Steam für Linux

Ist in Entwicklung. (phoronix via crunchgear)

11 Kommentare

  1. it’s about time

    Gefällt mir

  2. Spannend! Mir dürstet es nach Spielen!

    Gefällt mir

  3. Mal ne frege als Linux-dummie:
    Der Knackpunkt war doch bisher das es DirektX nicht für Linux gab, oder? Deswegen konnte man doch mit Tux kaum etwas aktuelles spiele, oder irre ich mich da?

    Gefällt mir

    • Gab es nicht und wird es vermutlich nie geben. Valve hat aber einige Spiele nach OpenGL portiert, damit die auf Mac laufen. Der Weg zu Linux ist dann nicht mehr so weit.

      Gefällt mir

      • Ah, ok, portierung zu openGL.
        Wäre interessant wenn das funktionieren würde.
        Games sind so ziemlich das einzige was mich bei Windows hält *G*

        Gefällt mir

  4. Mit Wine läuft Steam auch jetzt schon einigermaßen, zum Zocken reicht es, aber vor allem diese Steam GUI zickt ziemlich rum.

    Gefällt mir

  5. Jetzt muss Linux nur noch ordentlich mit meiner Grafikkarte zurechtkommen. Das Upgrade auf Ubuntu 10.04 war erstmal ein Schuss in den Ofen. Mal sehen, ob eine Neuinstallation hilft. :P
    Eine gute Sache ist die Steam-Geschichte jedenfalls schon. Wer weiß, vielleicht ist das ja der erste Schritt zur Etablierung von Linux als ernstzunehmender Gamingplattform. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. ;)

    Gefällt mir

  6. Was genau ist eigentlich so toll daran, dass ein DRM-System auf Linux portiert wird???
    Kann mir das einer erklären?

    Gefällt mir

    • Spiele! Ich hab mein Linux als offene Plattform mit der ich alles machen kann und das wird auch so bleiben. Spiele sehe ich als Inhalte, ähnlich wie Filme. Ich kann damit leben, dass die geschlossen sind. Natürlich würde ich es begrüßen, wenn die später geöffnet werden würden, so wie Quake z.B.
      Mir war irgendwann mal das OS wichtiger als die Inhalte und seit dem habe ich auf Spiele verzichtet. Jetzt habe ich zwar ein OS, das mir gefällt, aber die Inhalte fehlen.
      Da käme mir Steam gerade recht.

      Gefällt mir

      • Entschuldige, aber da ist ein LOL fällig.
        Zitat „Jetzt habe ich ein OS, das mir gefällt, aber die Inhalte fehlen.“

        Hast du nicht auch französische Lyrik des 19. Jahrhunderts studiert?
        (-> Und täglich grüßt das Murmeltier)

        Aber ich finde es prinzipiell nicht schlecht, du kannst ja vielleicht ein paar dedizierte Server für die Windoof-Gamer einrichten. *g*
        Mehr Chancen sehe ich da in puncto Spiele nicht, denn die PC-Gamer haben bei den Entwicklern ja scheinbar schon einen schweren Stand gegenüber den Konsolen.

        Gefällt mir

    • Das ist, solange Steam keine Rootrechte will.
      Ich stelle mir das so vor, dass die Inhalte verschlüsselt in meinem Benutzerverzeichnis abgelegt werden. So wie das auch andere geschlossene Spiele schon jetzt machen.

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.