Ex-Bischof Mixa: Kindesmissbrauchs-Vorwürfe

Oberstaatsanwalt Helmut Walter: „Bei der Staatsanwaltschaft Ingolstadt werden Vorermittlungen in Richtung Dr. Mixa geführt.“ Es geht um den Vorwurf, Mixa hätte in seiner Zeit als Bischof von Eichstätt (1996 bis 2005) einen Jugendlichen sexuell missbraucht.

Ausserdem erfahren wir: „Mixa selbst befindet sich nach Informationen der Süddeutschen Zeitung derzeit in einer Klinik in der Schweiz, die sich auf Alkoholkrankheiten spezialisiert hat.“

Das alles muss natürlich nichts bedeuten. Klar.

(via sueddeutsche)

7 Kommentare

  1. Nach dem aufgeklärten Justizverständnis der Katholiban dürfte man ihn jetzt auch ohne weitere Ermittlungen zu den Tatvorwürfen schon öffentlich lynchen oder durch fortgesetzten Psychoterror in den Suizid treiben. Straffrei, um das noch mal zu betonen. Aber im Gegensatz zu den Missbrauchsopfern, die zum Schweigen gebracht werden, oder Bloggern, denen der Verein mit Klage droht, wird hier sicherlich die Unschuldsvermutung gelten. Und die Vergebung aller Sünden.

    Liken

  2. und obwohl ich kein gläubiger (irgendeiner wie auch immer religiösen konfession) bin will ich dennoch hoffen das er es nicht getan hat. würde dieses doch nur bedeuten das schon wieder ein +und wieviele noch??? opfer zu beklagen wären.

    Liken

  3. als würden dasicht scho alle spatzen von allen dächern (inkl. Dom =Domspatzen hrhrhr) pfeifen…
    Für mich verliert dieses wichtige Thema mit der erneuten zermahlung in der Presse absolut an Brisanz!
    War der „Pedofindergeneral“ eig. hier schon mal Thema? Siehe Youtube…

    Liken

  4. Ich hoffe doch, dass die Internetgemeinde jetzt nicht auf den Zug der dummen Menschen aufspringen, die schon vorher verurteilen. Wir fordern hier die Unschuldsvermutung, dann dürfen wir das wohl auch von anderen Menschen (woher sie kommen ist ja egal) auch erwarten und einfordern.

    Da er schon Teile zugegeben hat, macht es natürlich leichter, denn seine Unschuld hat er ja wohl schon verloren.

    Liken

    • beim thema sexueller/kindesmissbrauch gillt die unschuldsvermutung NICHT in dieser kultur!

      ich find den letzten satz sehr geil, anders formuliert:
      da er teile gestanden hat, ist es um so wahrscheinlicher, dass er nun auch diesen saftigen knaben missbraucht hat.

      und wer fragt nach ….. „dem opfer“? cant livin on dreams!

      Liken

      • Na, keiner fragt nach den Opfern. Schliesslich haben die ihre Unschuld durch Herrn Mixa ja schon verloren.

        Lieber Fargurd. Dein Eintreten für die Menschenrechte in allen Ehren. Aber wenn etwas nach Scheisse aussieht, wie Scheisse riecht und auch noch danach schmeckt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um solche handelt nunmal ziemlich hoch.

        Und das der gute Mixa Dreck an seinem Stecken hat ist halt nun mal ziemlich offensichtlich. Unschuldsvermutungen sind aller Ehren wert, doch manchmal weiss man doch zu genau, das jemand schuldig ist, und trotzdem damit durchkommt, oder?

        Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.