Quadrocopter können alles

In diesem Video aus dem GRASP (General Robotics, Automation, Sensing and Perception) Lab der University of Pennsylvania sehen wir, dass Skynet nur um Haaresbreite von der Weltherrschaft entfernt ist.

Es fehlt nur noch das Erwachen der Intelligenz (so ähnlich wie bei typischen Humanoiden im morgendlichen Berufsverkehr). Die passenden Kunstflug-Bots sind bereits fertig entwickelt.

Nicht vergessen: Was wir hier sehen, sind keine ferngesteuerten Hubschraubermodelle. Sondern fliegende Roboter mit Onboard-Computern, die ihre Umwelt mit einer Reihe von Sensoren wahrnehmen und daraus selbständig den Flugkurs zum gewünschten Ziel berechnen.

Ab hier ist es beängstigend, oder? Nächste Stufe wäre dann wohl Quadrotorbots with lazers. (via engadget)

3 Kommentare

  1. Ist bekannt, ob das Militär Interesse an dieser Art von (Spionage-) Flugdingern für Gebäude hat? Oder haben sie bereits viel kleinere und bessere Flugkameras?
    Würd‘ mich ja mal interessieren.

    Liken

  2. […] 11k2.wordpress.com Kommentare […]

    Liken

  3. IIRC benutzt das Ding eine Reihe von externen Sensoren, die zum Versuchsaufbau gehören. Auf Deutsch: Es funktioniert so nur in der speziell dafür vorbereiteten Halle…

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.