Die Leinwand des 21sten Jahrhunderts

Rembrandt, Da Vinci oder Van Gogh hatten eben nichts anderes als grobe Tücher, Pflanzenöl und Farben aus Erde und Mineralen, um damit grosse Kunst herzustellen. Youtube hat jetzt ein Online-Videoschnitt-Werkzeug dabei (unten das Video).

Nicht so viele Möglichkeiten wie ein professionelles Schnittprogramm, aber dafür kostenlos und für jeden zugänglich. Und ja, natürlich kann man Bild und Ton getrennt schneiden. Also Mashups machen. Von allem, was man findet. Bis man den epic skill eines Kutiman erreicht, kann es ein Jahr oder zwei dauern. Macht nichts. Anfangen. (via hypebot)

2 Gedanken zu “Die Leinwand des 21sten Jahrhunderts

  1. 1000000 Internets für Kutiman! :D

    Ich steh aber auch auf meinen lokalen Video-Editor. :)

    Ich frag mich aber, ob der Typ in dem Video auf Drogen ist. ;)

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.