Der Lärm der Freiheit

Dieses Werbeposter für die Convair F-102A und das darauf gegebene Versprechen des persönlichen Schutzes durch donnernde Überschall-Jets erinnert mich daran, dass ich selbst meine Kindheit in der Einflugschneise eines Militärflugplatzes verbracht habe.

In meinem Fall waren es allerdings Lockheed F-104 „Starfighter“ der Bundesluftwaffe, die heulend und knallend über meinen Kopf hinweg rasten, mich als Kleinkind mit Angst und später als Teenager mit Wut erfüllten. Noch später, in meiner Zeit als Musiker („Ja, fühle den Hass stark werden in dir, junger Gitarrist!“) schrie ich die Überzeugung ins Mikrofon, dieser martialische Lärm sei nur dazu da gewesen, um die Bevölkerung an die behauptete Notwendigkeit des Krieges zu erinnern

„those jets that plough the air with noise, those insects forced upon our daydreams, those fists of steel, those fists of mind, those wheels to drive, those days to waste.“ aus: „War“, Tech Ahead 1990.

Sonst, und ohne die täglichen Überschall-Paraden hätte der Kalte Krieg wahrscheinlich nicht mal bis 89 gedauert. Und die damaligen Verteidigungsminister der Nato-Länder ein paar Villen (a.k.a. Lockheed-Skandal)weniger besessen.

(via thisisnothappiness) (pic: click > big)

2 Gedanken zu „Der Lärm der Freiheit

  1. bei mir waren es russische mig 21 bzw. transport maschinen mit fallschirmspringern. allerdings nur in meiner kinderzeit und da war mehr fazination als die hinerfragung nach dem warum. und das bild das du hier zeigst könnte fast aus dem amerikanischen life magazine stammen, bei google books gibts ein paar ausgaben vom 2 weltkrieg bis 1972, da drin ist jede menge solcher bebilderter propaganda zu finden.

    Gefällt mir

    1. Ja das ist in USA immer noch ein populärer Spruch,likE „It’S the sound of Freedom“.
      Allerdings, neulich at PatricksAFB, MelbourneFL, ÜfficersClub,Sonntagsbrunch.
      Da starteten so 3 F-15, eine hinkte nach, also die vierte.
      Brutalmanöver + Nachbrenner,also um Anschluß zu halten.
      Der Basecomander(zufällig daneben gestanden) griff sofort zum Handy und fragte like „who the fuck is that No 4 in that 4 ship formatiion?“
      So mit Nachbrenner und Scharfkurve, das macht schon etwas Krach.
      Der sollte sich sofort bei dem Airboss melden.
      Gab wohl einen militärischen Anschiss.
      Ich fand das geil ey, – F-15 tiefflügig,mit Nachbrenner, steilkurvig,hey das hatte was.

      Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..