Die Wahrheit über Orgasmen

Nur der Vollständigkeit halber und falls da einer von euch grade in der Schule gefehlt hat. (pic: click > big)

(via blameitonthevoices)

5 Kommentare

  1. da bekommt der ausspruch „du geile sau“ gleich ne ganz neu bedeutung.

    Gefällt mir

  2. Ich habe im Leben gelernt, dass alles was sich als „the Truth“ ausgibt, schonmal per Definition unvertrauenswürdig ist und voller Unsinn steckt.
    Wie sagte Sokrates so schön: „Ich weiss, dass ich nichts weiss.“ Intelligente Menschen sind sich der Unvollständigkeit und Indirektheit ihres „Wissen“s bewusst. Nur dumme und arrogante Menschen denken es gäbe so eine, und sie wüssten sie auch noch. Und das ist dann gefährlich.

    Gefällt mir

  3. Was für lächerliche Aussagen. 24-37% können keine Orgasmen bekommen? Typische Ärzte-Arroganz: „Was wir nicht kennen, und was wir nicht können, kann dann folglich nicht existent sein.“
    Orgasmen sind Kopfsache, fast alle beteiligten Nerven befinden sich im Kopf.
    Und Ärzte wissen halt noch einen Scheiss über Psychologie.
    Mit korrigierendem Assotiationstraining lässt sich sowas leicht ausbügeln. Dann klappt das auch mit den Orgasmen. Darauf verwette ich meine Eier.

    Und „No-one knows why we have orgasms.“? Wat? Ist das deren ernst?
    Das Warum ist doch die einfachste Ursachenkette der Welt:
    Nicht-Unbegrenztheit der Resourcen → Natürliche Selektion → Evolution → Fortpflanzung → Fortpflanzungstrieb → Höchste Positiv-Assotiation überhäupt für den Fortpflanzungsakt → Höchste Positiv-Gefühle überhaupt für den Fortpflanzungsakt → Orgasmen!
    Oder anders gesagt: Wir haben Orgasmen, da wir seit es überhaupt Lebewesen gibt, so ausselektiert wurden, dass nur die übrig geblieben sind, die Fortpflanzung mit etwas positivem assoziiert und es deswegen mehr getan haben.
    Pisseinfach und extrem offensichtlich.
    Sieht man im Fortpflanzungsarmen Deutschland am besten.
    Verhütungsmittel haben halt die Folge untebrochen. Aber bis unser Hirnstamm sich daran angepasst hat, braucht es noch Äonen.

    Gefällt mir

  4. Und nochwas: Was daran merkwürdig sein soll, Orgasmen „in“ nicht mehr existierenden Gliedmaßen zu spüren, weiß ich auch nicht. Im Hirn sind die Nervenbahnen doch noch alle da. Und liegen direkt nebeneinander.
    Und dass übermäßig starke Signale die Neuronen fluten und zum überlaufen (auf eigentlich nicht zugehörige Neuronen) bringen, ist ja mittlerweile überall bekannt, untersucht, bewiesen und Grundlage von solchen Krankheiten wie z.B. der, die Menschen dazu bringt, das Leben (oder anderes) als „heilig“ anzusehen. (Deswegen können wir z.B. so Lachen dass wir Weinen.)

    Gefällt mir

  5. Also ich habe meine ca.29 Gallonen (bis jetzt) im kühlen Keller qussi eingefroren.
    Ich meine man weiß ja nie ob einen plötzlich so ein „ich will jetzt 4 Milliarden Kinder haben“-Impuls überfällt…Das kann man ja synapsig überhaupt garnicht wissen das.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.