Der abgeschlossene Horrorfilm: The Smog

Owen Mulligan gelingt das Kunststück, in knapp 10 Minuten die wesentlichen Bestandteile eines Zombiefilms unterzubringen:

Giftiger Nebel zieht heran, Menschen mutieren zu nicht ganz toten Ekelpaketen, Fernsehgeräte versagen im Angesicht der Katastrophe, im Kühlschrank sind nur noch wenige Flaschen Bier und der Hauptdarsteller muss seine Küche nicht verlassen, um dem namenlosen Grauen anheim zu fallen. Auch wenn sich die Spannungskurve nicht im engeren Sinn von Höhepunkt zu Höhepunkt hangelt: Bravo!

(via undeadbackbrain)

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.