Der Kampf gegen ACTA geht weiter: Luzern

Am Montag war die Anti-Acta-Veranstaltung. Weil an diesem Tag die neue und neunte ACTA-Verhandlungsrunde im Hotel Palace, Luzern, Schweiz, stattfand. Namhafte internationale Piraten und ein EU-Grüner versammelten sich zu Protestaktionen zu Wasser und zu Lande und übergaben den ansonsten abweisend reagierenden ACTA-Delegierten eine Liste mit 4400 Protest-Unterschriften.

Zwischenstand der Verhandlungen: Internetprovider sollen nach wie vor zur Hilfspolizei der Unterhaltungsgiganten geknechtet werden, Patentverletzungen sollen weder vom Zoll kontrolliert noch strafrechtlich verfolgt werden (na sowas), die Privatkopie an sich bleibt bedroht. Der berichtende Schweizer Pirat Dennis Simonet bedankt sich übrigens ausdrücklich bei der Stadt Luzern, die kurzfristig eine Genehmigung und sogar ein Fahrzeug mit Anhänger für die Protestaktion gestellt hat.

(denissimonetpiratenpartei) (Bilder: CC-BY 3.0 Switzerland – Author: Pascal Gloor)

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.