8 Gedanken zu “Alle Regler auf elf

  1. Lächerlich. Mein Regler geht bis +10, aber startet bei -60 (minus sechzig)!! :D

    0 (null) ist maximale Verstärkung. +10 ist also quasi wie der Afterburner. Die 10% über dem Limit das eigentlich überhaupt möglich ist. Was noch cooler ist als bis 11 gehen. ;)

    Gefällt mir

    1. Das ist Quatsch. Wie hoch die Verstärkung bei jeweiliger Reglerstellung ist, wird vom Eingangspegel bestimmt. So kann es sein, dass dein Verstärker bei hohem Eingangspegel schon weit vor der Nullstellung ins Clipping kommt und du dir deine Lautsprecher ins Nirvana beförderst. Geschweige denn, dass du deinen ominösen „Nachbrenner“ ausgereizt hättest.
      Die Einteilung ist vom Hersteller nach einem bestimmten Referenzpegel mit Sinuston bestimmt, der mit Musik o.ä. nix gemein hat. Es kann sogar sein, dass der Hersteller sich die Einteilung auch nur ausgedacht hat, ohne irgendwas zu kalibireren. Geht schneller und ist billiger.
      Zudem ist es ja völlig egal, ob ein Regler von -60 bis + 10 oder von 0 bis 11 geht. Sagt rein garnix über die größtmögliche Leistungsabgabe aus.

      @fritz: Worum gings dir eigentlich bei dem Beitrag? Klär mich auf…

      Gefällt mir

  2. laecherlich sowieso. gitarristen koennen mit der einheit dB nichts anfangen. fuer die gibts daher ne skala von 1-10; wer dann bei 10 noch immer alles ganz gelassen hat, fuer den gibts 11 (um cool zu sein)

    Gefällt mir

  3. Ich hatte mal einen Marshall 50W Röhrenamp aus den späten Siebzigern. Dessen Volumes gingen bis 10 – und das war schon utopisch. Spätestens bei 6 auf der Skala haben die Bandkollegen im Proberaum ihren Anfall bekommen. Tontechniker auf mittleren Bühnen bei 5-7. Je nachdem, wieviel Mikes und Pickups gerade mitgeheult haben :)
    Ordentliches Röhrenfeedback ging so ungefähr bei 7-8 los…
    BTW: Ich schätze mal 90% aller Gitarristen können mit dB heutzutage durchaus etwas anfangen. Zumindest, wenn du konkretisieren würdest, welche Sorte dB du meinst.

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..