Frauen, selber schuld

Zufallsfund: My Fault I’m Female. Sehr nettes Blog, auf dem Frauen über die kleinen Sexismen des Alltags berichten. Klar, nur weil wir (ihr und ich) aufgeklärt sind, heisst das nicht, dass der verfassungsgemässe Gleichstellungsgrundsatz schon erfüllt ist. Frauen werden nach wie vor gesellschaftlich/sozial benachteiligt. Sexismus ist noch nicht ausgerottet, da haben wir Aufgeklärten noch ne Menge Arbeit vor uns. (myfaultimfemale) (pic via nazi gold)

5 Kommentare

  1. Ich frage mich dennoch, welche Ungerechtigkeit in einer Schwangerschaft liegen mag, und welche Frau einem Nichtschwulen ihre Hochzeitsvorbereitungen überlassen würde.

    Gefällt mir

  2. Weiß ja nicht… klar sind in dem Blog paar blöde Beispiele wie sich Idioten Frauen gegenüber dämlich verhalten.
    Aber ist das unbedingt sexistisch? Ich meine die Idioten würden auf Männer u.U. genauso dämlich reagieren nur halt anders. Statt ’ner Flasche Cola bekommst Du halt auf die Fresse etc.
    Und das in Frauenrunden immer nur politisch korekte Witze gerissen werden dürfte auch eine Wahrscheinlichkeit im Restrisiko haben.

    Gefällt mir

  3. Und noch mehr Sexismus aus der extremistischen Ecke…
    Mir fällt dagegen immer auf, wie öffentlich und „mode“ Sexismus gegen Männer ist. Grad erst gestern in der Bahn, wo ein Plakat zu sehen war, das etwas anpreiste, was es, ohne besseren Grund, nur für Frauen gab.
    Dann vorbei am Sportstudio. Ebenfalls „Ladies only”.
    Und Abends im Club bekommen dann alle Frauen freien Eintritt und ein Glas Sekt. Männer aber nicht. Getanzt wird zu „Männer sind Schweine“.

    Das kommt davon, wenn man Männer und Frauen unbedingt gleichstellen will, obwohl sie in ihren Interessen und Bedürfnissen kaum verschiedener sein könnten. Es schadet beiden Geschlechtern, um der verdrehten Weltanschauung von ein paar (teils männlichen, wie oben gesehen) Extrem-Feministinnen, die Bücher schreiben wie „Nur ein toter Mann ist ein guter Mann“ (in denen von „Untermenschen“ und „Alle Penisse verbrennen“ die Rede ist), die auch noch verkauft werden dürfen. (Ich wette du hast eine Kopie, aus der du dir im Selbsthass jeden Abend vorliest.)

    Gefällt mir

    • Tampons sind also sexistisch? Alter, du bist lustig. Anders gesagt: Es gibt natürlich auch Versuche einiger planloser Feministinnen (diese bilden eine kleine Untergruppe der ansonsten durchwegs vernünftigen Gleichstellungsfans). Männer ihres Geschlechts wegen zu benachteiligen, allerdings spielen diese Versuche gesamtgesellschaftlich gesehen keine Rolle. Es geht nicht darum, was irgendwer sagt oder meint, sondern um gesellschaftliche Abläufe. Und hier ist der Kampf gegen den Sexismus schon ganz gut fortgeschritten, aber eben noch nicht vorüber.

      Gefällt mir

  4. Ich als Frau ignoriere Idioten einfach. Männliche wie weibliche. Spart Energie und hält den Adrenalinspiegel niedrig.

    Und wein bisschen Sexismus ist manchmakl auch ganz witzig… ;o)

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.