Nachwachsende Knochen und Gelenke

Forscher von der Columbia University, New York, liessen bei Kaninchen Knochen und Gelenke nachwachsen, indem sie ihnen Gittermodelle der fehlenden Teile einsetzten und das Wachstum durch geeignete Proteine verstärkten.

Die körpereigenen Stammzellen bildeten die richtigen Formen und Verbindungen aus, die Tiere konnten wieder laufen. Das hört sich durchaus vielversprechend an, vor allem, weil die heute üblichen Gelenkprothesen aus Titan nur 10 bis 15 Jahre halten und dann nur mit etwas Glück durch neue ersetzt werden können.

Andererseits haben Kaninchen ein viel besseres Knochenwachstum als Humanoide, und die Sache mit den Wachstumsproteinen und ihren Folgen kennen wir vor allem aus Horror-B-Movies. Und ich will eigentloich gar nicht wissen, wieviele Kaninchen bei solchen Forschungen „verbraucht“ werden.

(via technologyreview) (pic: links vorher, rechts nachher)

2 Kommentare

  1. Du willst weggucken? Das macht es doch auch nicht besser. Weisst du doch.

    Gefällt mir

  2. Wachstumsproteine kenne ich vor allem aus der Fleischabteilung oder besser der Sieht-aus-wie-Fleisch-Abteilung oder auch Fett&Protein-Sythese-Abteilung im Supermarkt!

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.