In Polen ist Schwulsein heilbar

Versteht mich nicht falsch: Homosexualität ist eine erotische Präferenz. Aber in polnischen Schulbüchern steht, dass jeder Mensch als Hetero geboren wird und erst durch schlimme Erfahrungen (wie Vergewaltigung) homosexuell wird. Und dass man sich ja jederzeit anders entscheiden und wieder zu den Heten wechseln könne. War aber schon schlimmer: Vor 2009 fand man eben dort Homoerotik gleichgesetzt mit Inzest oder Kinderschändung. Das Bildungsministerium fühlt sich auf Anfrage nicht zuständig. (via queer.de)

14 Kommentare

  1. Schade, dass du dich in reisserische Unterschicht-Verallgemeinerungsansichten flüchtest.

    Es kommt immer drauf an. Nichts ist so einfach, wie die pseudomoralisch Extremmeinung von „alle Schwulen sind genetisch schon so, und finden das gut“, oder ihr Gegenteil „alle Schwulen sind krank, und müssen geheilt werden“. Beides ausgemachter Schwachsinn, von Leuten die sich in der gebildeten Oberschicht sehen, aber nicht mehr selberdenken, als jeder Hitler-Mitläufer. Die also blind Phrasen dreschen, über die sie selber garnicht nachgedacht haben.

    Zuallererst einmal, ist Krankheit Definitionssache. „gut“ und „schlecht“ sind der Natur fremde Begriffe. Genetische Mutationen können Vorteile und Nachteile haben. Sonstige nicht-kulturelle, durch andere Prozesse ausgelöste, Veränderungen ebenso. Und rein kulturelle auch.
    Und es gibt Schwule aus jeder dieser Kategorien.

    Es gibt welche, die tatsächlich genetisch anders sind… und es lieben! Es gibt aber auch solche, die es nicht mögen.
    Es gibt welche, die durch ein Timingproblem als Fötus nun das Gehirn einer Frau, aber den Körper eines Mannes haben… und es hassen! Es gibt aber auch solche, die es geil finden!
    Es gibt welche, die einfach nur durch kulturelle Erlebnisse jetzt das eigene Geschlecht anziehender finden, nur so. Es gibt aber auch welche, bei denen diese Erlebnisse traumatisch waren, und die es deshalb hassen, dass die so fühlen wie sie fühlen!

    Und wenn diejenigen, die es hassen, finden dass sie es loswerden wollen, und es jemanden gibt, der ihnen helfen will, dann nennen die das eine Krankheit. Ja, verdammt! Relativ! Alles ist relativ! Alles! Also auch die Ansicht, was denn nun eine Krankheit ist.

    Stell dir mal vor, du hast so Fantasien von wegen eigenes Geschlecht… du probierst es aus… aber anstatt dass es dir gefällt, findest du es abtörnend und danach hasst du, dass du Dinge getan hast, die du garnicht wolltest!
    So Leute gibt es auch! Und ihre Ansicht zu unterdrücken, mit der Behauptung, sie sollten zu sich stehen, ist exakt so egozentrisch und bösartig, wie Menschen die schwul sein wollen zu sagen sie sollten geheilt werden!

    Und ja: Ich kenne persönlich Leute, die sich hin, und zurück und wieder hin entscheiden, wie es ihnen gerade passt. Und die dabei niemals in die Sparte „Bi“ passen.

    Du siehst: Es ist sehr viel komplexer. Aber das sind nur die komplexen Ergebnisse sehr einfacher Regeln. Diese Regeln habe ich mir eingeprägt:
    • ALLES ist relativ. (Nichts ist absolut.)
    • ALLE Faktoren/Parameter/Eigenschaften sind Gradienten. (Nichts ist schwarz-weiss)
    • Es gibt IMMER mehrere Faktoren. (Es gibt nie nur eine Achse.)
    • Faktoren haben eine bestimme Orthogonalität zueinander. (Sie überlappen sich praktisch immer irgendwo ein wenig.)
    • Ansichten in diesem Faktorenraum sind nie punktförmig, sondern immer ein Feld (z.B. eine Wolke, mit verschiedenen Dichten an verschiedenen Orten) das eine Untermenge darstellt.

    Siehst du jetzt den Niveau-Unterschied, verglichen mit deinem Text und dem Polnischen Schulbuchtext? Ich finde ihr habt da mehr gemein als euch trennt…

    Gefällt mir

    • UNTERCHREIB ich mal so! denn damit hast du so ziemlich alles zum thema gesagt . . .

      . . . bis auf den angriff/seitenhieb auf @Fritz:

      [ Ich finde ihr habt da mehr gemein als euch trennt… ]

      warum unterstellst du dem @Fritz das? denn abgesehen davon das es eine weitgehend wertungsfreie information ist (was in polnischen schulbüchern steht und warum), ist sein text für mich – rein persönlich – eher nur als frage an die „11k2-Leserschaft“ zu verstehen denn als festellung oder gar abhandlung einer tatsache.

      Gefällt mir

    • Moralische Dekadenz vom feinsten

      Gefällt mir

    • Und was ist mit denen die ihre „Andersartigkeit“ hassen weil ihnen ihr Umfeld und ihre Religion das einredet? Müssen die auch geheilt werden? Oder sollte hier eher die Gesellschaft geheilt werden?

      Gefällt mir

    • Ich seh jetzt nicht präzise, wo dein Problem ist, barefoot. Weder steht im OP, dass Gene irgendwas mit sexueller Präferenz zu tun haben (haben sie auch nicht), noch dass die Präferenz immer eindeutig sei (ist sie ja auch nicht). Ich denke, wir sind uns einig, dass die sexuelle Orientierung Privatsache ist, irgendwelche Gründe hat, die ebenfalls Privatsache sind, keinesfalls als Krankheit bezeichnet werden darf, und schon gar nicht als Inzest oder Kinderschändung. Denkst du, du kriegst deine Bildzeitungs-Paranoia in den Griff, ohne ärztliche Hilfe zu benötigen?

      Gefällt mir

  2. Homosexualität ist etwas ganz normales.Wer das nicht einsieht hat ein gehöriges geistiges Defizit.

    Toleranz ist etwas was viele verlangen aber selbst nicht praktizieren.

    Gefällt mir

    • Auch im Tierreich gibt es oft Homosexualitaet,also muss es ja wohl von der Natur so vorgesehen sein.

      Gefällt mir

  3. hi , die katholische kirche meint sich gefallen damit zu tun , dass sie die homosexualität bekämpft und immer mehre fälle der homosexualität in der katholischen kirche bekannt werden . es ist klar. dieser verein fast ganz schwul ist hasst auch die offen lebende schwule , deswegen, weil viele schwule leben offen und dazu noch viele von denen christen sind. die homosexualität war und ist uind wird so lange wie diese welt besteht. jesus als gott aus der erde hatte sich niemals gegen die homesexuelle gewandt . warum? das soll sich katholische kirche und radikale protestanten überlegen.
    wenn jamand schwul ist und dazu nicht steht , schadet sich selbst. wenn er gläubig wird , wird er leben wie jesus auch sagte. man sool immer in wahrheit leben . sie wird uns befreien. mehr ist zu diesem thema nichts zu sagen.
    die verführung und schlechte einflüsse – das ist alles quatsch und nicht haltbar!
    die tieren sind auch homosexuell und verführt worden? das ist nicht lache.
    wenn wir einmal bei jesus werden , die an ihn glauben, werden wir alles erfahren!

    Gefällt mir

  4. Und die sind in der NATO ?

    Gefällt mir

  5. Homosexualität ist nach den letzten Erkenntnissen ein genetischer bzw. evolutionärer Vorteil. Dazu muss man nicht bis zu den Bonobo-Affen gehen.
    Und selbstverständlich ist die sexuelle Orientierung genetisch bedingt. Genauso wie die Augenfarbe. Wer kann denn wirklich annehmen, das etwas für die Evolution so einschneidend entscheidendes ist, wie das Sexualverhalten von aussen diktiert wird?
    Da ändern auch die von @Barefoot genannten Beispiele nicht, das es Leute gibt, die sich hin und her entscheiden.

    Gefällt mir

  6. ich weiß nicht ob ich schwul oder bi bin was tuen

    Gefällt mir

  7. hilfe

    Gefällt mir

    • Probiere es aus! Erst dann weißt Du sicher, wie Dein Körper tickt. Und gegen die Natur kann man nun wirklich auf Dauer nichts erreichen (Seneca). Bisexualität allerdings gibt es laut Wissenschaft nicht, es ist laut Studien eher ein Kopfkino, das sich bei selbst behaupteten Bisexuellen abspielt.

      Bei mir hat es leider sehr lange gedauert, bis mir klar war, dass ich mich mit vielen Psycho-Tricks zum Hetero-Sex zwinge, um nicht aufzufallen und meine Eltern nicht zu enttäuschen. Das war dumm, denn es hat niemandem genutzt und dafür mich über Jahre in moralische Albträume befördert, die ich mir wirklich hätte ersparen können.

      Nun lebe ich seit 6 Jahren „sehr bürgerlich“ in einer festen Homo-Beziehung und vermisse lediglich von Zeit zu Zeit die Gespräche mit meiner Ex-Freundin, die ich wirklich geliebt hatte (hat nichts mit Sex zu tun), aber der ich nicht treu bleiben konnte. Natürlich hätte ich auch gerne Kinder gehabt, aber man kann es nicht zwingen.

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.