Berge des Wahnsinns, der Film

Einer der grössten Romane des grossen Howard Philip Lovecraft ist der Antarktis-Horror-Thriller „Berge des Wahnsinns“ (At the Mountains of Madness), in dem ahnungslose Südpolarforscher mit Wesen konfrontiert werden, die erstens älter sind als die Götter, zweitens extrem schlecht riechen und drittens unbeschreibliches Grauen verbreiten.

Weswegen auch bitte die Erforschung des Südkontinents eingestellt werden solle, es könnten ja noch mehr davon versehentlich auftauen.

Jetzt dreht Guillermo del Toro (Pan’s Labyrinth, Hellboy) den Film dazu und James Cameron macht den Produzenten. Dafür wird er aber nicht all zu viel Zeit haben, weil er mindestens zwei Sequels für seinen unsäglichen Holocaustleugner-Film Avatar plant.

Del Toro soll also ruhig mal machen, bisherige Lovecraft-Billigverfilmungen (laut imdb an die 100 Produktionen, darunter die noch unfertigen „Das Ding auf der Schwelle“ und „Der Flüsterer im Dunkeln“) zeigen, dass der Altmeister relativ unverwüstliche Vorlagen geliefert hat. Oder aus R’lyeh mitgebracht. Wer weiss das schon? (via wired) (pic loltulhu)

8 Kommentare

  1. „Holocaustleugner-Film Avatar“ .. hab ich was verpasst?

    Gefällt mir

  2. 1. Gedanke: Jaaaa! Das wollte ich schon immer verfilmt sehen!
    2. Gedanke: Del Toro? NEIIIIIN! Hellboy war der übelste verblödete Idiotenscheiss den ich je gesehen habe! Wir machen uns noch heute darüber lustig, wie „plastic-fantastic“ und arm der war! Ein Film für ganz schwache geistige Lichter… durch und durch! Scheisse, damit ist dann wohl das ganze Projekt am Arsch!
    3. Gedanke: „Holocaustleugner-Film“? WIeder die UHU-Tube in der Nase vergessen? ;) Das war doch der totale Baumumarmer-Kumbaja-Hippie-Pocahontas-der-mit-dem-Wolf-tanzt-Film! ^^

    Gefällt mir

  3. Aber sicher. Der Holocaust, welcher im Film Avatar verleugnet wird, ist nicht der deutsche, an den europäischen Juden, sondern der europäische, an den amerikanischen Ureinwohnern. Also stellt euch meinetwegen eine Nebenhandlung in Schindlers Liste vor, in welcher ein von schweren persönlichen Schicksalsschlägen zum Nachdenken gebrachter SS-Spion im Warschauer Ghetto zu den Juden überläuft, sich durch uralte Riten zum Propheten qualifiziert und dann einen Aufstand von massiver Präzision und mit höherer Hilfe organisiert, der die Nazis vertreibt und zu Gründung einer zionistischen polnischen Republik führt. Das ist jetzt die sehr farbige Version, aber ihr seht schon, mit hat der Film nicht gefallen. Ich fand ihn noch verlogener als die restliche Pocahontas-Riege.

    Gefällt mir

    • außerdem diente er zur befriedigung von mehr oder weniger verkappten pädophil getriebenen kinderfickerträumen.

      ich mein’s so, guckt euch mal die alien-manschkerls mal genauer an.
      alle – und zwar absolut ALLE – haben superschmale figuren (die weibchen dazu noch unisono midi- bis supra-mini-tittchen) mit schmalen schultern und dünnlich arme und beine wie 8 bis 12 jährige jungens und mädels.

      vom allgewärtig zellebrierten jugendwahn will ich erst gar nicht richtig anfangen. aber woher die geistige reise kam und wohin sie ging war eigentlich von anfang an mehr als nur überdeutlich herauszulesen.

      Gefällt mir

    • Bei deiner farbigen Darstellung fehlt mir zum Holocaust jetzt die Leugnung, Fritz.

      Und man kann natürlich alles so pädophil sehen, wie man will. Verbannt alle Schauspielerinnen mit kleinen Titten am besten auch gleich. Oder die, die vielleicht neudeutsch „underaged“ aussehen. Teufelswerk! Alle!!!!!

      Manchmal glaub ich wirklich, ihr solltet mal die Finger vom Koks lassen. Euer Verfolgungswahn nimmt teilweise manische Züge an.

      Gefällt mir

      • Ohne Scheiss Fritz, deine Nerdigkeit in allen Ehren, aber dem Film Avatar Holocaustleugnung unterstellen zu wollen ist schon mehr als geisteskrank. Solltest dich vielleicht nicht den ganzen Tag mit naiven Mainstream linken Spinner abgeben, die den Nazi brauchen wie die Kirche den Teufel und immer und überall irgendwelche faschistischen Geheimzeichen suchen oder in Tränen ausbrechen wenn irgend nen Huso bei der WM ne Deutschlandflagge hisst.

        Genau so Knallbonbon … Junge, das ist nen Film. Nen verfluchter Film und diese blauen Biester sind nunmal nen Naturvolk. Haste schon mal 150 Kilo schwere Buschmänner gesehen? Vermutlich nicht. Mich hat der Film auch nicht vom Hocker gehauen, aber derart krude Scheisse hinein zu interpretieren wirkt auf mehr äußerst befremdlich.

        Auch der Pedovorwurf ist meiner Meinung nach an den Haaren herbeigezogen, ich zumindest konnte daran nichts pädophiles erkennen.

        Dein Geweine erinnert mich irgendwie an die Stelle aus Shakespeares
        „King Lear“ wo der Polizist die Hure auspeitscht, die er am liebsten selbst knallen will, aber es nicht zugeben kann ;)

        Sollst vielleicht mal drüber nachdenken lol

        Gefällt mir

        • Holocaust ist nicht zwingend der an den europäischen Juden. Es gibt eine ganze menge von Holocaust-Versuchen quer durch die Geschichte, und jeder führt zu einem nationalen Trauma.

          Gefällt mir

  4. Ach Du lieber Gott.
    Das Pild verstärkt nun meine Aversionen wg. dem Kuhkaff(Meran).

    Wir sind hier quasi EINGEKESSELT !
    Berge ‚drumherum und der IQ der Eingeborenen bestätigt schon rein geologisch das Tal in dem wir sitzen. Verdammte Schnaise das.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.