Sicherheit für den Lifestyle

Der begnadete Gegenwarts-Cartoonist Tobias Lunchbreath visioniert hier allerlei Tarnmassnahmen, um liebgewonnene Lifestyleobjekte vor der Gier Anderer zu schützen: Durch optischen Downgrade. Grossartig, in mehrfacher Hinsicht.

(via core77)

45 Kommentare

  1. + + + WICHTIGE MELDUNG + + + NEUER AMOKLAUF + + + KILLERSPIELE ALARM + + + WICHTIGE MELDUNG + + + NEUER AMOKLAUF + + + KILLERSPIELE ALARM + + +

    Amoklauf in Lörrach

    Sie trug 300 Schuss Munition bei sich

    Die Polizei stoppte „DIE GEÜBTE SCHÜTZIN“ Sabine R. so schnell wie möglich mit tödlichen Schüssen.

    Den Ermittlungen zufolge erschlug die Frau anscheinend ihr Kind und erschoss den Mann mit einer kleinkalibrigen Sportpistole. Sie verschüttete Nitroverdünnung aus einem bereitgestellten Kanister und zündete es an. Die Verpuffung der Gase führte zu einer heftigen Explosion, sprengte eine Wand aus der Wohnung und setzte das Haus in Brand.

    Während Feuerwehrleute den Brand löschten und 19 Menschen aus dem Haus und einem Gebäude nebenan in Sicherheit brachten, flüchtete die mit einer Pistole und einem Dolch bewaffnete Juristin auf die Straße. Dort schoss sie – ebenso wie Tim K. auf seiner Flucht – auf Passanten und verletze zwei schwer.

    Sabine R. eilte in das erste Obergeschoss des nahe gelegenen Elisabethen-Krankenhauses. Dort traf sie auf dem Flur der gynäkologischen Station laut Staatsanwaltschaft zufällig auf einen Pfleger, der das Abendessen austeilte. Sie schoss dem 56-jährigen verheirateten Mann mehrfach in den Kopf und stach mit dem Dolch auf ihn ein, bis er tot war. Danach feuerte sie auf die von innen verbarrikadierte Tür eines Patientenzimmers – ebenso wie Tim K. damals auf die verschlossenen Türen der Klassenzimmer in der Albertville-Schule geschossen hatte.

    + + + WICHTIGE MELDUNG + + + NEUER AMOKLAUF + + + KILLERSPIELE ALARM + + + WICHTIGE MELDUNG + + + NEUER AMOKLAUF + + + KILLERSPIELE ALARM + + +

    . . . UPPS!!! doch kein KILLERSPIEL ALARM – sondern nur eine ganz normale (von den politischen kasten – für ihre waffenverkäufer-KLIENTEL – geschütze) DRECKSVOTZE (äääääh . . . bürgerin) MIT ‚NEM WAFFENSCHEIN . . .

    Nicht auszuschließen ist überdies, dass Sabine R. von dem Prozess um den Amoklauf von Winnenden zu der Tat motiviert wurde, über den seit Donnerstag berichtet wird. Auf solche einen möglichen Zusammenhang verwies die Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention (DGS): Die sensationelle Berichterstattung über Amokereignisse könnte „die gleiche Denkweise und gleiches Verhalten in Personen auslösen, die sich in einem ähnlichen Stimmungszustand befinden“.

    den restlichen bericht gibt es unter:

    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/Sie-trug-300-Schuss-Munition-bei-sich_aid_908781.html

    [ sorry @Fritz. das musste jetzt einfach mal sein . . . ]

    Gefällt mir

    • Was soll der Scheiß?

      Mal abgesehen davon, dass du zwei Tage zu spät kommst.

      Gefällt mir

      • Nennt sich „freie Meinungsäußerung“. Schlag es nach.

        Musst es ja nicht lesen, wenn du nicht willst. Und Ein Filter für Kommentare von Nutzer soundso sind ja leicht eingerichtet.

        Mann, manche Leute denken, die Welt würde sich nur um sie drehen.

        Gefällt mir

        • Es heißt nicht umsonst „Kommentarfunkton“, überleg mal warum.

          Wer unter aufmerksamkeitsdefizit leidet darf gerne sein eigenes Blog eröffnen.

          Hat übrigens nix mit freien Meinungsäußerung zu tun, aber hauptsache erstmal groß rumbrüllen.

          Netiquette, das solltest du mal nachschlagen lieber BAReFOOt

          Gefällt mir

          • Ich finde das interresant, wie du überhaupt nicht versuchst, deine Aussagen mit Argumenten auf ein solides Fundament zu stellen, und anscheinend trotzdem glaubst, man würde das dann so ernstnehmen.
            1. Satz: „Überleg mal warum“ → Achso, weil du’s selber nicht weisst, denkst du der andere macht die Argumentationsarbeit für dich?
            2. Satz: Eine Aussage, ohne Begründung, die sowieso überhauptnix mit der Sache zu tun hat. → Strohmannargument.
            3. Satz: Wieder nur eine Aussage, und dann statt einer Begründung ein persönlicher Angriff. → ad hominem.
            4. Satz: Netiquette? Sind wir in den Newsgroups der 80er oder was? Die Netiquette war damals schon Nazischeiss, wo jemand denkt er stellt Regeln auf, und alle müssen sich jetzt dran halten, weil er die Power hat. Und sie ist es jetzt auch noch. Wenn du die als Versuch eines Argumentes bemühst, bist du dann auch so einer, der Gesetzestexte blind befolgt, auch dann wenn das das Gegenteil der eigentlichen Intention bewirkt, weil er denkt die wären höher zu bewerten als der eigene Sinn für richtig und falsch?

            Fazit: Ich würde ja gerne auf deine Argumente antworten… wenn es da welche in deinem Kommentar gäbe. So steht es aber nur als Luftblase für sich selber, und bedarf keiner Gegenargumente.

            Gefällt mir

          • hahaha @ barefoot

            Sie haben soeben den Gowinpunkt erreicht.

            Gefällt mir

          • @neighbour667: Tja, wäre es Godwin gewesen, hättest du nicht mehr posten dürfen. ;)
            Vorausgesetzt du glaubst an Regeln, nur weil jemand sie erfindet. :P
            (Ich schere mich ’nen Dreck drum. Ich weiss selber besser was richtig und falsch ist.)

            Gefällt mir

          • Deine Argumentationsweise ist aber auch nicht durchdacht.

            Egal.

            Wenn du den Zusammenhang zwischen optischen Downgrades und einem Amoklauf erkennst, dann kann man daran nix ändern.

            Nur kurz zum Verständnis. Ich soll „freie Meinungsäußerung“ nachschlagen obwohl du nicht einmal weißt wie der Artikel anzuwenden ist. Und gleichfalls ist es von dir zuviel verlangt die Funktion eines Kommentars auf einen Artikel zu ergründen.

            Die Argumente wurden genannt. An was es nun anscheinend mangelt ist Verständnis deinerseits. Mach dir nix draus, lies alles nochmal in einer Woche (oder fünf Jahren) und vielleicht verstehst du es dann.

            Bis dahin.

            Gefällt mir

          • Was sind denn bitte »optische Downgrades«? Ist das ein anderes Wort für einen schweren Autounfall? :P

            Noch sowas, das zwar aus Wörtern besteht, und wie ein Satz aussieht, aber nicht parsebar ist: »Ich soll „freie Meinungsäußerung“ nachschlagen obwohl du nicht einmal weißt wie der Artikel anzuwenden ist.«
            Wie meinst du das „der Artikel“? Was hat das mit Artikeln zu tun? (Ich vermute, das ist so ein Unsinnsatz wie der da oben.)

            Das Problem mit der Definition von Kommentaren ist, dass du davon ausgehst, Kommentare müssten nur reaktiv sein. Vermutlich weil du so reaktiv bist. ;)

            »Die Argumente wurden genannt. An was es nun anscheinend mangelt ist Verständnis deinerseits.«
            Wie geil. Noch so eine Finte. Und das, obwohl ich schon erwähnt hatte, dass ich darauf nicht reinfalle. Bist du wirklich so verzweifelt?
            Weisst du wie leicht man das wieder kontert?
            Du: „Die Argumente wurden genannt.“
            Ich: „Nein. Wurden sie nicht. Wie ich oben bewiesen hatte.“

            Würde ich zu gerne mal sehen, wie du deinen Kommentar in Aussagen, Argumente und Paradigmen trennst, und erklärst, wie diese aufeinander aufbauen. ^^

            Gefällt mir

          • optische Downgrades. Darüber handelt der Artikel (hochscrollen).

            Kommentare müssen nicht reaktiv, sondern relativ sein. D.h. stellung nehmen zu dem eigentlichen Artikel (der über optische Downgrades).
            Das ist der Beitrag von Knallbonbon nicht, und daher die geäußerte Kritik meinerseits.

            Gefällt mir

          • Das wiederum stimmt. :)
            Dem bleibt nichts mehr hinzuzufügen. :)
            Wie schön.

            Scheisse fand ichs trotzdem nicht von ihm. Nur fehlplatziert.

            Gefällt mir

        • Und nur weil man etwas wegblendet ist es nicht mehr da, oder wie?

          Das ist ja super duper SPD „Internet-STOP-Schild“ Niveau.

          Und wenn dein Nachbar Nachts um 3 laut Musik hört, überhörste die dann auch?

          Schon klar. Manchmal reicht der eigene Horizont anscheinend nicht weiter als bis zum Tastenanschlag.

          Gefällt mir

          • Wow, nettes Strohmann-Argument. Nur leider geht es hier garnicht darum, ob es nicht mehr da ist. Es geht darum, dass du einen Zettel der an der Wand hängt liest, und dich dann beschwerst, dass du den lesen musstest.
            Niemand hat dich dazu gezwungen, den zu lesen.
            Oder werden die Kommentare hier auch nachts um 3 laut in dein Ohr gebrüllt? Hm?

            Nein. DU hast dich dafür entschieden, den Kommentar zu lesen. DU ganz allein. DU hättest, wie ich es machte, einfach nach ein paar Blicken sehen können, ob das lesenswert ist, und es ansonsten überspringen können.

            Es geht um Toleranz. Es geht darum, dass jeder tun und lassen kann was er will, so lange er nicht aktiv anderen schadet. In diesem Fall warst DU der aktive. DU bist auf seinen Kommentar zugegangen. Er hat dich nicht gezwungen, es zu lesen.

            Aber DU bist dann auf ihn losgegangen. Und das ist nicht das Problem. Denn du hast natürlich genauso das Recht, deine Meinung zu äußern und es Scheisse zu finden was er tut.

            Aber ich hab natürlich auch das Recht, mich über jemanden lustig zu machen, der sich von etwas angegriffen fühlt, auf das *er* zugeht, und das als Entschuldigung zu nehmen, selber aggessiv zu werden.

            „Er hat mit seinem Auge meine Faust angegriffen! Auaaaa!“ Zitat Kohloe bei einem Fußballspiel. :P

            Gefällt mir

          • Keiner mag dich Barefoot.
            Keiner mag dich Knallbonbon.

            Gefällt mir

          • @Micha: Und du hast alle gefragt? Oder bist du nur so von dir eingenommen, dass du denkst, deine winzige Weltsicht würde für alle gelten. Und dass ich mich um deine Sicht scheren würde? Als Hausaufgabe empfehle ich, nachzulesen, was „crab mentality“ bedeutet.

            Gefällt mir

      • Also ich finde es gut!

        Gefällt mir

    • deshalb habe ich keine kommentare aktiv…

      Gefällt mir

      • Lol, und wie kannst du auf Kommentare antworten, die du angeblich nicht siehst?

        Gefällt mir

        • Schau mal auf seinen Namen. Da ist ein Link versteckt.

          Aber pssst, das wissen nur alteingessessene Internethasen.

          Gefällt mir

          • Lol, genau. Weil Internetprofis auch in HTML implementierte Webschnittstellen benutzen… ^^
            PROTIP: Schlag mal NNTP, IMAP, SMTP und IRC nach. Und XMPP am besten gleich mit.
            Echt geil! Klassisch vergeigt haste das! Du „alteingesessener Internethase“, du. ROFL.

            Und das geilste is: Ohne den zweiten Satz, hätte meine Antwort so ausgesehen: „Achso, OK, so war das gemeint. Danke.“. Aber nee, du musstest ja das Arschloch raushängen lassen. LOL

            Gefällt mir

          • IRONIE, I-R-O-N-I-E

            Gibts auch ohne Verwendung von tausenden Smileys!

            Ich wollt nur höflich drauf hinweisen. Mit ein wenig Logik hät man auch aus dem Satzbau drauf schließen können dass neighbour667 seinen eigenen Blog meint.

            Was hat der Link mit einem Web Interface zu tun? Bezeichnest du so W2W Verlinkungen? Das ist rudimentäres html.

            Und ein „alteingesessener Internethase“ hat nix mit nem geek gemein. Aber das nur am Rande.

            Gefällt mir

          • Das Problem mit Ironie ist, dass sie ganz nah an der Ernsthaftigkeit liegt. Vor allem, wenn es wahrscheinlicher wirkt, dass derjenige das ernst meint. Aber is ja auch egal.

            Freut mich, dass du höflich darauf hinweisen wolltest. Dann war die Intention schonmal gut. Leider – und deswegen habe ich „Arschloch raushängen“ geschrieben – war das mit den „alteingesessenen Internethasen“ dann doch eine Beleidigung nach dem Motto „Aber da bist du wohl zu blöd für, was?“. Nicht sehr höflich.

            Kommentar-/Diskussionssysteme in Blogs haben ein Web-Interface. Sie könnten auch direkt in einem dafür existierenden Protokoll implementiert sein, als über HTTP getunnelt und in HTML mit komischen Tricks realisiert zu sein.

            Ein „alteingesessener Internethase“ braucht kein Geek zu sein, um oben genannte Protokolle kennen zu können. Damals musste man die kennen, weil man noch nicht alles über das WWW (was nicht das Internet, sondern nur die HTTP/HTML-Welt davon ist) tunnelte. Und ich finde, das muss man heute auch noch nicht. Da sind wir denke ich mal einer Meinung. :)

            Gefällt mir

  2. hm das nenn ich mal 1a gehijacked-er Thread… erst Killerspieldebatte und dann mal wieder Bar-fuß und -jeder Ahnung im Trollmarathon.

    Das Bild hab ich gleich mal weiterempfohlen – vor allem die Dell Sticker Lösung für das MacBook. Das ham sie nem Kollegen neulich geklaut. Warum auch immer…

    Gefällt mir

    • Mann, habt ihr alle noch nie ein Programm geschrieben? … Ok, das wäre jetzt nicht schlimm. Nur: Dann wüsstet ihr von den Dummyvariablen „bar“ „foo” und „baz”. Mein Name hat nichts mit barfuß zu tun, sondern mit FOO und BAR. bzw FUBAR. Also FUBAR, zusammen mit BAR und FOO, schön in einem Wort verpackt. Ich bitte also drum, die Groß-/Kleinschreibung so beizubehalten. Wäre nett. Danke. :)

      Übrigens empfehle ich dir, mal nachzulesen, was der Unterschied zwischen einer hitzigen Debatte, und trollen ist. Am einfachsten kann man Kommentare auseinanderhalten, indem man drauf achtet, wer sich eher an Logik und korrekte Diskussion hält, und wer eher ruhig und locker wirkt (Achtung: Die eigene Stimmung wirkt stark mit, wenn man Text im Kopf wieder mit Betonung auffüllt. Vorurteile werden so zu selbsterfüllenden Prophezeihungen.).

      Kein Mensch ist perfekt. Aber sollte ich irgendwo Logikfehler haben (Was zu beweisen wäre. Die meisten Leute könnten das jedoch leider garnicht.), oder hitzig reagiert haben, bin ich für konkrete (und freundliche) Hinweise darauf dankbar.

      P.S.: Wieso sollte ein Dell Lösung stickern? Oder haste englische Grammatik benutzt?

      Gefällt mir

      • never argue with an idiot…

        Gefällt mir

        • Stimmt. Da sagste was sehr wahres. Aber naja, was Kohloe schrieb war zwar unsinnig. Aber ich hab ihr irgendwie dann doch nicht als Idiot angesehen. Und so langsam wird das ja auch was.
          So ist das halt im Internet. Ich wette in RL hätte man sich schnell eingespielt gehabt.
          Menschen wollen halt dass alles richtig und gut und fair ist. Und beachten dabei nicht, dass das relativ definierte Worte sind. Ausserdem haben die meisten halt nicht Logik studiert. Und kennen sich nicht mit Emotionen und durch sie erzeugte Verzerrungen aus.
          Da muss man dann etwas mithelfen.
          Ganz ehrlich? Ich glaube Kohloe ist ganz OK. Selbst nach obiger Diskussion.

          Schlimmer finde ich Leute, die sich nicht aussprechen. Manchmal muss es halt hitzig werden, bevor es klappt. Wenn man das kappt, bleibt es Scheisse, und keiner lernt was.

          Gefällt mir

  3. @Fritz:
    Ich würde gerne einen konstruktiven Kommentar zu Deinem Beitrag schreiben,
    aber den liest bei dem ganzen Müll hier eh keiner, also: kannst Du bitte den
    Spamfilter scharf schalten und/oder auf Moderation umstellen?

    Gefällt mir

    • Hättest du es gelesen, hättest du gemerkt, dass es kein Müll ist. Aber „Judging a book by its cover“ und Zensur sind ja so viel leichter.

      Gefällt mir

      • klar ist es müll, weil hat nix mit dem eigentlichen Beitrag gemein.

        Nen Forum, oder nen einzelner Spam Beitrag (zum sammeln und diskutieren solcher Kommentare) wäre u.U. angebracht.

        Gefällt mir

        • Du, das ist ein Gradient. Diskussionen starten beim Thema. und bewegen sich dann. Dass sie beim Thema bleiben, ist eher selten. Und es ist meiner Meinung nach auch ziemlich unsinning und unrealistisch, das zu erwarten. Vor allem da es ja in Diskussionen darum geht. Dinge zu klären, und die gegenseitigen inneren Modelle der Realität abzustimmen. Wo man halt manchmal erstmal die Grundlagen klären muss.
          Eine Diskussion verläuft also Wurzelartig vom Thema nach unten. Bis man überall zusammengefunden hat. Und von da gemeinsam einig wieder hoch zum Thema. Und dann sind beide zufrieden.

          Bei uns war es halt dann doch was schwieriger. Na und? Passt schon.

          Spam ist immer noch Werbemüll, nicht? Oder ist das kein Deppenlerzeichen sondern etwas, das die Bedeutung des Worten „Spam“ verändert?

          Gefällt mir

          • ein Beitrag der sich „Spam“ nennt. Quasi ein Container.

            Was mich stört ist folgendes.
            Fritz schreibt nen Beitrag über Thema X.
            Kommentar 1 zum Thema X enthält 97% kopierten Text über ein Thema Y sowie 3 Zeilen mit Beleidigungen.

            Wo ist da die Relevanz?

            Nebenbei erwähnt sind Beleidigungen rechtlich gesehen keine Meinung(en) (wesshalb du nicht mit freier Meinungsäußerung kommen kannst).

            Gefällt mir

          • Ach der Beitrag ganz oben? Yo, der könnte schon unter zuspammen fallen. Auch wenns Ansichtssache ist.

            Die Beleidigungen sind mir garnicht aufgefallen. Wie gesagt: So richtig versteh ich nicht, wieso du das Ding überhaupt gelesen hast? ^^

            Die (Nicht-)Relevanz und ob es überhaupt um Relevanz geht, hatten wir ja schon oben ausführlich besprochen. Also tun wir einfach so, als hätten wir das da weiten besprochen. :)

            Beleidigungeng sind in der realen Welt Meinungen. Bitte bezieh dich nicht so auf „rechtliche“ Definitionen. Gesetze sind nämlich viel zu sehr von einer Liste gemeinsam festgelegter Definitionen von Handlungen die anderen schaden, zu einer Liste schädlicher Regeln zum Vorteil weniger geworden. Was sagt denn dein eigenes Wertesystem? Was findest du?
            Ich z.B. finde, dass eine Meinung auch eine Beleidigung ist, wenn sie nicht der Wahrheit entpricht, und etwas negatives aussagt. Aber erstens: Na und? Sie entspricht nicht der Wahrheit. So lange das klar ist, ist das kein Problem. Und davon, dass intelligente Menschen das wissen oder rausfinden, gehen ich einfach aus. Und wenn nicht, sind sie per Definition nicht intelligent, und folglich interessiert mich auch äusserst wenig, was sie glauben. Zudem ist das mit der Wahrheit so eine Sache. Die ist nämlich auch relativ. Viele Menschen leben leider noch in einer Gedankenwelt, in der sie glauben, es gäbe so Dinge wie absolute Wahrheit, oder Neutralität. Mit etwas Psychologiestudium (Alle Information die uns erreicht, ist mehrfach stark verarbeitet und verzerrt.) und Psysikwissen (Alles ist relativ. Masse, Energie, Position… Sogar die Zeit.) wird aber schnell klar, dass dem nicht so ist.
            Deswegen kann man auch nie für alle Menschen sagen, dass etwas unwahr ist. Und folglich ist es auch wesentlich komplizierter, zu definieren was nur eine Beleidigung ist. (Die ja ohnehin… na und? Ich brech nicht in Heulkrämpfe um, weil jemand mich beleidigt. Weil ich selbstsicher genug bin, dass ich es eh als unsinniges Gelaber abtue. :)

            Gefällt mir

  4. Ja, nee, ich lass den ganzen Kommentar-„Müll“ drin, weil ja immer jeweils mindestens ein Leser davon überzeugt ist, dass dieser Kommentar super logisch, richtig und überzeugend ist. Muss schon extrem dumm, beleidigend, langweilig und verfassungsfeindlich sein, damit ich nen Kommentar lösche. Ich finde auch trollen in einem gewissen Rahmen akzeptabel, selbst wenn Chefcommenter wie Barefoot und Knallbonbon mal wieder länger keinen Sex gehabt haben und deswegen ihren ganzen Weltschmerz in diese schmalen Zeilen giessen müssen. Jeder hat maln schlechten Tag, Leute. Und da kommt dann wieder der soziale Versorgungsauftrag des 11k2 ins Spiel. Viel Spass weiterhin.

    Gefällt mir

    • Fritz, wäre nett, wenn du das mit den persönlichen Beleidigungen lassen würdest, OK? Danke.

      Die Scheisse wegen dem ich den Weltschmerz habe, kannst du dir garnicht mal vorstellen. (Was keine Kritik an deiner Intelligenz ist. Nur um das mal klarzustellen.)

      Gefällt mir

      • Das war keine persönliche Beleidigung, keine Sorge. Ich sehe nur (manchmal mit Sorge), dass meine Leser mitunter mehr oder weniger schlecht drauf sind. Und falls du weniger einstecken magst, kein Ding, einfach weniger austeilen.

        Gefällt mir

        • Hmm… nach Adam Riese… siehst du länger keinen Sex dann als Ideal an? :D
          O…K… lol.

          Gefällt mir

  5. Weiter so. Nur so wird ein Roman draus.
    ;o)

    Gefällt mir

  6. [ Was mich stört ist folgendes.
    Fritz schreibt nen Beitrag über Thema X.
    Kommentar 1 zum Thema X enthält 97% kopierten Text über ein Thema Y sowie 3 Zeilen mit Beleidigungen. ]

    und was enthielten soweit deine eigenen kommentare als das sie mit dem eingangsthema auch nur einen hauch zu tun hatten???

    was mich stört ist . . . (schöner anfang):

    aber mal ganz davon abgesehen das ich in einem übermütigen moment und eines just zu dem zeitpunkt rauschigen zustandes heraus (denn ja, ich war mehr oder weniger benebelt zum zeitpunkt meines „verbrechens“) einen mehr oder minder intelligenten (mehr minder denn mehr) kommentar + sub-komentarliche beleidigungs-feststellungen einstellte (für die ich mich hiermit in aller form bei @Fritz entschuldigen möchte. nicht für die form, sondern generell nur dafür das ich sie HIER einstellte!). welche ausrede habt ihr denn parat? das ihr NÜCHTERN ward/seid?

    den es ist schon irgendwie komisch wie ihr das anprangert was ihr selber macht.

    zB. schwafeln die einen von mangelndem respekt (sinngemäß) gegenüber dem blogbetreiber, von meinungsfreiheit pro und contra, davon das andere gefälligst NUR themenbezogen komentieren sollen, von Hi-Jacking eines threads bis zu dessen zensur (ist fast alles dabei) etc. usw. usf.

    einen konkreter bezug zum eigentlichen thema läßt sich eber in keinem einzigen komentar finden.

    tja, meine lieben. von anderen wollt ihr verlangen das sie sich korrekt verhalten, selber habt ihr aber nicht mal den funken eines auch nur ansatzweise vorhandenen anstandes in euch DASSELBE – für das ihr andere rügt – zu unterlassen! nööööö – ihr betreibt es sogar noch mit einer erhöhten eskaltionsbereitschaft die bisher ganze 33+ extra komentare produzierte (zieht man die 2 des hausherren @Fritz und meine beiden ab) die ebenfalls nicht das geringste mit dem eingangsthema zu haben/hatten.

    das allerbeste aber ist/war:
    der eine brüstet sich gar noch damit das es „bei ihm zuhause“ ganz anders zugehen würde und man bei ihm sogar vom fußboden essen könnte! statt sich aber bei dem hiesigen gastgeber ebenso zu verhalten als wäre er zuhause, so zieht er es lieber vor das gänzlich gegenteilige davon zu tun, nimmt die ihm gebotene gelegenheit wahr und scheißt dem hießigen hausherrn stattdessen geradewegs mit inbrunst aufs sofa. ein verhalten also das er sich bei ihm „zuhause“ von anderen explizit verbittet.

    FAZIT:
    von mir aber wollt ihr allenernstes verlangen das ich solches ein „verhalten“ zu unterlassen habe? dazu kann ich nur sagen: „GUCKT EUCH MAL SELBER IM SPIEGEL AN“ und fragt euch mal was an eurem eigenen verhalten grudlegend falsch ist!!!

    Gefällt mir

    • ich hab nur meine Meinung kund getan. Die da wäre dass dein Beitrag scheiße ist.

      Alle anderen Beiträge beziehen sich dann auf meine oben angegebene Meinung.
      Wenn einmal ein Stein ins Rollen gebracht wurde…

      Schöner Beitrag knallbonbon :)

      Gefällt mir

      • Scheisse, ich wollte das jetzt mal nicht kommentieren, aber deine Antwort ist zu geil! Chapeau!

        Gefällt mir

  7. Wenn ich jemanden kennte, der gerade eine Doktorarbeit zur Soziologie des www schriebe, dann empföhle ich diesen thread…

    Gefällt mir

    • stimmt. der hat (fast) alles.
      Hijacking, Killerspieldebatte, Trolling, Flaming, Mod-Kommtentar, Nazivergleich, Rechtschreibungs-/Grammatikhinweise, ham uns wieder lieb…
      Wenn der Anfangsbeitrag jetzt noch Pron gewesen wäre, würde mir nix mehr einfallen was fehlt… ^^

      Gefällt mir

      • Nicht grade ein Experte für Internet-Fachbegriffe was?
        Aber es ist auch extrem leicht, etwas zu beschimpfen, was man sich garnicht genau angeschaut hat.

        Hat auch mit Internet garnix zu tun. Hitzige Debatten verlaufen in RL genauso. Nur dass da kein Depp daherkommt, und es als „Trolling, Flaming und Hijacking bezeichnet“. Hatte ich oben schon erklärt wie das bei ALLEN Diskussionen läuft. Inklusive deinen, und inklusive RL. 1. Differenzen, 2. Zurückarbeiten bis man Gemeinsamkeiten findet, 3. Wieder vorwärtsarbeiten und dabei Logikinkonsistenzen bereinigen, egal von welcher Seite, 4. WIN.

        Aber du wirst bestimmt wieder nur die erste Zeile lesen, die falschen Vorurteile raushängen lassen, und vermeintlich soo überlegen umherstolzieren. Während etwas weisere Menschen insgeheim über dich lachen. (Solltest du bis hierhin gelesen haben, ist dieser Absatz natürlich zu streicnen. )

        Ich frage mich wie du auf „hijacking” kommst. Weil du nicht an der Diskussion teilnehmen konntest? Weil es sich mal nicht um dich drehte, und du nix damit anfangen konntest? Ganz ehrlich: Wieso sollte uns das interessieren? Wenn du mit Leuten über Themen redest, die mich nicht interessieren, und das sich was länger hinzieht, beschwer ich mich doch auch nicht. Aber gut, vielleicht bin ich einfach nicht so egozentrisch und von mir eingenommen.

        Trolling: Darunter kann – für manche, nicht für alle, da das (so wie *alles*) eine relative Sichtweise ist, – knallbonbon’s Kommentar fallen. Mir scheint aber eher, du holst dir einen drauf runter, alles in einen Topf zu werfen. Liste mal ein paar Menschengruppen auf, die alles in einen Topf werfen. …genau.

        Flaming: Haste einfach so mit reingeschmissen ’ne? Flaming gibt es hier nicht. Flaming ist nämlich böswilliges „Flooding“. Also wenn die Leute aufhören, zu antworten, sondern korrekte Argumente der anderen Seite völlig ignorieren. Bisher bist du der einzige der das hier tut.

        Fazit: Wenn du nicht reif bist für richtige Diskussionen, dann geh doch offline und schließ dich ein. Ich würde jedoch zu gerne mal sehen, wie du so eine Diskussion in RL aufgeben würdest, lange bevor sie geklärt ist. Ganz ehrlich: Wie viele Frauen hast du schon verloren, weil du immer der Klärung ausgewichen bist? hm?

        Völlig verblödetes Vieh, das sich für besser hält, weil es… das sagt es am besten: „Any sufficiently advanced intelligence is indistinguishable from stupidity“… Einfach geil.

        Gefällt mir

        • ah, danke für’s Erinnern…

          kreisende Argumentationskettetten hätte ich fast vergessen

          Gefällt mir

      • hach, ich hab grade gedacht ich schau nochmal rein, ob sich hier noch was tut. und dann das hier

        Jetzt sitz ich hier und komm nicht mehr aus dem Lachen heraus!

        Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.