Frankreich beginnt Krieg gegen das Internet: Hadopi

In unserem schönen westlichen Nachbarland voller Rotwein, Baguettes, Weichkäse und Korruption trat gerade das Hadopi-Gesetz, auch bekannt als „3-strikes“ in Kraft.

Die ersten Abmahnungen wegen vorgeworfenem Filesharing sind zugestellt worden; die Copyrightlobby will langsam anfangen und beschränkt sich zunächst auf etwa 10.000 Adressen pro Tag. Die Zahl soll innerhalb der nächsten Wochen auf 150.000 IP-Adressen pro Tag gesteigert werden. Das bedeutet, dass es maximal 14 Monate dauert, bis jeder Franzose, ungeachtet seines Alters, mit dem Verlust seines Internetzugangs bedroht ist. Ähm. Wem genau nützt so ein Gesetz? Mir ist das leider gerade entfallen.

(via torrentfreak)

15 Kommentare

  1. Tjoa. Die wollen die Wirtschaft ankurbeln. Radikal versteht sich.

    TOP oder FLOP? Abwarten.

    Man darf bei sowas auch immer nicht vergessen dass das ein anderes Land mit anderen Sitten ist. Die Franzosen sind davon vermutlich nicht dermaßen angewiedert wie wir 11k2 Leser.
    Ist vergleichbar mit dem Verhalten der Engländer und ihren milliarden Überwachungskameras im öffentlichen Raum.

    Gefällt mir

    • Wie meinte ein Ex-Kollege von mir, der in der MI arbeitete, mal: Was die meisten Leute nicht wissen: Die Mi ist eine winzige Industrie! Es sind ja im Prinzip fast nur vier Firmen! Statistisch gesehen ist die nicht größer als z.B. die Klodeckelindustrie oder sowas!

      Das mit dem Ankurbeln kann nicht klappen. Denn ankurbeln bedeutet, dass das Geld im Kreis fließt. Dazu braucht es nicht nur höhere Einnahmen für Firmen, sondern auch höhere Einnahmen für Privatpersonen. Und da letzteres eher das Gegenteil ist, wird das nix. Das ist wie wenn zwei Motorkolben gegeneinander arbeiten würden. Der Motor verreckt.

      Die Franzosen sind schon angewidert. Die französische Regierung dagegen…. Muss ich mir auch immer sagen: Die Regierung ist nicht das Land. Das Volk ist das Land. Die Regierung ist oft das Gegenteil des Volkes.

      Lasst uns das beste für die Franzosen hoffen. Entweder mit großem Knall oder ohne. Und lasst uns nicht morgen sondern jetzt, nichts vages sondern konkretes, tun. Ich bin da schon kräftig am arbeiten. Verschlüsselte P2P-Vertrauensnetzwerke undso.

      Gefällt mir

      • Weniger Hightec-Luxus-Artikel aus Fernost, dafür Medien (CDs, DVDs. Games) kaufen. Davon profitiert nicht zuletzt die SACEM (Vergleich Deutschland: GEMA).

        Gefällt mir

        • Hmm, OK.
          Aber eine Frage hätte mein kleiner Cousin (12) da noch: Was sind Medien? :D

          Gefällt mir

          • plural von Medium.

            Die Luft ist ein Medium.
            Eine CD ist ein Medium.

            Gefällt mir

  2. Soviel anders sind die Franzosen auch wieder nicht. Bin gespannt, was jetzt passiert.

    Gefällt mir

  3. Ich auch Frau Merkwürden.
    Vor allem da die franzhöschen ja gerne auf die Barrikaden gehen und das auch mal recht ruppig.

    Gefällt mir

  4. […] Frankreich beginnt Krieg gegen das Internet: Hadopi Ok, mit Traffic braucht man aus Frankreich dann wohl bald nicht mehr […]

    Gefällt mir

  5. http://www.golem.de/1009/78177.html

    die Franzosen haben es echt drauf, ich frag mich was die daran verdienen das die das so treiben alles. Da ist bestimmt mehr drin als nur ein Ferienhaus Nizza oder Saint Tropez.

    Gefällt mir

  6. und was machen derweil die schweden?

    [ Schweden: Piratenpartei verpasst Einzug ins Parlament

    Der schwedischen Piratenpartei ist es bei den gestrigen Parlamentswahlen nicht gelungen, die Vier-Prozent-Hürde zu überspringen. Die bisherigen Auszählungen deuten auf ein Ergebnis von nur einem Prozent hin.

    http://www.gulli.com/news/schweden-piratenpartei-verpasst-einzug-ins-parlament-2010-09-20 ]

    DAS IST ALLES WAS GEBLIEBEN IST???

    aber hauptsache diese dreckschweine kamen rein:

    [ Wahl in Schweden

    Rechtspopulisten schaffen Sprung ins Parlament

    Es war eine Zitterpartie: Schwedens konservativer Ministerpräsident Fredrik Reinfeldt hat die Wahl zwar gewonnen, die absolute Mehrheit aber verfehlt. Die rechtspopulistischen Schweden-Demokraten sind dem vorläufigen Endergebnis zufolge erstmals ins Parlament eingezogen. ]

    nunja, face/off – schweden sind im großen und ganzen halt auch nur schwanz-lutschende eierkrauler im rückwärtsgang!

    Gefällt mir

  7. Prima! Jeder gesperrte Franzose wird die Piraten wählen.

    So macht man die eigene Bevölkerung zu Kriminellen und Oppositionellen.

    „Freedom is just another word for ’nothing left to loose‘ „!

    Gefällt mir

  8. No sweat. Das ist nur ein verzweifelter Versuch der PrintLobby, also das s.o. .
    Denen schwimmt ja das abgeholzte Papier weg, und zwar heftig.
    Also von deren Konten.
    Wer schaltet jetzt fast komplett auf Inett um, – da war doch was?
    USA-TODAY? Oder die NY-TIMES?
    Gleiches gilt wohl für die MusicLabels.
    We are in a Umschwung babe.

    Gefällt mir

  9. Internet ist für alle da -.-

    Gefällt mir

  10. Hi,

    I am French and I use VPN because the best solution to be anonymous on the Net is VPN. You are completely anonymous with VPN.
    Find a VPN Providers List on
    http://www.start-vpn.com/

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.