Das Meer als Munitionsdeponie

Die roten Sterne sind bekannte Stellen, an welchen Munition nach dem ersten oder zweiten Weltkrieg im Meer versenkt wurden, oliv-farbene Sterne zeigen versenkte Giftgasmunition.

Die Punkte dagegen sind „Zwischenfälle“ im Zusammenhang mit versenkter Munition zwischen 1999 und 2008, teilweise mit Todesopfern.

Die Karte wurde von der OSPAR, einer pan-europäischen Konferenz für den Schutz der Küstengewässer, herausgegeben.

(via io9) (click > grösser)

4 Gedanken zu „Das Meer als Munitionsdeponie

  1. Das Schlimme ist, dass keiner weiß, wo das Zeug heute tatsächlich liegt, da es ja durch Strömungen auch „gewandert“ sein kann. Und was passiert, wenn so ein Giftgasbehälter leckt, möchte ich mir nicht vorstellen.

    Gefällt mir

  2. Ja also so ca. der 6te Punkt von rechts war ich.
    Habe nämlich mal so in die Ostsee gepinkelt, 1994 war das.
    Aber prinzipiell scheint das schon ein weitgehend ignoriertes Problem zu sein, also bald….(also nicht weil ich…).
    Schnell nochmal etwas Austern+Schollenfilet bei NORDSEE bestell’….also before das so alles hochgeht ey. ;-)

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..