Nasa entdeckt ausserirdisches Leben

Bakterien, die eine völlig andere DNS aufweisen als alles irdische Leben. Und die nicht wie alles andere organische Leben hier aus Sauerstoff, Wasserstoff, Stickstoff, Kohlenstoff, Schwefel und Phosphor bestehen, sondern den letzten Stoff durch Arsen austauschen. Niemand hätte gedacht, dass sowas geht. Die noch grössere Überraschung:

Nasa-Forscherin Felisa Wolfe-Simon (pic mitte) und ihre Leute entdeckten die Einzeller (pic unten) nicht etwa auf einem Saturnmond, sondern im für uns hochgiftigen Mono Lake (pic oben). In Kalifornien. Ein paar Stunden östlich von San Francisco. Das bedeutet allerdings auch eine neue Ära für die Astrobiologie, weil klar wurde, dass organisches Leben aus (fast) allem Möglichen bestehen kann. ( nasa)

5 Kommentare

  1. Sorry, Fritz, aber Archäobakterien sind ein alter Hut. Deswegen nicht minder cool oder faszinierend (weswegen ich jeden Artikel darüber begrüße), aber… Selbst Wikipedia hat schon Archäen aufgelistet, die Kupfer, Titan, und sogar Uran atmen! Ja! Uranatmer!!

    Und ich sag auch schon seit laange Zeit, dass manche „Forscher“ sehr egozentrisch sind, wenn sie behaupten, die Suche nach Leben das ohne Wasser oder Sauerstoff auskommt gäbe keinen Sinn, da es sowas ja eh nicht geben könnte. Selbt Harald Lesch hat das vehement verteidigt.

    Und dabei haben wir solches Leben sogar hier auf unserem eigenen Planeten!

    Irgendwann wird deren Denke so belächelt, wie die alte Denke, Tiere hätten ja keine Gefühle, weil sie keine „Seele“ hätten… oder dass wir der Mittelpunkt des Universums wären…

    Gefällt mir

    • P.S.: Oder dass Menschen keine Tiere seien!

      Gefällt mir

    • Ich habe zwar keine Ahnung von Archäobakterien, aber beim Überfliegen des Wikipedia-Artikels konnte ich nicht herauslesen, dass deren DNA anders gebildet ist, als die jedes anderen Lebewesens.

      Und darum geht es doch bei den nun gefundenen Bakterien. Ihre DNA enthält kein Phospor, sondern stattdessen Arsen.

      Gefällt mir

    • @fritz + barefoot

      „Niemand hätte gedacht, dass sowas geht. Die noch grössere Überraschung“

      „Und ich sag auch schon seit laange Zeit, dass manche „Forscher“ sehr egozentrisch sind, wenn sie behaupten, die Suche nach Leben das ohne Wasser oder Sauerstoff auskommt gäbe keinen Sinn“

      Doch, das hat sich durchaus schon jemand gedacht. Nur war es bis jetzt nichts weiter als eine Hypothese, dass es Lebewesen gibt die auch andere Elemente nutzen können. Jetzt wurde der Beweis gefunden, dass die Hypothese korrekt ist.

      Gefällt mir

  2. Ist auch eine Sache der Wahrscheinlichkeitsrechnung – egal, wie hoch die Wahrscheinlichkeit für außerirdisches Leben ist, bei einer praktisch unbegrenzten Anzahl von Sternen mit Planeten muss da irgendwo was dabei sein.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.