PS-3-Hack: Sony fordert Besitz des Internets

Nachdem George Hotz a.k.a. “GeoHot” (pic)den grossen PS3-Hack veröffentlichte, mit dem die aktuelle Playstation für immer frei bleiben dürfte, erhob deren Hersteller Sony Klage vor einem US-Bundesgericht in San Franciso. Unter Hinweis auf den Digital Millennium Copyright Act (DMCA) und die angeblich zu erwartenden Verluste im Softwarevertrieb verlangt der Elektronikmischkonzern:

Das Gericht möge von Hotz und tausenden anderen, die den Hack verbreiten, jedwede Computerhardware und Peripherie, Umgehungstechnik, Programme, CDs, Disketten, Festplatten und andere Speicher sowie alles andere ungesetzliche Material einfordern und an Sony übergeben. Mit anderen Worten: Sony will den Hack auf juristischem Weg ausradieren.

Wir wissen aber: „What happens on the internet stays on the internet“. Will Sony also allen Ernstes die volle Kontrolle über das Web in all seinen Erscheinungsformen, oder ist es nur eine weitere Blamage? Alternativ könnte der Konzern natürlich auch die Augen aufmachen und Geschäftsmodelle verfolgen, die in unserer Epoche auch funktionieren (siehe Artikel weiter unten), aber wer kann sich das denn vorstellen?

(via wired)

9 Kommentare

  1. Das wäre doch die Chance für hoch qualifizierte Datenexperten wie Aigner und de Maizière, dieses Internetradierdingsi mal auszuprobieren. Klappt ganz bestimmt.

    Gefällt mir

  2. > Will Sony also allen Ernstes die volle Kontrolle über das Web in all seinen Erscheinungsformen,

    Ja. Das sage ich doch schon lange. ^^
    Nicht nur Sony. Jeder der irgendwie mit Informationen zu tun hat, will es kontrollieren. Denn dann kontrolliert er auch die Gehirne der Menschen.

    Natürlich ist es trotzdem komplett unrealistisch. Allein schon die Forderung nach der Hardware. Das ist Raub. Echter Raub. Doch damit kennen sich die Damen und Herren der Medienbranche ja vorzüglich aus.

    Gefällt mir

  3. Alles auch aktuell unter PSPSource.de bzw. PS3Source.eu ;)

    Gefällt mir

  4. also raub isses nich mehr, wenns ein gericht beschliesst ;) ziel ist doch hier nur, potentielle nachahmer abzuschrecken, weil die konsequenzen verheerend sind. dass sony den krieg verloren hat, wissen die auch selber.

    Gefällt mir

  5. […] This post was mentioned on Twitter by A. Lias. A. Lias said: PS-3-Hack: Sony fordert Besitz des Internets: http://t.co/8kwAgk2 […]

    Gefällt mir

  6. Ich glaube wir im internet denken da zuweit, sony will nicht das internet, sony versteht es nichtmal und dernen anwalt auch nicht, die denken wenn sie die daten beimal ganz bei geo hot löschen dann sind die weg, weil der ursprung fehlt. So denken doch viele alte leute über die sachen im internet höre immer wieder die sollen doch einfach den einen bestrafen der es ins internet getan hat, als wenn es da nur einen gäb und danach alle kopien alle kinder pornos usw weg wären.

    Gefällt mir

    • [ So denken doch viele alte leute über die sachen im internet ]

      das ewige auf „DIE ALTEN“ rum-hacken geht mir jetzt allmählich auf die nerven. denn erstens stimmt das nicht, und in der heutigen zeit schon mal gar nicht mehr. außerdem ist/wäre es das gleiche wenn man behaupten würde [ So denken doch viele homos über die sachen im internet ] denn seien wir mal ganz ehrlich, gerade viele menschen die besonders in PR abteilungen u. ähnlichen bereichen arbeiten setzen sich aus überdurchschnittlich vielen homos zusammen.

      und ganz mal ganz davon abgesehen sind dann gerade auch die PR abteilungen der meisten firmen und konzerne besetzt mit unter 40 jährigen – und die sind es dann auch mehrheitlich die solcherlei und ähnlichen scheißdreck – u.a. auch der absichtlich manipulativen „Public Relations“ wegen – in umlauf bringen.

      außerdem:

      aus einem kurzen ausschnitt aus meinem leben als gelegenheit PC-bauer, netzwerkinstallateur und „reparierer“:

      ich habe in vielen jahren festgestellt das gerade auch sehr viele junge menschen unter 20 jahren NULLAHNUNG von PCs, BETRIEBSSYSTEMEN, NETZWERKEN und INTERNET. die allermeisten wissen trotz allem geschreibsel der letzten 20 jahre immer noch nicht wie man einen anständigen softwareschutz installiert (und vor allem richtig KONFIGURIERT) per hardware einrichtet oder sonst etwas in der art.

      die meisten (jung wie alt) sind bereits dann schon komplett überfordert wenn es heißt mal mehr als nur eine .EXE anzuklicken bzw./sowie ein oder zwei passwörter einzugeben.

      UND SO SIEHT ES IN DER REALEN WELT aus!!!

      der beste beweis dafür wie BLÖD gerade auch „DIE JUNGEN“ wirklich sind, sind die (sog.) social networking plattformen die sich zu mind. aus 80% jungspunden zusammensetzen. denn wie dumm muss man denn wirklich sein um seine hose in aller öffentlichkeit (in fast jeder beziehung) runter-zulassen sowie ganze einfallstore freiwillig offen-zuhalten???

      Gefällt mir

  7. Ich finde die Überschrift reißerisch. Selbst wenn, wen kümmert denn das? Was so einige Konzerne gerne wollen und was sie dürfen und können, das sind ja zwei verschiedene Paar Schuhe.

    Das sie es offensichtlich nicht begriffen haben oder zumindest die Pressesprecher wenig Ahnung von der Materie haben ist ja auch nichts Neues.

    Gefällt mir

  8. […] des Monats, wegen des harschen juristischen Vorgehens des Konzerns gegen die beiden PS3-Modder Geohot und Graf_Chokolo? Nur: Es gibt eine offizielle Anonymous/AnonOps-Stellungnahme zum Thema: […]

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.