Nerdcore von Abmahnfirma gekapert

Eines der coolsten Blogs hierzulande, René Walters Nerdcore, ist gerade offline. Aktueller Besitzer ist das laut FAZ „dubiose Internetunternehmen“ euroweb, das wegen subjektiv so empfundener Beleidigungen im Sommer letzten Jahres eine Abmahnung an Rene verschickt hatte. Diese hatte der Nerdcoreblogger ignoriert, und ebenso ein entsprechendes Urteil des Landgerichts Berlin. Eine gewagte Strategie, die dazu führte, dass das „Internetunternehmen“ in mindestens ebenso gewagter Vorgehensweise die Domain pfänden liess und diese nun zur Deckung ihrer Kosten versteigern will.

Parallel dazu laufen bereits Hunderte von Klagen verärgerter Kunden gegen das Unternehmen, wegen Vorwürfen wie „arglistige Täuschung“. Abgesehen davon, dass Rene unbestreitbar abenteuerlich gehandelt hat, ist das Ergebnis nicht im eigentlichen Sinn rechtsstaatlich zu nennen. Für „euroweb“ bedeutet ein Beharren auf dieser Position allerdings, jedwede geschäftlichen Glaubwürdigkeit zu riskieren, da die ausstehenden Abmahnkosten inzwischen nachweislich beglichen sind. Wir anderen dürfen uns zurücklehnen und dabei zuschauen, was passiert, wenn sich eine einzelne Firma „mit dem Internet anlegt“.

(faz, netzpolitik)

8 Kommentare

  1. Diese ********** von Euroweb sind wirklich das Allerletzte. Ich hab so ne Drückernutte mal kennengelernt, als sie uns (damals war ich in einem Internetunternehmen) eine Internetseite verkaufen wollte!1elf. Unfassbar, diese Typen. Echt…

    Gefällt mir

  2. Vor allem eine Domain zu pfänden um die kosten zu decken… Das ist so absurd wie ’ne Packung Kaugummis zu pfänden um ein Auto kaufen zu können! ’Ne Domain kostet doch nur 4-12€. Der Pfändungsgrund ist ungefär so glaubwürdig wie der Invasionsgrund für Afghanistan/Irak.

    Gefällt mir

    • Ich bin nicht völlig sicher, wieviele Nullen du an den Kaugummipreis dranhängen musst, um den Marktwert von Nerdcore zu erreichen: basicthinking ging für rund 50.000 weg, Nerdcore sollte mindestens das Doppelte wert sein.

      Gefällt mir

  3. Sehr geehrte Damen und Herren, sehr geehrter Herr Preuß,

    ich schreibe Ihnen im Namen der international tätigen Mediengruppe Streisand Effect Webevents, um ihnen folgenden Angebot zu unterbreiten:

    Rettung einer Vielzahl von vollständigen Webpräsenzen unserer Gruppe im Publishing- und Viral-Sektor.

    Wir bieten vorzügliche Entlohnung im Bereich von Ihren Arsch davor zu retten dass sie in der Hölle des Streisand-Effekts langsam geröstet werden für ihr verdammtes kriminelles Verhalten sie widerliches Stück stinkenden Abschaums!

    Sollten sie dieses Angebot ablehnen empfehlen wir Ihnen eine Alternative zur Lebensunterhaltung zu finden, bevor Euroweb aufgrund oben genannten Effekts die Kunden ausgehen.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Das Internet

    Gefällt mir

  4. Ja, voll entsetzt geschaut vorhin oO

    Mein Lieblingsblog weg :( Hoffe der Shitstorm fegt Euroweb weg…

    PS: Schaut mal dieses Video an (mehr muss man nicht sagen):
    http://rutube.ru/tracks/3766801.html?v=3a1cc84606a422ebc6d340719d40a3c2

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.