Leuchtendes Erdraster

Stuart Williams schuf 1993 die Installation ‚luminous earth grid‘. Auf uns wirkt das wie ein Google-Maps-Mashup, aber 93 gabs noch nicht mal richtiges Internet (höchstens primitive Vorformen wie AOL), also musste er mit 200 Helfern 20 Kilometer Stromkabel und 1680 Leuchtstoffröhren verlegen.

Ok, ich hab 93 auch extrem viel geleistet, aber ich hatte dabei wenigstens keine so albernen Shorts an. Trotzdem respect, Stuart. (via designboom) (pics > grösser)

3 Kommentare

  1. „93 gabs noch kein richtiges Internet“ LOLWUT ???

    Das *richtige* Internet hat 93 aufgehört. Wegen AOL.

    ( http://en.wikipedia.org/wiki/Eternal_September )

    Gefällt mir

  2. OMG, zeigt das bloß nicht Herrn von Däniken ;)

    Gefällt mir

  3. Ok, das ist beeindruckend! Vor allem: Wie haben die das stromtechnisch gelöst, das würde mich mal interessiern.

    Nach dem Bild in Relation zu den Personen schätze ich mal, dass es sich um 1,20m lange Leuchtstofflampen handelt. sprich 36Watt:
    Das macht dann eine Gesamtleistung von: 1680 * 36W = 60480W= 60,5 KW !

    Bischen gegoogelt, so nen 60KW Diesel Generator kostet um die 21.000$, na gut haben die sich wohl „mal eben“ einen geliehen. Teuerer Spass wars mit Sicherheit. Obwohl 93 war der Sprit ja noch günstig^^ !

    Coole Aktion!

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.