Ägypten: Techfirmen und Netzaktivisten helfen bei der Online-Kommunikation

Nachdem französische Provider und die Piratenpartei bereits kostenlose Fernsprechrufnummern zur Einwahl mit 56k-Analogmodems bereitgestellt haben (und teilweise auch solche Uralt-Geräte gesammelt und nach Ägypten geschickt), um wenigstens die Kommunikation per Twitter aufrecht zu erhalten, macht sich auch Google stark für die Kommunikationsfreiheit.

In Zusammenarbeit mit Twitter stellt der Weisse Riese den Service speak2tweet zur Verfügung: Unter drei internationalen Rufnummern können (vor allem) Ägypter Nachrichten aufsprechen, die dann von Freiwilligen mit dem Hashtag #egypt getwittert werden. (googleblog)

 

2 Kommentare

  1. wau! Da hat Google aber mal was bewundernswertes getan!

    Liken

  2. Da macht mal Google den Kontrast zu Vodafon deutlich.
    Obwohl Google hat seinen Ruf mal wieder aufzuhübschen, nachdem sie die große Firewall unterstützt hatten.

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.