Geistiges Eigentum als Geisteskrankheit, mit Fallbeispielen

Sicherlich ist der Umgang mit den Nutzungsrechten an Information die zentrale Herausforderung unserer Ära. Sonst wärs ja auch nicht so schwierig, nicht wahr? Promi-Fotograf Konrad Rufus Müller will jetzt die Nachrichtenillu Focus verklagen, weil die ein Titelbild hatte, das irgendwie so aussieht wie das “berühmte” Kanzler-Kohl-Foto von Müller.

Er beansprucht also sowas wie ein Recht am Motiv, oder an der Pose. Geistiges Eigentum an etwas, das jeder sehen kann, oder doch eher Wahnsinn?

Jacques Toubon sitzt im Aufsichtsgremium der französischen Copyright-Superbehörde Hadopi und möchte die Strafe des Internetentzugs auch auf Leute ausgeweitet haben, die “illegale” Streams nutzen. Abgesehen davon, dass es technisch nicht möglich ist, Downstreams zu loggen (keiner kann sehen, ob du auf kino.to oder anderswo surfst), ist dieser Vorschlag in etwa so sinnvoll wie der, Leuten den Plattenspieler wegzunehmen, wenn sie darauf Bootlegs spielen. Oder Scheiben, die sie auf dem Sperrmüll gefunden haben. Normal oder krank?

Apple ist inzwischen dabei erwischt worden “raubkopierte” Filme auf iTunes als Apps für iPhone und iPad anzubieten. Und zwar gegen Geld. Mittlerweile haben die ehemals sowjetische, heute russische Mosfilm und das Staatliche Filmarchiv als Inhaber der Verbreitungsrechte dagegen protestiert und Apple zum Verkaufsstopp veranlasst.

Wie war das nochmal, für wen gelten welche Regeln? Wird ein Franzose, der einen solchen Sowjetfilm gekauft hat, demnächst mit Entzug seines iPhone bestraft? Und wie soll sich ein Durchschnittsbürger da noch auskennen? Kein Problem, lieber Durchschnittsbürger, du hast zwei Möglichkeiten, deinem Wunsch nach Rechtssicherheit Gehör zu verschaffen: An der Wahlurne (zB bei der nächsten Landtagswahl) und an der Supermarktkasse (indem man den Scheiss nicht kauft).

(via sueddeutsche, zeropaid, bbc)

11 Kommentare

  1. Ähm, man kann (wenn man will) durchaus loggen, wo der Nutzer surft. Sei es sehr grobkörnig am DNS-server oder bis auf die Inhalte runter per deep packet inspection.

    • Ja, aber im Kontext wäre das eher ein theoretisches Problem. Abgesehen von der verfassungsmässigen Problematik wäre eine solche Komplettüberwachung so teuer, dass nicht mal 100% totalitäre Regimes (China) das geschultert kriegen. Ich mach mir also keine Sorgen.

      • Vorgehen wie bei der Vorradsdatenspeicherung auch: Per Gesetz beschließen; Kosten trägt der ISP (also am Ende der Verbraucher).

        Ich traue denen durchaus zu, so etwas in ein Gesetz zu gießen. VIelleicht nicht als “6 Monate alles speichern, was über den Anschluss gegangen ist”, aber als “Wer auf eine auf der Blacklist stehende Ressource zugreift kriegt einen Strike”-Regelung wäre es umsetzbar.

        • Genau. Mein Kommentar da unten + „Kosten trägt der ISP Verbraucher“.

      • Theoretisch? Es ist praktisch leicht möglich. Siehe Ägypten. Das Problem an Systemen wie China ist, dass sie falschherum anfangen. Nämlich so wie ein Antivirusprogramm, statt so wie eine Firewall.
        Und das richtig machen (und so arbeiten alle wirklich professionellen SIcherheitssysteme… zu denen das in China nicht gehört) geht so:
        Einfach zuerst alles dicht machen, und dann mit Paket-Tiefeninspektion nur ganz bestimmte Dinge erlauben. Etwa nur valides HTML mit Freitext von IP X mit unter Y kB/s (so dass keine Nichttextmedien übertragen werden können).

        Machen viele Firmen (in denen ich niemals arbeiten würde) übrigens auch heute schon so.

        Natürlich ist das in einer Firma leichter zu rechtfertigen als in einem Staat. Und natürlich gibt es immer noch die Möglichkeit zu P2P-WLANen, um alles zu umgehen. Von daher ist es natürlich praktisch recht fatal.

        Aber mit genug dummem Vieh und zu wenig Experten die dem Vieh helfen… isses 100% machbar.

  2. Wie war das nochmal, für wen gelten welche Regeln?

    Solche Fragen stellt doch nur Vieh ohne eigenes Wertemodell und ohne Realitätssinn.

    Nicht immer andere für einen denken lassen!

    Ich entscheide was ich für richtig und falsch halte. Wer mir richtiges verbieten will ist ein Unterdrücker und wird ausgelöscht, und wer mit falsches aufzwingen will ist ein Verbrecher und wird ebenfalls ausgelöscht. So einfach ist das.

    Natürlich kann dem einen sein berechtigtes Richtig dem anderen sein berechtigtes Falsch sein. Dann gibt es einen Kampf, und einer gewinnt. Das nennt man dann „natürliche Selektion“. Einfach.
    Ausser natürlich wenn es nur einen Führer gibt und das Vieh unter ihm im Gleichschritt marschiert und Denkt. (Was alles von Wikipedias „one reality“-Modell über das TV-glotzende Standardvieh bis zur SS einschliesst.)

    • 2 x 3 macht 4 Widdewiddewitt und Drei macht Neune…

      Fisch gefällig?
      <

    • hm, das hat echt mal Anrecht auf einen Platz unter den Top 5 der von Dir verbreiteten Dämlichkeiten. Und das will in Deinem Falle was heißen…

  3. ich hab die diskussion darüber allmählich schon dermaßen satt! legt doch die motherfucker einfach um – gottverdammt! jeden tag sterben x-tausend menschen für wesentlich weniger – was sollen also immer die skrupel bei solchen arschlöchern und drecksäcken??? selber haben sie doch auch keine!!!

    blast ihnen also einfach ihre verschissenen hirne gegen die wand!! was solls denn??? ist deren leben etwa mehr wert als das leben der aberhunderttausenden die derentwegen zB. elend an hunger und durst verrecken müssen weil erstere glauben ihre scheiß sharholder-values auch kosten aller anderen nach oben treiben müssen???

    • Bitte Knallbonbon, geh voran!!!

      Schiess alle diese verdammten Motherfucker, die kein Recht auf ein Dasein mit dir auf einem Planeten haben über den Haufen. Fang am Besten gleich mit deinem Kumpel Barefoot da oben an, der genauso faschistoides Gedankengut in die Welt posaunt. Wer mit nicht passt, wird kalt gemacht. Na klar.

      Und nachdem du Held dem barfüßigen sein, Zitat: “verschissenes Gehrin” gegen irgendeine Wand geblasen hast, mach am besten bei dir weiter.

      Kommt mal klar! Lest ihr eigentlich, was ihr hier so schreibt?

  4. Hey, wollte nur kurz sagen, dass ihr echt ne tolle Seite hier habt!


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 883 Followern an