Weltkarte der Zensur

Aus aktuellem Anlass: Die internationale Organisation Reporter ohne Grenzen hat diese beiden Weltkarten heraus gegeben. Internetzensur und Pressefreiheit.

Wir sehen, dass zu den Zensur-Schurkenstaaten China, Saudi-Arabien, der Iran und die gestürzten Diktaturen in Tunesien und Ägypten gerechnet werden, während die zensurfreie Zone (auf der oberen Grafik in Blau) eher Afrika und Lateinamerika umfasst. Im Fall der Pressefreiheit sieht es ähnlich aus. Nicht berücksichtigt wurden hier Einschränkungen der Presse- und Informationsfreiheit durch Nichtregierungsorganisationen (Konzerne, organisiertes Verbrechen, Paramilitärs). Die Verhältnisse in unserem Land sind demnach nicht erschreckend, aber verbesserungsfähig.

4 Kommentare

  1. Zensur ist doch für Noobs! ;)
    Zwang ist der letzte Strohalm auf den geistig inkompetente zurückgreifen.
    Richtige Profis schaffen es, dass die Medien selber daran glauben und deren Sichtweise freiwillig verbreiten wollen.

    Wer FOX News hat, braucht keine Zensur. Das ist was für Versager. ^^

    Liken

  2. Nicht berücksichtigt wurde offensichtlich auch Selbstzensur aufgrund vorauseilendem Gehorsam, sonst sähen einige Staaten doch anders aus.

    Liken

  3. […] 11k2 Ähnliche Artikel:tägliche Lektüre – […]

    Liken

  4. Denke mal, D ist gelb, weil wir Holocaustleugnen und Volksverhetzung verbieten. Damit kann ich leben.

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe eine Antwort zu Weltkarte der Zensur | Knitterfreies Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.