Wohndesigntrend Quallenaquarium

Für den gehobenen Einrichtungsgeschmack bietet der spezialisierte Anbieter „Jellyfish Art“ aus San Francisco dem modernen Quallenfreund diese zylindrischen Seewasseraquarien.

Preise für die Glasbehälter: Zwischen 250 und 3000 US-Dollar. Die dekorativen Invertrebraten kommen auch 39 bis 55 US-Dollar, eine Jahresration gefrorenes Quallenfutter käme auf 104 USD. Zusätzlich installierbare LED-Leuchten lassen die Ozeanbewohner in attraktiven Farben leuchten. Um so erstaunlicher, dass das sichtlich materiell-lifestyle-orientierte Pärchen auf dem Produktfoto einen so wenig überzeugten Eindruck macht. Unten das Video. via laughingsquid

7 Kommentare

  1. von sowas hab ich schon als kind geträumt als ich beim ersten urlaub mit meinen eltern auf norderny zum ersten mal im leben qualen sah.

    für mich der absolute clou, durchsichtige lebewesen, und ich hatte von sowas obwohl schon 8 jahre alt noch nie gehört. später wieder zu hause hab ich einem zoohändler davon erzählt und ihn nach der möglichkeit einer aquariumhaltung befragt. antwort: spinnerei, das will doch keiner. später ging er pleite.

    danke für den beitrag der diese erinnerung zurück in mein bewustsein holte.

    Liken

    • Ja, der Standardspruch des Bauern der nicht frisst was er nicht kennt: „Das will doch keiner.“
      Weiss er auch ganz genau, obwohl er es noch nie ausprobiert hat.
      Das sind dann die, die konservative Parteien wählen und Angst vor allem neuen (durchsichtige Körper, dunkle Haut) haben.

      Liken

  2. Und keiner fragt sich, ob die Quallen da überhaupt Bock drauf haben?
    Wir Menschen benehmen uns halt immer noch wie Arschlöcher.

    Liken

    • mal wieder ein tiefsinniger BAReFOOt-kommentar zu den ethischen implikationen….
      gut, dass wir denker wie dich haben!

      Liken

    • recht hast du ich hab mich grade mal auf anderen websites schlauer gemacht als ich es vorher war.
      fazit:quallenhaltung im aquarium is absolute tierquelerei, die dinger sterben im becken wie die fliegen. man sollte die finger von sowas lassen. wen nich sogar verbiten.

      nich alle bauern sind so – ich bin überigens einer und ich find es ist einer der wenigen berufe die eines echten mannes würdig ist.

      ist jawohl auch einer der ältesten überhaupt.
      viele von uns sind allerdings verbrecher – ein zeichen der zeit.
      den grössten neid hab ich auf die gewinnmaximirer die ihr tun hinter unter dem mantel bio verstecken. das sind mehr als du denkst.

      Liken

  3. yhey, das erste yT Video von 11k2, das auf dem iPhone wieder geht :)

    Liken

  4. Also in Dänemark haben wir immer so Quallenweitwerfen getan, also nur die toten diewo am Strand lagen, – denn die TodesQualen(und die Schreie)von lebenden Quallen sind herzzerreissend ey.
    So diskussmäßig geworfen, -die zerspatzten dann so im Flug.

    In SanFran bestellte ich mal bei einem Asiaten QuallenSalat, für‘ guten Gag geht man halt auch über QuallenLeichen beim TierquälerQuallenMeuchler…
    So wie Glasnudeln(nur etwas dicker,ca.1cm) sah das aus, und schmeckte auch so.
    Eigentlich no kulinarisches Problem das.
    Aber das Bewußtsein…es waren tote Qallen(das Hirn isst ja mit)nixxe weiteressen nache 2te Mundevoll.

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.