Der grosse E-10-Schwindel von 2011

Weil die EU den Schadstoffausstoss der Kraftfahrzeuge senken will, haben sich die Lobbyvertreter der Automobilhersteller einen Trick einfallen lassen: Die deutschen Konzerne bauen weiter schwere, schadstofffreudige Autos.

Und bekommen diese über Dienstwagen-Steuerabschreibungen querfinanziert. Und senken den deutschen Gesamtauspuffausstoss dann nur rechnerisch durch eine (nicht von der EU angeregte) Erhöhung des Alkoholanteils im Sprit von bisher 5 auf jetzt 10 Prozent. Das genügt, um die EU-Vorgaben zu erfüllen, ohne dass sparsamere Autos nötig sind. Der Aufschrei in der Bevölkerung wegen teurem, und womöglich motorschädlichem Benzin wurde von der Lobbyregierung tatsächlich so nicht erwartet. Man hat da andere Sorgen. Quartalsbilanzen und so. Eben wirklich Probleme. Via telepolis

Ach, und das Bild? Ich hatte auch mal so nen Toyota Corolla, Modellnummer E10. Und das hat auch nichts mit dem Thema Umwelt zu tun.

6 Kommentare

  1. Ganz ehrlich: Mit meinem Fahrrad, und öffentlichen Verkehrsmitteln, komme ich hier überall gut hin.
    Nur für Transporte brauche ich noch was. Aber dafür gibt es ja Transportunternehmen.

    Autos… das ist soo letztes Jahrtausend…

    Gefällt mir

    • Na klar. Mach mal eine Woche irgendwo in Deutschland auf dem Land Urlaub und versuche dich nur mit ÖPNV fortzubewegen.
      Am besten in einer Art und Weise die dem normalem Wochenrythmus entspricht.

      Hier in Hamburg, kein Thema; In meinem Heimatdorf unmöglich.

      Gefällt mir

  2. Ja spinnst Du denn, lieber Fritz?
    So bei ca. 398km/h das Lenkrad steuermäßig abschreiben?
    So während der Fahrt?
    Mit maim tüfergölöschdähn Pöhlö , – also da wär also da wäre ja Atom und so nix dagegen ey !!!! ;-)))))))))

    Gefällt mir

  3. Jo, und schließlich hatten die Autohersteller die Wahl zwischen Umweltfreundlicheren Motoren oder das Zugeständnis das alle aktuellen Motoren E10-tauglich sind.

    Das erstere kostet dnen richtig Geld, das letztere, well, Schäden durch E10 treten erst nach längerer Zeit auf und werden wohl kaum noch richtig nachgewiesen werden können; Kosten den Herstellern also kaum etwas.

    Gefällt mir

  4. Hmm, ich tanke schon seit Jahren eine Mischung von E85 und E5 in meinem Coroolla E10.

    Denke mein Auto wird bald explodieren.

    Gefällt mir

  5. Ich tanke garnichtmehr before ich so ca.800km fahre !
    Protest MUSS sein, Basta That !
    So sieht’s doch aus ey !
    Diese MineralÖlKonzerne werden sich noch wundern werden die sich !
    ;-)

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.