Die Simpsons, die Zensur und die Verhöhnung der Fukushima-Opfer

Angeregt (oder aufgeregt) von der Zensurfreudigkeit deutschsprachiger TV-Sender schrieb ein 11k2-Leser (hier der Artikel) eine erboste Email an Pro7, den deutschen Lizenznehmer der Simpsons-Serie, mit der dringenden Bitte, diese (Zitat) „falsche Betroffenheit“ zu unterlassen und weiter die wertvolle gelbnasige Satire zu senden.

Die Antwort, die mir der moralisch motivierte Leser (Name, Klasse, Fach sind der Redaktion bekannt) freundlicherweise ebenfalls weiter leitete, lässt tief in die Abgründe der ethischen Kernschmelze unserer Privatsender blicken:

Wir zeigen aus Respekt vor den Opfern in Japan derzeit keine Folgen, die mit Katastrophen in AKWs zu tun haben. …

Viele Menschen würden eine Ausstrahlung solcher Folgen als unangebracht, respektlos und entwürdigend den Arbeitern und Menschen in Japan gegenüber sehen.

Beispielsweise erhielten wir auf die Folgen „Die japanische Horrorspielshow“ und „Duell bei Sonnenaufgang“, die sehr „atomlastig“ sind, extrem viel negatives Feedback. Viele Zuschauer baten uns solche Ausstrahlungen zu unterlassen. …

ProSieben setzt sich selbst kritisch mit dem Thema auseinander, daher benötigen wir keine „humoristische“ Darstellung in Form von den Simpsons.

Woa! Homer Simpson hatte doch Recht! Mit jedem einzelnen Wort! Anders gesagt: Liebe Pro7-Corporate-Identity-Täter, so eine scheinheilige, heuchlerische, verlogene Scheisse kriegen selbst information-ge-overloadete Drittmilleniaten wie wir selten vor die Füsse geklotzt. „Aus Respekt vor den Opfern…“ Ach ja? Wieviele Strahlungsopfer gibt’s bisher dort? Na? Und: “ Viele Zuschauer baten uns solche Ausstrahlungen zu unterlassen“, glaubt euch nicht mal mehr der Bild-Konsum-Lobotimierte aus dem Privatsender-Prekariat. Gipfel der Frechheit ist allerdings der letzte Satz: „ProSieben setzt sich selbst kritisch mit dem Thema auseinander, daher benötigen wir keine „humoristische“ Darstellung in Form von den Simpsons“. Ich empfehle meinen geneigten Lesern, doch einmal kurz die sogenannten Pro7 News einzuschalten, nur für die wenigen Sekunden, die man benötigt, um angesichts einer so schlechten Karikatur einer Nachrichtensendung Probleme mit der Peristaltik zu bekommen. Wie heisst eigentlich die Atomversion von „Oxymoron“? Homer? Homeeeer?

4 Kommentare

  1. Nett gerantet…

    Gefällt mir

  2. Nukular . . . das Wort heißt N-U-K-U-L-A-R . . .

    mehr fällt mir zu den machern der primaten-sender eh nicht ein.

    Gefällt mir

    • ‚primaten-sender‘ – lol, den kannte ich tatsächlich noch nicht.

      Gefällt mir

  3. Na, ja … ist doch toll.
    Man kann von mir aus gleich das ganze Programm(ierung) und auch die Sender streichen. Ich habe lange beim Fernsehen gearbeitet und habe nun seit 7 Jahren keinen Fernseher mehr. Matt Groening ist übrigens ein Meister der Hirnwäsche, der dem Konsumenten vermittelt er sei intelligent

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.