Kindesentzug durch das Arbeitsamt

Zwickau, Sachsen: Mütter, die Hartz IV beziehen und „eine mindestens eine 30 Prozentige Sanktion“ erhalten, werden von Arbeitsamt („Jobcenter“) beim dortigen Jugendamt gemeldet.

Auf Nachfrage ist der Grund dafür „die Sicherung des Kindeswohles“. Der Krieg gegen die Bevölkerung (ein Viertel der ostdeutschen Bürger wird wirtschaftlich dem Prekariat zugerechnet) betrifft eben auch Kinder. Ach, richtig. Sachsen. Das ist da, wo Hundertschaften der Polizei verzweifelt nach „kriminellen Vereinigungen“ von „Linksextremisten“ suchen, die nämlich „äusserst brutal“ mit Steinen auf Neonazi-Reisebusse geworfen hatten.

gegen-hartz, mdr, Pic André Karwath cc by sa

10 Kommentare

  1. Ja, leider nur „gemeldet“. Würde in Hessen aber auch gut stehen. Dann käme die Mutter meiner Tochter mal hoffentlich auf den Trichter…

    Gefällt mir

    • immerhin hat das Arbeitsamt begriffen, dass deren Sanktion nicht nur die Mutter trifft.
      Eigentlich müßten alle Kinder im HartzIV Bezug dem Jugendamt gemeldet werden, weil mit HartzIV kein Kind kindgerecht leben kann, aber soweit getraut man sich nicht. Damit würde man dem System die Schuld geben und nicht nur den Eltern.
      Wo leben wir eigentlich? Das HartzIV Gesetz hat unfähigen Menschen soviel Macht gegeben, dass sie ganze „Bedarfsgemeinschaften“ (Familien))zerstören können.

      Gefällt mir

  2. *rant* *rant* BAAAAACKSPACE (oh je wie oft habe ich das schon gemacht? Kurz gesagt: Mir ist’s recht, wenn dadurch keine Assis mehr entstehen.

    Gefällt mir

    • Sowas ist das letzte, echt. Denn die „Assis“ die du beschreibst, sind normale Menschen, die sich durch ein Schweinesystem boxen müssen, weil sie a. von der Gesellschaft ausgeschlossen werden (durch solche Kommentare) und weil sie sich vom Staat ihren Lebensalltag, Konsum, Freizeit usw. diktieren lassen MÜSSEN. Die „Assis“ (Asozialen) sitzen da, wo sie gegen die Gesellschaft arbeiten, nämlich a-sozial agieren.

      Gefällt mir

      • Zeige mir diese Tagesablaufspläne, etc. die der Staat diktiert. Und deinen letzten Satz musst du mir leider nochmal erklären.

        Gefällt mir

      • Volle Zustimmung. „Assi“ ist auch in meinen Augen jemand, der sich ABSICHTLICH auf Kosten anderer ernähren läßt. Jeder aktive Scientologe wird z.B. daher von mir ganz unverblümt als „Assi“ oder „Schmarotzer“ bezeichnet, um ein konkretes Beispiel zu nennen. Leute, die sich als Ziel gesetzt haben, den Rest ihres Lebens auf Kosten anderer zu verbringen. Kenne leider den einen oder anderen, der so denkt, und es sind NICHT alles Scientologen, sondern z.T. hundsgewöhnliche Alkoholiker.

        my 2 cent…

        @Walker: versuch’s mal selber zu verstehen bitte.

        Gefällt mir

        • Ja, Ok Lesekompetenz–
          Aber das ändert nicht daran, dass hier Leute mit einem größeren Übel ein kleines versuchen zu relativieren/gerechtfertigen und diese Harzer auch noch als unfreie Wesen zu bezeichnen, die ja wie Roboter vom Staat gesteuert werden.

          Meiner Meinung nach haben sie genug Zeit, um ausgeburten wie man sie nur in Harz4 Wohnsiedlungen antrifft zu verhindern, wenn sie nur das Interesse hätten!

          Und wenn diese Eltern nicht in der Lage sind ein Kind ordentlich zu erziehen, dann sollten sie meiner Meinung nach auch keines erzeugen dürfen. (Das gilt natürlich für reiche ebenso, aber deren Kinder treiben sich dann meissten dort rum, wo sie mich nicht direkt stören.)

          Gefällt mir

    • tja, es reicht ja wenn solche „ASSIS“ wie du frei herumlaufen,oder???

      aber mal einen kleinen blick auf einen kleinen teil der wirklichen A-SOZIALEN DRECKSCHWEINE dieser republik:

      [ Verkauf der WestLB: Ein Merz-Spezial-Honorar

      Die Eigentümer der WestLB, darunter das klamme Nordrhein-Westfalen, zahlen dem langjährigen CDU-Mann Friedrich Merz ein fürstliches Tageshonorar von 5000 Euro. Dabei ist höchst fraglich, ob Merz seine Mission erfüllen kann, einen Käufer für die marode Landesbank zu finden.
      Als Friedrich Merz noch Vizechef der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag war, hatte er klare Grundsätze. “Jedem” müsse klar sein, dass “die Ansprüche an den Staat deutlich zurückgenommen” werden müssten.
      Inzwischen macht Merz nur noch gelegentliche Ausflüge in die Politik, etwa zuletzt im rheinland-pfälzischen Wahlkampf als Mitglied im CDU-”Kompetenzteam”. Als Wirtschaftsanwalt der Kanzlei Mayer Brown schraubt er derweil seine Ansprüche an den Staat deutlich rauf: 5000 Euro pro Tag, dieses Honorar sicherte er sich für den Job als Veräußerungsbeauftragter der nordrhein-westfälischen Landesbank WestLB laut Unterlagen, die stern.de vorliegen. Bei 20 Arbeitstagen pro Monat ergäbe das ein Monatsgehalt von 100.000 Euro – und Merz hat Presseberichten nie widersprochen, dass er “nahezu als Vollzeitjob” für die WestLB im Einsatz ist. Er lässt lediglich mitteilen, dass “über die Details der Beauftragung” zwischen den Beteiligten “Stillschweigen vereinbart worden” sei.
      Bereits vergangene Woche schlug eine Enthüllung des stern Wellen, wonach 14 weitere Anwälte der Merz-Kanzlei bis heute knapp elf Millionen für die Beratung der maroden WestLB berechnet haben. In dieser Summe sind die Honorare noch gar nicht enthalten, die Merz als Veräußerungsbeauftragter kassiert.
      Quelle: Stern

      Anmerkung MB: Merken Sie sich das bitte, wenn es wieder heißt, Leitstung müsse sich wieder lohnen. Oder, wenn es darum geht, dass jemand Anderes angeblich über seine Verhältnisse lebt …

      http://www.nachdenkseiten.de/ ]

      DÜMMLICHE IGNORANTEN – WACHT ENDLICH AUF!!!

      seht hin und erkennt endlich eure echten FEINDE. die leute die von ein paar hundert euro pro monat leben müssen sind es definitiv nicht! und die kinder die überhaupt keine wahl oder ein mitspracherecht haben schon mal doppelt und dreichfach nicht.

      wenn ihr schon treten wollt, dann TRETET gefälligst NACH OBEN, aber dafür seid ihr ja viel zu FEIGE ihr kleinen, quiekenden, euch im dreck der aufhetzer suhlenden schweinchen!!!

      Gefällt mir

  3. @Fritz: Zu deinem kleinen Exkurs zu Neonazis und Linksextremen: Warum nicht gleich mit einem Grossteil der Politiker auf Bundesebene in den Reichstag sperren und dann das vollenden, was die Alliierten im 2. WK nicht geschafft haben? Ein Verlust wäre das wahrlich nicht…

    Extremisten, egal welcher Gesinnung, sollten nicht Frei rumlaufen dürfen…

    Gefällt mir

    • das is aber ne extreme gesinnung…

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.