Schöneres Gemüse durch radioaktive Strahlung

Paige Johnson erforscht Nanotechnik an der University of Tulsa, Oklahoma (macht dort auch andere coole Sachen) und kümmert sich in ihrer Freizeit um die verdrängte Geschichte der „Gamma Gärten“.

Seit der Nachkriegszeit mit ihrer Nuklear-Hysterie wurden (nicht nur in den USA) Versuche mit radioaktiver Bestrahlung von Nutzpflanzen durchgeführt.

Beispiel: Pfefferminze, die gerne mal für die Verticillium-Welke anfällig ist, eine Pilzkrankheit. Durch angestrengtes Bestrahlen, Vermehren und Wiederauspflanzen erhielt man die pilzresistente Sorte ‚Todd’s Mitcham‘, die heute in fast jedem Kaugummi für Frische sorgt. Wir wissen allerdings nicht, ob klassisches Ausmendeln nicht ebenfalls zu Erfolg geführt hätte.

Anderes Beispiel: Die Grapefruitsorte ‚Rio Star‘ bekam auf radioaktivem Weg roteres Fruchtfleisch und stellt heute 75 % der Grapefruitproduktion von Texas. Der ganze Forschungszweig war niemals wirklich geheim, geriet aber immer wieder in Vergessenheit.

Paige wird am 7. Juni 2011 im Garden Museum in London einen Vortrag zum Thema halten, und das Bild eines solchen Gartens stammt vom Institute of Radiation Breeding im japanischen Distrikt Hitachi-Ōmiya, etwa 100 Kilometer südlich von Fukushima.

pruned

4 Kommentare

  1. Ich würde ja auch gerne Gärten. Und ich würde das sogar mit Gamma machen.
    Wenn ich wüsste wie man griechische Buchstaben Gärtenet. ^^

    Liken

  2. Mutationen sind nunmal nix anderes als genetische Erbgutveränderungen durch Strahlung und ähnliche Schäden.
    Wir wurden von Affen zu Menschen, indem wir über hunderttausende von Jahren leicht bestrahlt wurden.

    So geht es halt nur schneller.
    Frage ist am Ende nur, ob die neue Sorte noch lebensfähig ist. Denn wie wir an allem was in der Natur lebt (was alles ebenfalls durch Bestrahlung entstand) sehen können, ist es dann normalerweise genießbar. Und wenn nicht, dann auch äußerst selten schädlich. Und selbst dann können wir damit umgehen.

    Leider muss man das mit der Lebensfähigkeit aber Erfahlungsgemäß bezweifeln. (Hallo Monsanto. Ja wir meinen vor allem euch.)

    Der Rest ist uninformierte Panikmache von ignoranten Extremisten. (Auf allen Extremen und anderen statischen Punkten.)

    Liken

  3. Frohe Ostereier BAReFOOt! ich glaube ja selbst daß jegliche Strahlung evolutionsfördernde Eigenschaften hat, aber daß du überholte darwinistische Theorien als Fakt verkaufst hat mein Ego gleich wieder veranlasst etwas Senf dazuzugeben.
    Na ja. Mal sehen was die neue künstliche Strahlung aus uns Menschen macht.
    Vom Radio bis hin zu Long Term Evolution LTE… vielleicht werden wir ja so wieder zum Affen oder zum Barfüssler ;-)

    Liken

  4. Verdammt das.
    Nach langem wissenschaftlichen Nachforschen zu dem Schluß gekommen, – ALLES (UND WIR AUCH !) IST JA ATOM !!!!!!!!!!
    Sogar der Schreibtisch und die MaggiSuppe und der Fußboden usw, – dasdas besteht ja ALLES aus Atomen !!!!
    Spontan eine ANTI.ATOM-Sitzblockade im Badezimmer angesetzt. ;—)

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.