Wendekreis des Septum

Das war anstrengend. Dienstagmorgen 6:45 Einweisung, gegen 8 die OP. Um 9 wieder wach.

Zuviele Knorpels an der Nasenscheidewand hatten mir das Atmen erschwert, irgendwie dauernd. Das sollte jetzt erledigt sein. Der erste Vormittag, direkt nach der Operation, war übrigens der beste: Noch voll mit Drogen aufgepumpt, wäre ich am liebsten nach Hause gelaufen („wieso, mir fehlt doch nichts“). Das hat sich aber schnell gelegt. Schön fand ich, dass in solchen Fällen die Würde des Mannes respektiert  und die Nase nicht mit Tampons ausgestopft wird. Statt dessen sind zwei Hochkant-Hölzchen (oder Kunststoffteile) drin, die den Luftraum freihalten (evtl. „air superiority boards“). Kommen aber am Dienstag wieder raus. Dann zeigt sich (oder nach einigen weiteren Tagen des Abschwellens), ob die Aktion so turbosinnvoll war, wir mir sämtliche befragten Docs versichert haben. Und die exakten, blutigen, schmerzhaften Details dieser Nasenoperation poste ich erst  dann, wenn ihr mir zu sehr auf die Nerven geht. beispielpic simplicius gnu

18 Kommentare

  1. ..Unmengen an Kokain hätte den selben Effekt erzielt :D

    Gefällt mir

    • und kämen billiger als die OP (wenns nicht die Kasse zahlt … LOL)

      Gefällt mir

      • von mir natürlich auch GUTE BESSERUNG !!!!

        Gefällt mir

  2. das war ja ne op für mädchen;-)

    Gefällt mir

  3. gute besserung.

    Gefällt mir

  4. Die journalistische Spürnase ist dein wichtigstes Körperteil! Take care!

    Gefällt mir

  5. Ach deswegen.. na denn: Gute Besserung!

    Gefällt mir

  6. Ich wünsch dir das Beste. Hatte das als Jugendlicher 2x (!) machen lassen, bei 2. Mal tatsächlich auch mit diesen Plastikschienen statt Tampons, aber nach ein paar Jahren war er positive Effekt leider wieder dahin. Ich höre aber, es gäbe da eine neue Methode (Laser?), vielleicht sollte ich es doch nochmal probieren.

    Gefällt mir

  7. Hatte das auch mehrmals, weil kruzfristig hilfreich.
    Die wirkliche Besserung kam dann aber nicht durch Schnippeln, sondern durch ein Glasstäbchen. ;)
    Das hat wesentlich länger funktioniert.
    Wünsche auf jedn Fall gute Genesung.

    Gefällt mir

  8. Ich wünsch dir alles Beste! Mögest du weiterhin den richtigen Riecher behalten.

    Gefällt mir

  9. Alles Gute.

    Gefällt mir

  10. Das mit dem auf die Nerven gehen wird schon noch hinhauen. Ich freu mich dann schon mal auf die exakten, blutigen, schmerzhaften Details.

    Alles Gute! :)

    Gefällt mir

  11. Gute Besserung! Hoffe das es was gebracht hat.

    Gefällt mir

  12. „Nächstesmal geh ich gleich zur Hexenbehandlung.“

    Nicht übel, deine Hexe! Nun macht sie auch schon Nasen-OPs!

    Gefällt mir

    • ^^ so mechanische sachen wie knorpel wegsägen lass ich auch beim chirurgen machen. da bin ich ziemlich tolerant.

      Gefällt mir

    • Naja, aber ich mag schulmediziner auch nicht sehr. Sie sind schlimme Kapitalisten, zumindest die, die ich in den letzten Jahren besucht habe.

      Hat deine Hexe zufällig was gegen Weissheitszähne? :B

      Gefällt mir

  13. sowas bekommt man doch durch gewalteinwirkung auf die nase oder???

    Gefällt mir

  14. […] Nachrichtennachschub dichtmachen muss. Das kann ich mir ja in Ruhe überlegen, solange ich noch rekonvaleszent bin und Dieter im Urlaub weilt. Wir berichten natürlich weiter, wenn auch (wg. ReconUrlaub) nicht […]

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.