Alle Wörter endlich kostenlos

Nein! Der altehrwürdige Duden, Rechtschreibautorität auch über den Tod hinaus, ist endlich in der Gegenwart angekommen.

Bisher nämlich versuchte der dem 19ten Jahrhundert verhaftete Traditionsverlag, für das Nachschlagen jedes einzelnen Wortes Geld zu verlangen. Das will natürlich niemand. Deswegen ist es jetzt umsonst. Nur: Jetzt interessiert es auch keinen mehr, was der Duden will. Abgesehen vielleicht von einigen, wenigen, ungeliebten und sozial benachteiligten Rechtschreibnazis.

Wir anderen tippen das Wort einfach bei Google ein, oder schlimmstenfalls bei der Wikipedia. War schon immer umsonst, bleibt es auch. Viele Grüsse noch ins 19te Jahrhundert. duden

2 Kommentare

  1. Duden? Duden? Stimmt, da war mal was… als Holzmedium ist zur Zerstreuung Nummer 11, „Redewendungen“, zu empfehlen.

    Ansonsten für Rechtschreibrecherchen das Wortschatzportal der Uni Leipzsch oder die Konkurrenz: Pons.

    Oh, und wo wir gerade von Rechtschreibnazis reden: „Grüße“…

    Gefällt mir

  2. […] Die Suche auf duden.de ist nun endlich gratis! … berichten heise online, Netzpiloten.de und 11k2. […]

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.