Anonymous hackt die Gema

Wegen Youtube. Die Webseiten der Gema waren übers Wochenende nicht erreichbar, Anonymous hat ein Bekenner-Video auf Youtube hochgestellt und weitere Schritte angekündigt, wenn die Gema nicht aufhört, Musikvideos auf Youtube zu blockieren. Anonymous will diese Behinderung des freien Informationsflusses nicht mehr hinnehmen. Wenn ich die Gema wäre, würde ich anfangen, nachzudenken – so ein Emailserver mit brisanten Absprachen und formaljuristisch problematischen Verhandlungen drin ist schlisslich schnell gehackt und veröffentlicht. taz

6 Kommentare

  1. Tja, ich geh immer einfach auf hidemyass.com und geb da dann den Link ein. Problem an meiner Methode ist allerdings, daß die GEMA so gar nicht mitkriegt, was für ein Drecksladen sie ist…

    Also, passt schon…

    Gefällt mir

  2. Unrecht mit Unrecht bekämpfen? Kriminelle anprangern, in dem man selbst zum Kriminellen wird? Smart… Zumal die Gema rechtlich wahrscheinlich nicht mal angreifbar ist in Bezug auf die Blockade der Videos…

    Gefällt mir

    • Es gibt einen wichtigen Unterschied zwischen RECHT und GERECHTIGKEIT. Ersteres wird von diversen Lobbyisten mitkontrolliert. Das ist zwar RECHTS-konform, aber nicht GERECHT. Daher: Scheiß auf „Unrecht“. Ich verteidige lieber Gerechtigkeit.

      Weiter so, Anonymous!

      Gefällt mir

    • p.s. wetten, daß sich die Angreifbarkeit schlagartig ändert, wenn diverse brisante Informationen „freigestellt“ wurden wie ich das jetzt mal nennen möchte? Siehe Text von Fritz…

      Weiter so, Anonymous!

      Gefällt mir

  3. Thomas, denk mal einen Schritt weiter… WER entscheidet was „Gerecht“ ist? Sehr subjektive Geschichte… Und von daher sehr gefährlich. Die Veränderungen müssen über das Rechtsystem kommen und nicht über selbsternannte Helden, welche ein paar Hacker-Tools im Web gefunden haben…

    Gefällt mir

    • Solln wir uns jetzt hier darüber unterhalten, was Gerechtigkeit ist? Mir erscheint im Geiste immer das Bild von Justitia mit ihrer Waage. Wenn der eine immer mehr scheffelt, und das nach und nach als Gewohnheitsrecht bezeichnet (GEMA, GEZ, wie sie alle heißen), und bekommt auch noch RECHT, dann hat diese Waage für mich einefach keine Balance. Das mit Texten zu begründen, die mitnichten das Attribut „durchdacht“ verdienen (ich kann etliche Beispiele und deren Ergebnis aufzählen), und das als der Weisheit letzter Dinge zu bezeichnen, ist für mich schon fast Verarsche. Sorry, kann ich hier erstmal net anders formulieren. Ich sach wiederholt „Kapitalismus!“

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.