Youtube-Streit: Gema sieht sich als Opfer

Naja. Man kann ja nicht gut zugeben, dass seinen Laden besser zumachen würde, weil man zum alten, unbrauchbaren Eisen gehört. Aber trotzdem list sich haarsträubend, was die blonde Gema-Pressesprecherin Bettina Müller dazu von sich gibt. Sie findet, die Auseinandersetzung zwischen Videoplattform Youtube und der Musik-Verwertungsgesellschaft, in der von Lizenzgebühren von bis zu 12 Cent pro abgerufenem Video und Herausgabe aller Nutzerdaten an die Gema die Rede war, habe ein „emotionales Medienecho“ erfahren, welches letztendlich „nicht mehr als heiße Luft“ sei. Coole Idee, die Presse mal eben pauschal zu beleidigen.

Den Grund für den neuen Text zu den gesperrten Musikvideos auf Youtube sieht sie darin, dass der Videohoster wohl vor der gestrigen GEMA-Mitgliederversammlung Druck aufbauen wollte. Ach so. Alles wegen der Mitglieder, und was sie so denken. Was der Rest der Welt denkt, ist der Gema anscheinend egal, und genau das ist auch das Problem. Die in düsteren Zeiten gegründete Verwertungsliga hat sich von der Realität erfolgreich abgekoppelt.

Dazu passt die eigenwillige Logik. Derzufolge nämlich wäre es falsch, dass, wie im Youtube-Text zu lesen, die Gema der Videoplattform “ Verlagsrechte nicht eingeräumt“ habe. Neinnein, beharrt Frau Müller, man habe Youtube solche Lizenzen angeboten, diese allerdings hätten keine gekauft. Naja, Bettina, zu dem Preis? Wie war das nochmal mit der freien Marktwirtschaft?

Und weiter versichert sie uns: “ Die Sperrung der Videos durch YouTube ist daher als reine Stimmungsmache zu verstehen“. Ach so. Ja dann.

Aber richtig bunt wird es erst, als sie vom „Zug der Stimmungsmache“ fabuliert, auf den sogar „einige Plattenlabels“ (Psst: das waren die beiden grössten, ok?) und die “ Aktivisten von Anonymous aufgesprungen“ seien. Schrill. Aber jetzt kommts: „Die Webserver der GEMA waren aufgrund des Angriffs zwar kurzzeitig überlastet und die Services daher zeitweise nicht abrufbar, doch hielten die Server dem DDoS-Angriff stand“. Echt? Die stehen noch? Was war gleich nochmal ein DDoS-Angriff, Bettina? Ich gebe zu, es fällt mir furchtbar schwer, hier keine Haarfarbenwitze zu machen. Aber die Gema in ihrer heutigen Form wird es nicht mehr lange geben.

presseportal

9 Kommentare

  1. ……………………………………..________
    ………………………………,.-‘”……………….“~.,
    ………………………..,.-”……………………………..“-.,
    …………………….,/………………………………………..”:,
    …………………,?………………………………………………\,
    ………………./…………………………………………………..,}
    ……………../………………………………………………,:`^`..}
    ……………/……………………………………………,:”………/
    …………..?…..__…………………………………..:`………../
    …………./__.(…..“~-,_…………………………,:`………./
    ………../(_….”~,_……..“~,_………………..,:`…….._/
    ……….{.._$;_……”=,_…….“-,_…….,.-~-,},.~”;/….}
    ………..((…..*~_…….”=-._……“;,,./`…./”…………../
    …,,,___.\`~,……“~.,………………..`…..}…………../
    …………(….`=-,,…….`……………………(……;_,,-”
    …………/.`~,……`-………………………….\……/\
    ………….\`~.*-,……………………………….|,./…..\,__
    ,,_……….}.>-._\……………………………..|…………..`=~-,
    …..`=~-,_\_……`\,……………………………\
    ……………….`=~-,,.\,………………………….\
    …………………………..`:,,………………………`\…………..__
    ……………………………….`=-,……………….,%`>–==“
    …………………………………._\……….._,-%…….`\
    ……………………………..,< `.._|_,-&„…………….`\

    Liken

  2. das ist was ich aus der GEMA stellungsnahme rauslese ist:

    . . . buhhhhhhuuuuu, rabääää, rabääää, rabääää – bösi wösi leude wolln nix ihr geld uns freiwillig geben für nix leistung – rabääää, buhhhhhhuuuuu, rabääää, rabääää, jaul, heul, plärr – alles verbrecher die uns ihr geld nicht für nix leistung geben wollen – rabääää, jaul, heul (mehrfach fuss aufstampf und rotz von der schnauze wisch) rabääää, rabääää, rabääää – niemand hat uns lieb – buhhhhhhuuuuu, rabääää, rabääää, jaul – alle wollen und loswerden (auf den boden werf und mit den fäustchen herumhau) – sabber, schnäuz – WIR tun doch niemanden nix – warum wollen bösi wösi leude uns nix geben – plärr, rabääää, buhhhhhhuuuuu, rabääää, rabääää, jaul, heul, plärr, sabber, schnäuz – GEBT UNS UNSERE LUTSCHER – wäääää, wäääää, wäääää (rotz, schnief, schnäuz) . . .

    Liken

    • Ein einfaches „töten!!“ hätte hier aber auch gereicht…

      Wie auch immer, der Witz mit den DDoS-Attacken ist der Sprecherin gelungen, wenn auch unfreiwillig, und fotogen ist sie auch noch.

      Liken

    • YMMD

      Liken

    • Rumkugel

      Liken

    • Muhahaha………….zu geil das Bild.

      bösi wösi leude………………….prust! :-)

      Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.