Chinesische Kohlekraftwerke maskieren die globale Erwärmung

Neue Forschungen haben ergeben, dass der massive Ausbau von Kohlekraftwerken in China (von installierten 10 auf 80 GW innerhalb von 5 Jahren) die globale Erwärmung hinauszögert, ohne sie aber mittel- und langfristig zu verringern.

Durch ihren CO2-Ausstoss tragen die Kraftwerke deutlich zum Treibhauseffekt bei, blasen aber gleichzeitig grosse Mengen von Schwefelpartikeln in die Luft, die sowohl sauren regen als auch einen Schatten- und damit Abkühlungseffekt mit sich bringen. Sobald die Dreckschleudern durch moderneres Gerät ersetzt werden oder wenigstens Filter bekommen, wird (wie zuvor in den westlichen Industrieländern) die Aerosolmenge drastisch abnehmen und der Treibhauseffekt um so deutlicher wirken. Dieselben Forschungen erklären, warum die globale Durchschnittstemperatur von 1940 bis 1970 nicht im selben Mass zugenommen hat, wie durch Industrie und Verkehrsmittel CO2 erzeugt wurde: Auch hier wirkten die Aerosolpartikel als Temperaturbremse, bis Umweltschutzgesetzgebung für sauberere Luft ab den 80ern für einen Temperatursprung sorgten. Das wird also erst noch lustig. So mit Polkappenschmelze, Meeresspiegelanhebung und Unwetterzunahme.

guardian, new scientist, pic vom Kohlekraftwerk Datteln bei Dortmund: Arnold Paul cc by sa

21 Kommentare

  1. Ganz einfach, jegliche Filter aus technischem Gerät ausbauen, zerschnippeln und dem Menschen um den Mund binden – Problem gelöst. Nobelpreis bitte. Danke.

    Liken

  2. Genau wegen solchen Artikeln lese ich 11k2: Sehr interessante Informationen die sonst nicht an einen kommen. :)

    Liken

  3. Wie trägt CO2 zum Treibhauseffekt bei? Kann mir das jemand bitte erklären?

    Liken

    • Absorbiert Infrarot und emittiert einen Teil zurück zur Erde, der eigentlich in den Weltraum entweichen würde.
      http://de.wikipedia.org/wiki/Treibhausgas

      Liken

      • Hallo Brat Hering,
        wie gelangt denn das CO2 in die obere Atmosphäre? Vom Molekulargewicht her müsste es ja auf den Boden sinken. Im deinem Wiki Artikel und dessen Quellen konnte ich keine Antwort darauf finden. Kannst du es mir erklären?

        Liken

        • Gase vermischen sich von alleine durch Diffusion, deutlich stärker dürfte hier aber Konvektion der Grund für die Durchmischung sein. Oberhalb etwa 100 km Höhe ordnen sich die Moleküle allerdings tatsächlich nach ihrem Molgewicht, bis dort ist die Atmosphäre aber eher homogen.

          Liken

          • Hallo Horch,
            gibt es CO2-konzentrations Messungen in weniger „turbulenten“ Sphärenschichten unterhalb der Kármánlinie? Hatte man uns damals nicht auch mit der Konvektionstheorie das durch FCKW (mit einer noch höheren Molmasse) verursachte Ozonloch verkauft. Warum dreht sich der ganze Emissionsablasshandel nur noch um CO2 seit die FCKW Patente ausgelaufen sind?

            Liken

          • was ist denn die „konvektionstheorie“ in bezug aufs FCKW? ich meinte mit konvektion einfach die ganz normale durchmischung von luft durch thermische konvektion und wind, die dafür sorgt, dass wir hier unten nicht am CO2 ersticken…

            zu genauen messungen weiss ich nichts, würde mich interessieren, bin aber zu faul zum suchen. und die ipcc-berichte hab ich auch nicht gelesen, weils mir mir zu mühsam ist, gibt auch andere interessante dinge.

            und zum „wasser ist effektiveres treibhausgas als CO2“ – ja, das stimmt, aber beide haben verschiedene absorptionsbanden im IR, daher addiert sich die absorption des CO2 mehr oder weniger direkt zu der des wassers.

            und die sache mit dem „ablasshandel“. ja, kann man geteilter meinung sein, wie das alles so gehandhabt wird, aber was die politik da für scheisse baut, sollte man nicht direkt als „beweis“ dafür heranziehen, dass das alles ein schwindel ist

            Liken

        • Meeensch, das is doch allgemeinwissen. CO2 is schon immer in der Luft gewesen und hat schon immer für den Treibhauseffekt gesorgt (zusammen mit anderen Gasen). Wenn das nicht so wäre, dann wäre alles Leben hier schon längst erfroren. Die Sonnenstrahlen, die größtenteils von der Erde „abprallen“, würden nämlich dann ungehindert wieder ins All zurückfliegen. Wenn aber Treibhausgase in der Athmosphäre sind, dann wird die Wärme wieder zur Erde zurückgeworfen, also gespeichert. Deswegen ist es ja auch so schön warm hier. Wenn aber ZU VIEL CO2 in der Athmosphäre ist, dann wird auch zu viel Wärme zurückgeworfen, und die Temperatur steigt.
          Jetzt zu den fossilen Brennstoffen: Zuerst einmal musst du wissen, dass Pflanzen CO2 speichern. Tiere verbrauchen Sauerstoff und geben dafür CO2 ab, welches die Pflanzen wiederum aufnehmen. Wenn man eine Pflanze verbrennt, dann gibt ie da gespeicherte Co2 wieder an die Umwelt ab, und der Gehält davon ändert sich nicht. Wenn man aber über hunderte von Jahren tausende Tonnen Holz lagert und dann alles auf einmal verbrennt, dann gerät viel zu viel Gas auf einmal in die Athmosphäre und der Treibhaueffekt wird vertärkt.
          Und jetzt rat mal was fossile Brennstoffe (Öl) genau sind! Genau! Öl besteht aus milliarden und abermilliarden Pflanzen, die über millionen jahre hinweg unter der Erde gepeichert wurden. Und wenn man die nun verbrennt, dann wird all das co2 der letzten hunderttauend jahre auf einmal frei, Folge: der Treibhauseffekt verstärkt sich, die Temperatur steigt.
          Da heißt jetzt nicht, dass es überralll auf der Erde gleichmäßig drei grad wärmer wird, nein, nein. Die durchschnittstemperatur verändert sich, trotzdem kann es an manchen stellen kälter werden. Unsere Wettervehältnisse sind sehr empfindlich, das kann man nicht genau brerchnen.

          Und von wegen Molekulargewicht:
          Wenn da so wäre, dann gäbe es nur reine Stoffe, dann hätten wir eine dicke schicht stickstoff, eine etwa weniger dicke schicht sauerstoff usw. Ausserdem gäbe es kein salzwasser,das salz würde einfach ansinken.

          Liken

          • Hallo MrMerlin,
            ich habe da einige Fragen, die du mir vielleicht mit deinem allgemeinen Wissen beantworten kannst:
            Darf man das Allgemeinwissen nicht mehr anzweifeln? (Es ist ja auch Allgemeinwissen, daß die Bundeswehr im Hindukush unserer Demokratie verteidigt)
            Kann es vielleicht sein, daß der Treibhauseffekt von der Wolkendichte abhängt, anstelle des 0,039% CO2 in der Atmosphäre?
            Wie alt bist du denn oder welche Erdteile hast bereits bereist, daß du es als „wärmer“ empfindest?
            Weisst du was Photosynthese ist?
            Wo ist der Beweis für deine „fossilie“ Brennstofftheorie?
            Kennst du mindestens 10 der 96 Anomalien von Wasser für die es keine wissenschaftliche Erklärung gibt?
            Wie du siehst, wirft deine Antwort viele weiter Fragen auf…

            Liken

          • hallo flo.
            ich finde deine art und weise der fragestellung und anschließendem aufzählen von (in dem zusammenhang) unwichtigen zahlen und dem persönlich werden interessant.
            wie alt bist du denn? wo bist du überall gewesen? hast du die 0,039% und die wolkendichte nachgemessen und wer stellt deine gehaltschecks aus? stimmt, ist uninteressant für die diskussion … ich kann mir nicht helfen, aber das klingt für mich so, als wenn da jemand was gegen die anerkennung von treibhausgasen hat …

            Liken

          • Hallo Krake, versuche bitte nicht die Fragen mit Gegenfragen zu beantworten. Diese rethorische Ablenkungstaktik sei der Politik vorbehalten und dient nicht der Wahrheitsfindung. Der einzige der persönlich geworden ist, …. ach, ich verschone dich damit!
            Die „offiziellen“ IPCC Zahlen sprechen von 0,039%. Informiere dich unter http://de.wikipedia.org/wiki/Treibhausgas (noch einmal der oben genannte Link für achtarmige Halbhirnige … nicht persönlich gemeint ;-) ) Aber vielleicht sind es ja bereits 0,39%. Seit dem Climategate weiß man ja wie genau der Weltklimarat es mit den Zahlen nimmt. Du kannst gerne anstelle MrMerlin meine Fragen beantworten, ein wenig wissenschaftliche Recherche betreiben und versuchen deine blinde „Treibhausgasgläubigkeit“ zu untermauern. Ich bin sehr gespannt….

            Liken

          • lieber flo,
            zu deinen rhetorischen mitteln und dem kommentieren meiner, sage ich nichts.

            nur folgende info für dich:

            ich bin kein wissenschaftler und ich muss nichts googeln, nur um dir irgendwelche zahlen zu liefern, welche du dann mit anderen zahlen kommentierst. das ist nämlich nicht nötig, denn das haben schon andere getan und sind dabei auf folgendes gestoßen:

            “ … es gibt ja angeblich substantiell viele Wissenschaftler, die daran zweifeln, dass die Klimaveränderung vom Menschen verursacht wird. Hier hat sich mal jemand eine Liste von 900 Papers angeguckt und kam zu folgendem überraschenden Ergebnis. Money Quoute:
            „However, a preliminary data analysis by the Carbon Brief has revealed that nine of the ten most prolific authors cited have links to organisations funded by ExxonMobil, and the tenth has co-authored several papers with Exxon-funded contributors.“

            http://www.carbonbrief.org/blog/2011/04/900-papers-supporting-climate-scepticism-exxon-links (danke an fefe)

            Liken

          • Na, da kommen wir der Sache doch langsam näher… Exxon ist eine der Ölgiganten die verpasst haben von Petrodollars auf „grüne Technologie“ umzusatteln. Aber kehre noch einmal zurück zur Grundsatzfrage: „Was spricht für und was gegen den menschengemachten Klimawandel. Ich empfehle nie die Gegenseite ausser Acht zu lassen, sonst wirst du zum Opfer von Propaganda und zum Dogmatiker. z.B. http://youtu.be/raW7wu_XxPs
            Vergleiche zum Beispiel mal http://www.eike-klima-energie.eu mit http://www.greenpeace.de
            Einfach noch mal von vorn beginnen und hinterfragen…
            so für diesen Post habe ich jetzt wieder einen dicken Scheck von Exxon bekommen und für jede missionierte Seele, die von der Church of Climatology abschwört bekomme ich das zehnfache an Petrodollars oder EZB Schuldscheinen.

            Liken

          • lieber flo

            um mal eine deiner fragen zu beantworten, nämlich die mit den fosilen brennstoffen:
            (aus Wikipedia zitier) „Fossile Energie wird aus fossilen Brennstoffen gewonnen, die wie Braunkohle, Steinkohle, Torf, Erdgas und Erdöl in geologischer Vorzeit aus Abbauprodukten von toten Pflanzen und Tieren entstanden sind.

            Diese fossilen Energieträger basieren auf dem Kohlenstoffkreislauf und ermöglichen damit (SONNEN-)ENERGIE VERGANENER ZEITEN ZU SPEICHERN UND HEUTE ZU VERWERTEN. Nach internationalen Schätzungen[1] werden 2030 etwa 90 % des weltweiten Energiebedarfs aus fossilen Quellen gedeckt werden (im Jahr 2005 waren es 81 %[2]).

            …..blaaah, blaaaah, blaaah…..

            Bei der Verbrennung mit Sauerstoff wird Energie in Form von Wärme und Kohlenstoffdioxid freigesetzt.“

            Und deine fragen bezüglich der Klimaerwärmung: Klimaerwärmung it eigentlich ein unpassender begriff, Klimawandel ist beser. Das Weltklima VERÄNDERT sich, weil es AN MANSCHEN STELLEN DER ERDE wärmer wird, zum beispiel an den Polen.

            Liken

          • EIKE BWAAAAAAHAHAHAHAHA! … das „institut“ *schenkelklopf*

            mal kurz in meinen links geschaut und voila:

            „Der Name macht mächtig Eindruck: Europäisches Institut für Klima und Energie, kurz Eike. Von Eikes Seriosität – es gibt einen Fachbeirat, Grundsatzpapiere und Publikationen – kann man sich allerdings nur im Internet überzeugen. Denn Eike, das sich dem Kampf gegen den Klimaschutz verschrieben hat, ist gar kein Institut, sondern ein Verein ohne Büro, mit nur einer Postfachadresse in Jena.“

            http://www.sueddeutsche.de/wissen/klimaskeptiker-wir-brauchen-keine-klimaforscher-1.6518

            … lohnt sich zu lesen.

            Liken

          • Ab wann ist etwas eine Institution oder ein Institut? Wer gibt die Legitimation? Unsere korrupten Behörden? Und du glaubst der Suddeutschen als seriöse Zeitung? Weil die Zeitungen uns mit ihren da-nachrichten nie belügen? Wach auf! Ich habe von EIKE schon ein paar Quellen per e-mail eingefordert und auch promt Antwort bekommen. Da warte ich bei Greenpeace heute noch drauf.
            Zu „fossilen Brennstoffen“ empfehle ich dringenst dieses durchzulesen: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/ia-erdoel.html Schon die alten Griechen wussten Bescheid: Petro-oleum = Stein-öl … Aber glaubt mir nichts, recherchiert selbst. Wollt ihr mir vielleicht noch die anderen Fragen beantworten? Seid so nett … aber bitte nicht wieder so plump, sonst muss ich wohl annehmen, daß ihr nur Opfer einer kognitiven Dissonanz seid. Dann wünsche ich euch nur viel Spaaß weiterhin in der Matrix…

            Liken

          • wenn der artikel aus der süddeutschen nicht der wahrheit entspräche, hätte ich, an der stelle von EIKE, um eine richtigstellung gebeten und dafür gesorgt, dass der beitrag, online, nicht mehr zu finden wäre …

            wie dem auch sei … alleine schon die tatsache, dass holger thuss, der präsident von EIKE mitglied der CDU ist, macht ihn nicht gerade glaubwürdig, und dass es für das tragen des wortes „institut“ im titel keine genauen vorgaben bzw. richtlinien gibt ist zwar richtig, jedoch haben seriöse institute zumindest einen eigenen briefkasten und sind meist in hochschulen o.ä. angesiedelt.

            naja, jeder verdient eine chance.
            eine minute gegoogelt und schon sind die verbindungen im „6-stelligen-bereich“ zwischen EIKE, CFACT und EXXON gefunden …

            für mich ist und bleibt EIKE eine lobbyorganisation.
            da du, lieber flo, diese so vehement verteidigst,
            gehörst du, für mich, entweder dazu, oder wurdest, wie sagtest du so schön, von denen „missioniert“.

            in beiden fällen, werden wir keinen gemeinsamen nenner finden.

            an dieser stelle vielen dank für`s gespräch – habe wieder was gelernt.

            so long.

            Liken

          • Wo habe ich EIKE verteidigt? Wenn man nicht richtig lesen kann entstehen immer einseitige Weltbilder. Hier ist noch eine Seite mit Meinungsmache, damit du nicht vollends der massenmedienhörigen Einseitigkeit verfällst: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/search/label/Klima
            Weil du so toll googlen kannst, suche mir doch bitte noch einen Link um diesen Blog auch als unseriös zu markieren. Danke im Vorraus

            Liken

  4. cooles bild. ich wusste gar nicht, dass man kraftwerke soooo idyllisch ablichen kann.

    Liken

  5. Zu “Umweltabgasen” und deren Auswirkungen auf die gesundheitliche Situation empfehle ich dieses durchzulesen: http://www.gerstengras-natur.de/Gerstengras/Antriebslos-und-muede. Aber recherchiert selbst. LG

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.