USA: Gesichtserkennungssoftware findet die Falschen

In 34 Bundesstaaten wird von den Führerscheinstellen eine Gesichts­erkennungssoftware eingesetzt, zum Beispiel von L-1 Identity Solutions. Zur Bekämpfung von Terrorismus (!) und Betrug.

Alleine in Massachusetts wurden nach Schätzung der zuständigen Behörden (genaue Statistiken liegen nicht vor) Hunderte von Führerscheinen irrtümlich eingezogen, die Betroffenen müssen sich auf juristischem Weg wehren. Klingt toll, ich finde, wir sollten das auch einführen. Anlasslose Rasterfahndung, Umkehrung der Beweislast, Haftungsausschluss bei technischem Versagen. boston.com

3 Gedanken zu „USA: Gesichtserkennungssoftware findet die Falschen

  1. Das brauchen wir ganz dringend, genauso wie die VDS, Überwachungskameras und Toll Collect Überwachung.
    Schliesslich ist Jeder ein möglicher Terrorist, Kinderschänder, Raubmordkopierer oder Polizistenprügler.

    Wer Ironie findet darf sie behalten.

    Gefällt mir

  2. Warum streiten? Fahren ohne Führerschein ist sowieso viel einfacher, und bei der Peilung die die Bullen scheinbar in der Hinsicht haben, fällt das auch mglw. nie auf. Da „Führerscheininhaber“ nicht mal ein tragbarer Titel ist, fällt das noch nicht mal unter Titelerschleichung ;)

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..