Hadopi: Kopierer sind die besten Kunden

Die französische Supercopyrightbehörde Hadopi, die eigentlich dafür sorgen soll, dass online nur noch gekauft und nicht mehr getauscht oder kopiert werden darf und deswegen brave Franzosen aus dem Netz kickt, wenn diese mit den Sicherheitseinstellungen ihres WLANs überfordert sind, hat bereits im Januar eine Studie zum Konsum- und Kopier-Verhalten der französischen Surfer veröffentlicht.

Nur eben in dieser seltsamen, näselnden Sprache und mit möglichst verwirrender grafischer Darstellung, deswegen dauerte es ein paar Monate, bis jemand die Sache ausgegraben hat. In kurzen Worten: Je mehr „Inhalte“ jemand online kauft, desto mehr „Piraterie“ betreibt er auch. Andersrum: Je mehr jemand „umsonst“ ankuckt“, desto mehr Geld gibt er der Unterhaltungs- und Wissensverwertungsindustrie. Das ist nun nicht wirklich etwas Neues für uns, und nicht die erste Studie, die zu einem solchen Ergebnis kommt. Und trotzdem werden Bürger der Industriestaaten kriminalisiert, weil sie angebliche „Piraterie“ betreiben. Wie lange noch?

ssrc, techdirt, boingboing

7 Kommentare

  1. „Wie lange noch?“ >> So lange, bis Regierungsposten von fähigen Menschen besetzt werden, die sich auch mit anderen Dingen befassen, über ihren Tellerrand hinaus blicken, konstruktive Diskussionen mit der Opposition führen, sich nicht von Äußerlichkeiten ablenken lassen, für das Gemeinwohl eintreten, sich im Volk zu Hause fühlen und immer ein offenes Ohr für neue Ideen auch nicht bekannter/reicher Menschen haben, sich keiner Lobby verkaufen, nötige Veränderungen auch trotz internationaler Kritik durchsetzen und VOR ALLEM einen Standpunkt vertreten.

    Ergänzungen sind immer willkommen ;-)

    Gefällt mir

    • Kurz gesagt: nie.

      Gefällt mir

      • ..das hab ich mal außenvor gelassen, es springt einem ja schon mit einer bärenfallenfaust ins gesicht ;)

        Gefällt mir

    • Naja, ich hab euch immer gesagt: Lobbys manipulieren ist das einzige was in einem (auch proto-)faschistischen Staat irgendwas bringt.

      Aber Deutsche ändern nicht gerne was… Dann könnte man ja nicht mehr meckern! Und meckern ist des Deutschen Lebenszweck. Andere mögen ein Volk von Schafen oder Rindvieh sein. Wir sind eine Ziegenherde. Meck meck… und bloooss nichts ändern! ^^

      Gefällt mir

  2. Die Tragweite die sich hieraus ergibt, stellt und vor das nächste Problem. Wenn es mal wirklich so weit kommt, dass die junge Generation unter sich ist, wird es ebenso kontroverse Diskussionen über Datenschutz und Kopierschutz geben, wie heutzutage, da die Lobby astreine Arbeit abliefert. Wie viele Leute höre ich denn heutzutage, welche den Kopierwahn (ala „Und haste den neuen Film XYZ schon auf KinoX gesehen?“ „Nee, mit der Quali kann ich nix anfangen, kaufe lieber Originale…Ihr scheiss Raubkopierer“) runterputzen, aber kaum mehr Medien kaufen, als es eben jene Gruppierung (nicht alle, aber einige). Von daher ist es mehr als fraglich, ob es jemals so weit kommen wird, dass man das Urheberrecht mit allen Folgen einer Überarbeitung unterzieht.

    Gefällt mir

    • Du, rein physikalisch lässt sich deren (Alp)Traum erst erzwingen, wenn man allen Menschen auf der gesamten Welt Chips ins Gehirn einpflanzt, die denjenigen davon abhalten, Informationen weiterzugeben und es denen nicht zu sagen.

      Ansonsten ist deren Wahnvorstellung reines Wunschdenken und niemals in der Praxis umsetzbar.

      Naja, in 5 Jahren sind die eh pleite. Sagen se selber, und sagen wir auch. Also, abwarten und Tee trinken. :)

      Gefällt mir

  3. Das geht so lange, bis die Massen kapieren, wie Massen funktionieren. Ob das Kapieren irgendwann wirklich funktionieren wird, vermag ich nicht zu beurteilen. Eine gewisse Skepsis wohnt mir inne, ich bin ehrlich. Oder mit Einsteins‘ Worten: „Um ein perfektes Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor Allem ein Schaf sein“ (läßt sich auch mit Ziegen ausdrücken).

    Mein „ceterum censeo“….

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.