Sozialdienst mit singenden kleinen Kindern, Kartoffeln und Küchensauriern

Obwohl ich mich nicht erinnern kann, in letzter Zeit etwas Nennenswertes ausgefressen zu haben (ausser gelegentlichem Urban Guerilla-Biking vielleicht), leiste ich seit letzter Woche regelmässig Sozialstunden ab, irgendwie, indem ich kostenlose, gemafreie Liederbücher bei lokalen Kinderbetreuungseinrichtungen abliefere. Fahrrad abstellen, klingeln, warten, Guten Tag, ich bringe Ihnen ein spendenvorfinanziertes Kinderliederbuch, damit Ihr Kindergarten keine Gema mehr bezahlen muss (das ist die Kurzversion).

Manche nehmen das unverhoffte Geschenk zögerlich an, andere reagieren sichtlich begeistert. Kinder Wollen Singen ist eine Initiative der Musikpiraten, und einfache Piraten wie ich laufen und fahren durch ihre Local Com, um die über 50.000 Büchlein auszuteilen, damit keine Kindergärten, Horte, Kitas mehr an die Gema abdrücken müssen, wenn sie uralte, gemeinfreie und/oder von geschäftstüchtigen Verlagen nachgedruckte Kinderlieder singen. Schluss mit dem Missbrauch von „Geistigem Eigentum“. Ich weiss, ich bin etwas spät dran mit meinem Aktionsbeitrag, andere Regionen sind da schon weiter, aber ich hatte eben erst jetzt den Kopf frei.

Und prompt sammeln sich die Pluspunkte auf meinem Karmakonto, und auf dem Rückflug kreuze ich den Weg eines bäuerlichen Traktors mit einer Ladefläche voller Kartoffeln, Karotten, Gurken, Kräutern, What-You-Like-Gemüse, zwei volle Plastikbeutel fürn Fünfer. Ja, gut, das mit dem Karma ist Interpretation (a.k.a. fett gelogen). Die Grünware stapelt sich trotzdem auf meinem Küchentisch, und binnen Sekunden sitzen auch die Küchensaurier mit drauf rum (Bild unten), die sich sonst eher zurückhalten. War wohl irgendwie ihr Tag heute. Naja. Dann noch fröhliches Karma allerseits.

pics von mir, cc by sa

15 Kommentare

  1. Küchensaurier, so hat halt jeder seine Haustiere :-)
    Und immer schön das Wiki pflegen.

    Liken

  2. Ist diese Diskussion mit den GEMA-Beiträgen seitens der Kindergärten nicht im April beigelegt worde, so dass die Kindergärten kein Gebühr mehr zahlen müssen ?

    Liken

    • Haha, nein. In Bayern bezahlt die Regierung Millionen an die Gema, als Pauschalabgabe. Geld, das woanders fehlt. Wie ist es in deinem Bundesland? #korruption

      Liken

  3. freut mich außerordentlich, dass dich das so freut. gestern hast es mir ja schon erklärt. ich find’s supi, wie dein karmakonto blüht.

    Liken

  4. klar Millionen, wohl die Piratenaugenklappe beidseitig getragen :-)
    siehe http://mkzä.de/910

    Liken

    • Und da das ja eine einmalige Zahlung ist… halt moment, da steht jährlich.
      So komm ich irgendwie doch auf sechsstellige Kosten denn der GEMA Spuk wird wohl nicht so schnell vorbei sein.
      Wohl GEMA Fanboy, was? :P

      Liken

      • Wie kann er GEMA Fanboy? Was tut man, wenn man etwas Fanboy? Oder geht es um einen Fanboy der ganz GEMA ist?
        Und da stimmt auch gewaltig was mit der Groß-/Kleinschreibung nicht.

        Oder ist es doch das Deppenleerzeichen?

        Liken

        • Gerade von deiner Seite besitzen „belehrende“ Beiträge (also eigentlich die meisten) ungefähr den Stellenwert von beidseitig benutzbarem Toilettenpapier.

          Liken

      • nene, soviel kann’s gar nicht werden, spätestens zu den nächsten Wahlen übernehmen die Piraten das Ruder und dann wird alles gut !

        Liken

  5. Mich freuts auch.

    Irgendwie sind die Begrifflichkeiten unsere Gesellschaft schon merkwürdiger Neusprech:

    • (Positives) Karma – Wenn man anderen was gutes tut ohne einen Nutzen davon zu haben, und einem irgendwann danach auffällt, dass einem manchmal zufällig auch gutes widerfährt. ;)
    • Win-Win – Wenn man anderen was gutes tut, und dafür auch was gutes bekommt.
    • „sozial sein“ – wenn man sich einredet, man würde etwas für Karma machen, es aber tatsächlich für das Win-Win macht.
    • „asozial sein“ – Wenn man tatsächlich ein Win-Win will, statt nur das „Karma“ und nix wirkliches. (Sich also nicht ausnutzen lässt.)

    Ich würde sagen, das war heute wohl eher ein Win-Win, und ein glücklicher Zufall. :)

    Und wenn das so wie oben definiert ist, dass will ich garnicht „sozial“ sein oder „positives Karma“ haben.

    Liken

    • P.S.: Ich möchte was für mich/em>, wie jedes andere Leben im Universum auch. Aber ich hab die Eier dazu auch offen zu stehen. Vielleicht weil ich (genauer gesagt) Win-Wins möchte, und das anscheinend eher selten geworden ist.
      Aber ich lasse mich nicht von Geiern ausnutzen, die so tun als wäre man „asozial“, wenn man ihnen nicht dient.
      (Ich vermute, die Geier und die die nur was für sich wollen, statt Win-Wins, sind ein und die selben.)
      …nur falls das gerade unklar blieb. ;)

      Liken

    • Sind aber DEINE Definitionen, oder? Unter „Asozial“ verstehe ich, wenn jemand mit Absicht auf Kosten anderer lebt. Klar fallen da auch viele Rechtsanwälte drunter. Ich finde das tatsächlich asozial, was einige da abziehen.

      Liken

      • Er definiert sich halt die Welt, wie sie ihm gefällt.
        Anders wäre er schon längst aus dem Fenster gesprungen, oder ähnliches…

        Liken

  6. Ich persönlich finde – ob jetzt wegen/gegen Gema oder nicht – auf jeden Fall klasse, dass sich auch Menschen – in diesem Falle der Fritz – die selbst keine Kinder (mehr) in Kindergarten oder Schule haben, Gedanken um eben solche machen. Daher mein persönlich Danke (auch wenn ich von anderen Ende Deutschlands komme)!

    Liken

  7. […] Musikpiraten e.V. (of Kinder-Wollen-Singen-Fame) haben sich ein neues, grosses Ziel gesteckt: Die sogenannte Gema-Vermutung abschiessen. Das ist, […]

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Schreibe eine Antwort zu Es geht los: Operation GEMA-Vermutung « 11k2 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.