CDU-Chef-Scherge stürzt über Lovestory mit Minderjähriger

Das stehen wir mal wieder mit beiden Beinen im Boulevardsumpf. Aber ok: Mit mindestens 8,5 (von 10) auf dem virtuellen Bizarrometer gehört die Geschichte durchaus in dieses Blog.

Christian von Boetticher sollte in 9 Monaten CDU-Chefkandidat bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein machen. Farblos genug sieht er ja aus. Daraus wird nun wohl nichts: Er trat gerade von allem Verfügbaren zurück. Warum? Weil rauskam, dass er letztes Jahr was mit einer 16jährigen hatte. Völlig legal, das Mädel ist in diesem Alter entscheidungsbefugt. „Es war Liebe“, solle er wohl gesagt haben.

Aus CDU-Kreisen hört man nun: „Christian von Boetticher hat aber deutlich gemacht, dass er die moralische Komponente falsch eingeschätzt hat.“ Sollte uns eigentlich egal sein, was da wer mit wem. Privatsache, oder? Letztendlich ist der CDU-Scherge auch nicht über L’Amour gestolpert, sondern über ein überholtes Wertesystem aus dem 19. Jahrhundert, das angibt, dass ein Mann in Entscheidungspositionen von nationaler Bedeutung eben keine Teenager poppen darf.

Soll mir einerseits recht sein, wenn die Moralosaurier sich selber abschiessen, andererseits wäre mir die flächendeckende Einführung der Emanzipation (im Sinne von Selbstbestimmung für alle, auch und gerade im sexuellen Bereich) noch viel lieber. Aber das dritte Jahrtausend hat ja gerade erst angefangen, da ist also noch millenniales Optimierungspotential drin.

reuters, pic Hundertmark Claudia Kunkel c0/pd

20 Kommentare

  1. Toll, dass Du diesen Zeitgeist hast und dich klar auf die Seite freier Liebe stellst, Fritz!
    Nur was wäre, wenn sie 14 gewesen wäre? Juristisch gleich, aber….
    Oder (und da sind wir im richtig pädophilen Bereich) was wäre, wenn sie 12 gewesen wäre?
    Über Sex/Petting wird nicht gesprochen, es geht nur um die Freundschaft, die etwas mehr ist, also Liebe.

    Für mich klingt der Blogbeitrag nach einer Vielzahl von unformulierten Themen. Mich würde interessieren, wie Du Fritz Dir vorstellst das Sexualstrafrecht und die Gesellschaft zu „upgraden“.
    Danke für eine hoffentlich erscheinende Antwort.

    Gefällt mir

    • 16, 14, 12 Jahre alt = juristisch nicht gleich.

      Gefällt mir

    • Upgraden? Ganz einfach:
      1. Nur wer Menschen unter 18 nicht wie geistig behin­derte behan­delt, be­kommt auch Men­schen unter 18, die sich nicht wie geistig be­hin­derte benehmen. Gerade im „zivili­sie­rten Westen“ ist das benehmen der Jugend­lichen shock­ierend kindlich und unreif für ihr Alter. Selbst in der Türkei kann dir ein 12-Jähriger genug vom Leben erzählen und weiss genug von der Politik, dass ich ihn/sie ohne bedenken wählen lassen und Sex haben würde.
      2. Und das ist auch das korrekte Alter: Direkt nach der Pu­ber­tät. Wenn der Mensch eigentlich erwachsen ist. (Wie gesagt: Es ist unsere Schuld, und nur hier der Fall, dass es bei uns nicht so ist.)
      3. ABER: Wer ein bestimmtes Level von Erwach­senen­zu­ge­hö­rig­keit erreichen will, der muss dafür Prüfun­gen absol­vieren. Genau wie das die Jugend­lichen in Ur­völ­kern schon immer tun muss­ten. Nur auf unsere Gesellschaft angepasst. Halt Dinge wie: Für sich selber sorgen können. Alleine mit den Problemen des Lebens fertig werden können. Wer die Prüfungen besteht, gilt als Erwachsener, und muss auch so behandelt werden. Das beinhaltet auch Auto fahren, Alkohol trinken, Sex haben, Geld verdienen (als Recht, nicht als Pflicht!). Aber auch, dass er/sie bei Verbrechen nicht wie ein Minderjähriger behandelt wird.

      Damit wäre dass so Scheisse vorbei, wie dass ein 18,0001-Jähriger Probleme bekommt, wenn er eine 17,9999-Jährige bumst.

      Dass ein 45-Jähriger immer noch komisch angeschaut wird, wenn er eine 16-Jährige bumst, wird aber trotzdem so blieben. Eben aus dem Grund den ich unten beschrieben hab.

      Gefällt mir

      • Im Prinzip klingt das nicht schlecht, aber wer soll die Erwachsenenzugehörigkeitsprüfungen denn organisieren? Wer soll die Kriterien festlegen? Das wird wohl im Proporz aus den „relevanten“ Parteien entschieden. Mit Kirchenvertretern. Und sonstwem, der als Experte in solchen Fragen aufgeblasen wird.
        Selbst (oder gerade wenn) es ne Volksabstimmung darüber gäbe: Ich kann mir einfach nicht vorstellen, wie so eine Prüfung irgendwie legitimiert sein könnte.

        Gefällt mir

      • Dass ich barefoot mal zustimmen müsste… Aber er hat recht :) Nur das Problem ist eben die Umsetzung, man müsste psychologische Gutachten oder sowas erstellen (oder eben mit lianen an den beinen von einem turm springen!)

        Gefällt mir

  2. Ja, die CDU, wofür stand noch mal das „C“? Wie alt waren eig. die Nutten, mit denen Jesus rumgemacht hat? Und in welchem Alter war Maria, als sie von IHM, dem Höchsten, persönlich genagelt wurde?

    Aber so sind sie nun mal, unsere ach so christlichen Volkszertreter, Schwarzgelddeals, gerne auch mit Waffenhändlern, sind in der Regel kein Problem, da kann man sogar Finanzminister mit werden, aber Zuneigung und schwitziger SEX mit einer Jüngeren, pfui bah…

    Sauhaufen!

    Gefällt mir

  3. Sehr guter Artikel, trifft´s auf den P…äh, Kopf!!

    Gefällt mir

    • Pimmel? Puppenspieler? Posaunen­bläser­hosen­schlitz­öffner­mädchen­lutsch­mund­werk­zeug­schmier­stiftkappen­dekorations­schrift­farben­hersteller­band­posaunen­bläser? ;)

      Gefällt mir

  4. Naja, das Ding is… weisst du wie leicht ’ne 16-Jährige manipulierbar ist? Die haben halt noch nicht die Erfahrung zu wissen welche Typen schweine sind. Verdammt, selbst manche 25-Jährige haben das noch nicht.

    Und Politiker sind ja die Meister der Manipulation und Lügen.

    Von daher find ich das in diesem Fall auch nicht akzeptabel.
    Nicht des Alters wegen. Sondern weil die Wahrscheinlichkeit dass ein schmieriger Politiker eine 16-Jährige manipuliert hat, praktisch bei 100% liegt.

    Gefällt mir

    • Naja komm, nur weil der Tiffy bei der CDU ist, muss er kein eiskaltes Schwein sein. Kann ja auch aus überintaktem Elternhause kommen, von Mami verhätschelt und von Papi immer liebevoll Champ genannt, aber letztendlich lächerlicher Mittelmäßigkeit des Mittelstandes anheim gefallen und als Lusche und Bübchen von seinen Mitschülern belächelt.. hat’s über sein warme Milch-Image hinaus nie hinbekommen, sich eine vernünftige Freundin zu gönnen und wird von Frauen seiner Altersklasse nicht genug als Alpha wahrgenommen. Plötzlich kommt er mit so einem möchtegern-abgekochten Jugendwesen in Kontakt, das sein Mittelmaß aufmischt und ihm dadurch Freude bereitet und einen neuen Blick auf sein Leben verschafft, den Rebell, oder was er vllt. immer sein wollte, in ihm weckt. Er verliebt sich und BÄM! kommen sich die beiden näher und merken, dass das anscheinend mehr ist. Nicht nur Liebe oder bumsen oder Kohle, sondern die Erkenntnis, dass sie beide etwas für einander getan haben, was sie über alle Maße verbindet?!

      Ick weiß et nich‘, aber insofern er sie nich‘ gezwungen, erpresst oder bestochen hat, na meine Fresse..

      Gefällt mir

      • „… bestochen …“
        Du unterstellst dem Gör‘ also rege geschäftliche Aktivitäten auf dem Gebiet?

        Gefällt mir

        • Weiß ick doch nich‘, hab’s doch völlig offen gelassen.

          Gefällt mir

        • ..also GEstochen hat er sie auf jeden Fall ;)

          Gefällt mir

  5. Am 24. Dezember 1837 war die Tochter des bayerischen Herzogs Maximilian Joseph geboren worden. Elisabeth war 16 Jahre alt, als sie Franz Joseph I. (1830-1916), Kaiser von Österreich und König von Ungarn, heiratete.

    AHAA!!!!! es dürfen also nur VOTZEN aus dem hochaldel sich die spalte versilbern lassen . . .

    . . . BUUUUUUUUUUUUUUUUUHHHHHHHH ( Christian von Boetticher dass dreckige schwein ) – hängt ihn . . . .

    Gefällt mir

    • Bist du in der Lage deine Meinung auch so auszudrücken ohne die Hälfte der Menschheit auf ihr primäres Geschlechtsorgan zu reduzieren?

      Gefällt mir

  6. er ist in die Falle getreten die seine Partei aufgestellt hat.
    Allerdings sollte er sich die Frage gefallen lassen wer von beiden unreifer ist???

    Gefällt mir

    • Eine Falle..ja, irgendwie schon – vielleicht ist sie ja sogar die Tochter eines Parteigenossen! ;-)

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.