Gleichstellungserfolge in der Nichtwelt: Skyrim

Der PR-Chef des Spieleentwicklers Bethesda, Pete Hines, hat via Twitter bestätigt, dass die für das kommende Rollenspiel Elder Scrolls V Skyrim geplante Möglichkeit der offiziellen Ingame-Heirat allen Geschlechtern offensteht.

Den Developern ist es also wurst, ob du einen weiblichen Kajit, männlichen Argonier oder beliebigen Nord, Imperialen oder Breton heiratest, um dann mit ihr/ihm in ein kuscheliges Blockhaus zu ziehen und ein wenig Gemütlichkeit nach hartem Kriegeralltag zu erleben.

Das ist begrüssenswert stressfrei, zumal andere Entwicklerstudios da viel pingeliger sind und alles ausklammern, was auch nur im Entferntesten gay riecht. Wozu eigentlich? Nur, um nicht von den ultrarechten Christenmullahs angegriffen zu werden? Jeder anständige Spieleentwickler sollte es als eine Frage der Ehre ansehen, solche verfassungsfeindlichen Extremisten zum Feind zu haben.

Bravo an Bethesda für die zivilisierte Einstellung und das öffentliche Eintreten für Aufklärung und Vernunft. rps

8 Kommentare

  1. Sehr schön. Es muss auch gar nicht so groß posaunt werden (wobei das am Anfang wahrscheinlich nötig ist), irgendwann ist es vielleicht endlich kein Thema mehr und passiert „einfach so“. Die Bilder sehen großartig aus und machen Lust auf mehr…

    Gefällt mir

    • In einer Welt in der es äusserst unmenschliche Gestalten wie Trolle und menschengroße Eidechsen, ist die Idee man würde sich nur mit einem Geschlecht einer Spezies einlassen eh etwas… merkwürdig.

      Ist es z.B. normaler, ein Eidechsenweibchen zu bumsen als ein Trollmännchen? ^^

      Die Regel lautet doch: ALLES ist erlaubt, was keinem anderen schadet.
      Wenn also alle Beteiligten es als OK ansehen, ist es *per Definition* OK. Und wenn Nichtbeteiligte Beteiligten was vorschreiben und sie dazu zwingen wollen, dann ist das definitiv Schaden, und *nicht* OK.
      Ist doch einfach.

      Und dazu muss ich es auch garnicht mögen, Typen zu bumsen. Ich persönlich finde nackte Männer eher eklig. Und das ist gut so.
      Aber das hat mit obigem überhaupt nix zu tun. Obiges ist unabhängig von persönlichen Vorlieben. Und genau das ist der Punkt.

      Und ich finde Schwule die einen angreifen weil man das nicht mag genau so schlimm wie Normale die Schwule angreifen weil sie das mögen. (Ist es auch. Beides ist nämlich exakt das selbe Verhalten: Anderen Menschen schaden, weil man selber nur halluziniert sie würden einem schaden.)

      Gefällt mir

  2. 99% der Spieler ist das mit dem Gleichstellungwahn eh wurscht, die wollen spielen und net heiraten, aber nun ja Sommerloch, da kann schnell der Sack in China zur welttragenden Nachricht werden.

    Aber diese Gleichstellungsfanatiker/Innen werden eines Tages sicher die Grimmschen Märchen auch noch auf ein Verbot hin untersuchen, da dort sicher auch was zu finden ist.

    Gefällt mir

    • !ch bin kein Spieler und befürworte ein solches Handeln und den amit verbundenen Gesinnungswandel.

      Die Märchen der Gebrüder Grimm sind übrigens in einigen österreichischen Kindertageseinrichtungen ver-bo-ten.
      Es wäre unzumutbar Kindern so butale Geschichten zu erzählen, wie das ein Mensch in einem Ofen verbrannt würde.
      Ob sie Anne Frank auch verbieten wollen für jugendliche, weiß ich aber nich, ne.

      Gefällt mir

  3. gleichstellung?

    heißt es nicht „alle menschen sind gleich“?

    ich verstehe nicht das man darüber immer so einen aufriss machen muss.

    mal wieder total fäkal ausgedrückt:

    wenn zwei votzenlecken oder schwanzltuschen, analakrobatik oder sich gegenseitig auspeitschen toll finden – warum sollten sie solches nicht – IN IHREN PRIVATEN RÄUMEN – aktiv leben dürfen (gleiches gilt für NORMALOS). die betonung liegt auf „PRIVATE RÄUME“!

    warum sollte eine FRAU für gleiche arbeit nicht auch gleichen lohn erhalten?

    warum sollen 2 menschen – die sich für eine lebensgemeinschaft entscheiden – die beide in die arbeit gehen nicht anteilig die anstehenden hausarbeiten erledigen (oder an der kindererziehung beteiligt sein) – also je nach fall 50/50, 60/40, 70/30 usw.

    was ist so schwer daran dieses zu akzeptieren?

    es gibt den privaten lebensraum und den öffentlichen (mit überschneidungen zB. vereine etc.) – soll doch jeder nach seiner fason glücklich werden solange er die anderen mit seiner lebensweise nicht belästigt!!!

    dieses gilt gerade im BESONDEREN FÜR DIE RELIGIÖSEN SPINNER. lasst die menschen endlich mal in ruhe leben oder begeht endlich gegenseitigen mord (mit vorhergehender absolution) und begebt euch in die gesellschaft eurer götter.

    Gefällt mir

    • nur mal vom spiel auf reale leben übertragen . . . ;-)

      Gefällt mir

    • Wieso müssen deine Worte so ausfallen? Die kannst du auch in deinen privaten Räumen äußern, um bei deinem Argument zu bleiben.

      Gefällt mir

    • Hast du schonmal zwei Menschen gesehen die gleich sind?
      .
      .
      Eben.
      Selbst eineiige Zwillinge sind sehr verschieden.

      So, und beim ersten Doppelpunkt hab ich aufgehört zu lesen. Kannst selber überlegen warum.

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.