EU-Kommissarin gegen den Würgegriff des Copyright

Die EU-Kommissarin für die Digitale Agenda, Neelie Kroes (hier nicht im Bild), erklärte am letzten Samstag auf dem “Forum d’Avignon”:

„Wir müssen zum Anfang zurückgehen und den Kreativen ins Zentrum stellen, nicht nur der Copyright-Gesetzgebung, sondern unserer ganzen Politik zu Kultur und Wachstum. … Und dafür brauchen wir ein flexibles System, nicht die Zwangsjacke eines singulären Modells. … Hier ist meine Antwort: Es geht nicht nur um Copyright. Es ist sicher wichtig, aber wir müssen aufhören, uns da zu verkrampfen”.

Wow. Ich hoffe, Neelie kriegt ihre Vision umgesetzt, bevor sie “einem ungeklärten Unfall zum Opfer fällt”. techdirt, pic thenaughtycompany

1 Kommentar

  1. *daumendrück*

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.