Osombie, noch mehr Axis of Evil Dead

Im Gegensatz zum Fake-Trailer (leider!) Zombinladen im letzten September ist Osombie so richtig als Vorgeschmack (Video unten) auf einen Trash-Film mit Weltverschwörungstheoretikern, gutaussehenden jungen Yogalehrerinnen und der afghanischen Zombiearmee des untoten Osama Bin Laden gemeint.

Nicht ganz so krass wie der Zombinladen-Trailer im Herbst, aber dennoch schön cheesy. Könnte tatsächlich zu einem weiteren unterhaltsamen schlechten Film werden. neatorama

1 Kommentar

  1. Was für einen haarsträubenden Quark uns hier John Lyde unterjubeln möchte ist schier unfassbar dumm.
    „Osama bin Laden“ als lechzender Untoter in einer günstig produzierten Indigurke hat vermutlich die Welt noch nicht gesehen. Leider nimmt sich der Film viel zu ernst, sodass diversen Stellen im Film schon unglaublich fremdschäm-peinlich wirken. Ein fast schon aufdringlich wirkender amerikanisch-patriotischer Unterton durchstreift das gesamte Filmgeschehen und nervt bereits nach nur wenigen Filmminuten. Ebenso unerträglich nervtötend gestaltet sich das minutiös zelebrierte planlose Umhergeballere amerikanischer Elitesoldaten, welches zudem ordentlich selbstzweckhaft gefeiert wird.
    Das eigentlich hervorragende Zombie-Design geht neben all dem lauten Actiongetöse vollkommen unter. Der Rest ist ungenießbarer, geschmackloser Kaffee, der es weder schafft zu fesseln, noch zu unterhalten.

    Fazit: 3,5/10 Punkte

    Vollständige Review hier: http://filmchecker.wordpress.com/2012/05/23/filmreview-osombie-2012/

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.