Bedauerlicherweise entscheiden die Wähler

Das ist der beste Mann, den die CDU nach NRW schicken kann? „Bedauerlicherweise entscheiden die Wähler darüber.“ Klare Worte, Herr Klassenfeind.  Nur immer weiter so.

6 Kommentare

  1. Er will damit doch nur sagen: „Die Wähler sind Idioten.“ ;)
    Und damit hat er ja auch Recht.

    Gefällt mir

  2. da sagt wenigstens mal einer mal wahrheit (oder wie heißt das immer so shön?) ;-)

    das problem ist ja nicht seine persönliche einstellung sondern das er sich überhaupt zur wahl stellt. und das obwohl er ja offensichtlich von vorne herein gegen jedwedes wählervotum ist.

    ein scheinheiliger heuchler und totalitärer antidemokrat reinsten blutes oder wahlweise ein schizophren-kranker allerhöchster güte. vllt. sogar eine mischung aus beidem. wie auch immer müsste er sofort samt und sonders aus allen politischen ämtern entfernt werden.

    solch ein mensch darf doch nicht (auch nicht theoretisch) in die lage versetzt werden millionen andere menschen betreffende entscheidungen fällen zu können.

    ein fall fürs verfassungsgericht? ich glaube schon, denn solcherlei (jetzt schon mehrfach) in die öffentlichkeit getragene einstellungen sind in keinster weise mit dem grundgesetz in übereinstimmung zu bringen. ganz im gegenteil sogar.

    Gefällt mir

  3. Erfrischend, erfrischend. Ist doch mal etwas anderes, als das Dröge: „Wir haben den Wählerwillen verstanden“-Gefasel.
    Schon lange keinen so erhlichen Politikerausspruch gehört, und dann rudert der sofort zurück. Hat ihn wohl selber erschreckt^^

    Gefällt mir

  4. Ich find den Versprecher zwar witzig, aber dieses Gebashe von Leuten, die sich mal unüberlegt oder -beholfen ausdrücken ist eher ermüdend.

    Da braucht man nur ein paar Piraten-Mailinglisten zu abonnieren, da kann man das jeden Tag haben. Egal ob inner- oder außerparteilich.

    Einerseits sich über inhalts- und aussagefreien „Politikersprech“ beschweren andererseits sofort den Shitstorm initiieren wollen, wenn jemand mal verbal danebengegriffen hat passt irgendwie nicht zusammen…

    Gefällt mir

    • Norbert Röttgen: „Die Union ist die Partei der Bewahrung der Schöpfung.“
      DIE ZEIT

      Gott habe die Natur und den Menschen geschaffen und dies verpflichte zur „Wahrung der Schöpfung“, wofür die Bibelgeschichte von der Erschaffung der Welt im 1. Buch Moses Impulse geben könne: „Die Bewahrung der Erde muss genau diesem Urbild des Schöpfers folgen. Lebensräume respektieren und schützen, Leben ermöglichen, Ordnung schaffen, das ist göttliche Schöpfung und gleichzeitig Gottes Auftrag an uns Menschen.“

      Norbert Röttgen, Zitat zu Solarstrom:

      «Jeder Monat mehr würde einigen Investoren Traumrenditen bescheren, die der normale Stromkunde bezahlen müsste – insgesamt bis zu 2 Milliarden Euro. Das wäre nicht gerecht und wirtschaftlich nicht sinnvoll.» – Nur hat der Bundesumweltminister bei dieser Aussage die vielfach höheren Milliarden-Traumrenditen der vier großen und mächtigen Energiekonzerne in Deutschland, bei einer Laufzeitverlängerung für alle alten Atomkraftwerke, vergessen. […]

      29. Januar 2012 Norbert Röttgen für Zustimmung zur Verlängerung des Bundeswehreinsatzes

      gottes auftrag und so, was? bewahrung der schöpfung, und so weiter? ach nee ja, aber zB. solarstrom pfui und atomstrom hui . . .

      wir zerschreddern weiterhin ganz fröhlich zugunsten der interessen einer kleinen neoliberal angepinselten feudal agierenden kapital-diktatorischen 1%-elite die erde und vergiften sie und zerstören die wenigen noch verbliebenen rest-natur-reservate auf jahrtausende, hunderttausende und jahrmillionen, führen sinnlose kriege und morden weiter vor uns hin . . .

      . . . und dieser IRRE AUS NRW, von seinen schwachsinnigen radikal-christlichen aussagen (die sich bis zu moses 1stem buch ausdehnen) mal ganz abgesehen, bekommt auch noch zustimmung von solchen leuten wie dir.

      das passt das ja wie der fuß aufs ohr!

      Gefällt mir

      • Solche Leute wie ich – waren wir schon zusammen Schweine hüten, dass Du mich überhaupt kennst?

        Wenn Du lesen würdest was ich geschrieben habe, könntest Du erkennen, dass ich nicht Röttgen zugestimmt habe, sondern nur langweilig finde Leute wegen eines Versprechers, etc. gleich zum Antichrist zu stilisieren.

        Eine fundierte Auseinandersetzung mit seinen Thesen/Ansichten und darauf eine Gegenposition darzulegen bzw. Ablehnung ihm gegenüber zum Ausdruck zu bringen ist was völlig anderes.

        Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.