8000 Jahre Bildschirm-Zivilisation enden im Atomkrieg

Enden ist vielleicht nicht völlig präzise: Der Civilization-II-Gamer Lycerius hält eine Partie seit 10 Jahren am Laufen. Inzwischen ist er, Runde für Runde, im Jahr 3991 angelangt, die Erde wird von drei verbliebenen Supermächten beherrscht:

Den Kelten, den Wikingern und den Amerikanern. Die beiden letzteren sind natürlich von der simplen Computerintelligenz und ihren überschaubar intelligenten Algorithmen gesteuert, was zu einem seit 1700 (Bildschirm)-Jahren tobenden Krieg um die letzten verbliebenen Rohstoffe führte. Krieg mit allen Mitteln, vor allem mit Nuklearwaffen, die den grössten Teil des (Bildschirm)-Planeten bereits in eine verstrahlte Wüste verwandelt haben. Der Rest ist Gebirge oder Sumpfland, nachdem die Polkappen nuklearkriegbedingt etwa 20mal abgeschmolzen sind. Grossartiges Experiment. Und eine Mahnung für uns alle, dafür zu sorgen, dass Gewalt und negative Politik nur noch im Arbeitsspeicher stattfinden dürfen, und nicht im unersetzlichen Meatspace. rps, reddit

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..