Dronen, und wie man sie los wird

Eine Gruppe von Hackern (Forschern) um Professor Todd Humphreys vom Radionavigation Laboratory der University of Texas in Austin führte vor, wie man mit Equipment im Wert von 1000 USD (795 €) die Kontrolle über eine Drone bekommen kann.

Der Trick war vor allem GPS-Spoofing, also der Drone einzureden, sie befände sich ganz woanders. Der Professor warnte in diesem Zusammenhang vor der aktuellen Entwicklung, autonome oder ferngesteuerte Flieger für Ordnungsbehörden aller Art anzuschaffen: “Jede kann zu einem Flukörper werden, der gegen uns gerichtet ist”. rt

8 Kommentare

  1. Sein Warnruf wird wohl leider ungehört verhallen…

    Gefällt mir

    • Dabei haben doch die pösen Iraner das doch schon vor Monaten gemacht?
      Jetzt muss man ja nur noch die Autos der Bilderberger und Illuminaten mit GPS-Peilsendern versehen und die Drohnen dahinlotsen!

      Gefällt mir

  2. http://www.golem.de/news/navigationssystem-navsop-funktioniert-auch-ohne-gps-1206-92873.html
    nur ein temporäres Problem, viele viele Unis forschen aktiv an alternativen Navigationsystemen, warum die Amis sich so auf GPS verlassen ist mir sowieso schleierhaft…

    Gefällt mir

    • wegen der maximalem monetären ausbeutung wegen. deswegen.

      auch hierbei geht es nicht um die amis als gesamtes, sondern ausschließlich um eine, quasi handvoll raffgierige motherfucker, die ohne neue große investitionen eine im prinzip bereits tote kuh bis zum letzten blutstropfen ausquetschen wollen. und das solange wie noch irgend möglich.

      und obendrein egal wie viele menschen zwischenzeitlich verrecken müssen.

      Gefällt mir

      • sry ich versteh nicht auf was du hinaus willst?
        Dass die Drohnen sich so einfach kapern lassen ist ein Zeichen der völligen Unfähigkeit der Entwickler, weil jeder Student der sich mit Sensorfusion beschäftigt weiß von der Problematik und wie man sie zumindest einigermaßen in den Griff bekommt. (Hatte da einige sehr gut Vorlesungen zu dem Thema hier in Karlsruhe)

        Gefällt mir

        • nö, weil GPS einfach scheiße ist und schon viele jahrzehnte auf dem buckel hat.

          es gibt schon länger weitaus besseres, nur bekommt das alles fast keine chance eingeräumt weil in neues weitaus mehr investiert werden müsste und somit die reinen gewinnmargen signifikant sinken würden.

          es ist halt so ähnlich wie mit den alten, teils maroden, kernkraftwerken. lässt man sie einfach weiterlaufen heißt das – KAAATSCHING!!! – 1 MILLIARDE €s pro jahr für absolut überhaupt NIX außer dem risiko welches die jeweils näher lebende bevölkerung eingehen muss bei einem supergau!!!

          ich will GPS nat. nicht mit AKWs vergleichen, aber in beiden fällen geht es um menschenleben aufgrund zT weit überholter und/oder völlig maroder technik. wobei es alleine bei GPS der fall ist das es niemals darauf ausgelegt wurde so großer überbeanspruchung standzuhalten.

          die satelliten keuchen quasi auf dem letzten loch vor sich hin. auch wenn hie und da mal ein neuer dazukommt.

          weitere beispiele:

          stromnetze: veraltet (müsste investiert werden)
          i-net telefon/kabelnetze: veraltet (müsste investiert werden)
          kanalisationsnetze: veraltet (müsste investiert werden)
          schienennetze:: veraltet (müsste investiert werden)
          straßennetze:: veraltet (müsste investiert werden)

          die leute denken

          was das alles kosten würde/steigende preise????

          BULLSHIT!!!!:

          denn über die jahrzehnte hinweg haben das die kunden durch zT. weit überhöhte preise (die eigentlich reinvestierbare rücklagen bilden sollten) schon lange alles bezahlt – nur haben es die jeweiligen konzerne (besonders seit den -(teil) – privatisierungen) schon längst alles verspeist. zB. über exorbitant überhöhte shareholder-ausschüttungen, exorbitanten managergehältern, bau von milliardenschweren unnötigen prestigeobjekten – sprich – glaspalästen, verlustreichen auslandsgeschäften, bestechungsgelder für politiker usw. und dergleichen mehr.

          Gefällt mir

  3. Eine kleine Anleitung :)

    Klicke, um auf ccs139-tippenhauer.pdf zuzugreifen

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.