In Australien ist der Vokuhila ein Grund für Rausschmiss

David Hoogland, ein nach Eigenangaben völlig durchschnittlicher Australier, flog zu seiner Überraschung aus einer Bar in Perth – als Grund nannten die Türsteher seine Frisur:

Vorne kurz, hinten lang. So viel Stilsicherheit hätte ich dem kleinen Beutel-Kontinent gar nicht unterstellt. Um so positiver die Überraschung. Die Frage an meine Leser: Sollten Träger solcher *hust* Frisuren *hust* in deiner Lieblingskneipe geduldet werden oder aus Gründen des guten Geschmacks (etc) hinaus gewiesen werden? Unten das Poll.

arbroath

 

14 Gedanken zu „In Australien ist der Vokuhila ein Grund für Rausschmiss

  1. Wenn die keinen Türsteher haben, der nur die „schönen“ Leute reinläßt, dürfen die sich nicht beklagen – schon gar nicht erst nach einer halben Stunde friedlichen Zechens.

    Gefällt mir

  2. Vokuhilas sind ebenso gruselig wie vorurteilsbehaftet. Sicherlich hat die Maßnahme zu optischen Bereicherung beigetragen, aber Diskriminierung bleibt Diskriminierung. :-/

    Gefällt mir

  3. Also diskrimminierung wegen des persönlichen Geschmackes finde ich immer unangebracht auch wenn modisch Formen betroffen sind die ich nicht schön finde.

    Gefällt mir

  4. und nein das hat nichts mit dresscode zu tun, das ist RASSISMUS in reinkultur.

    sind wir überall schon wieder so weit.

    gestern wars eine kopfbedeckung, heute die frisur und morgen . . .

    . . . eine hackennase? oder etwa zusammengewachsene augenbrauen?

    im anschluss daran zwischendurch mal wieder der kamelficker, der jesusmörder, das schlitzauge, die dachpappe, der bohnenfresser . . .

    Gefällt mir

      1. alter da verstehst du aber nicht ganz was echter rassismus wirklich ist.

        eigentlich dürfte es gerade einem deutschen fließend von der hirnschale rinnen.

        wer wurde bei unsd im dritten denn als erstes in ein rassisches schema gepresst?

        nein – nicht die juden (die damals im prinzip nichts anderes waren als deutsche jüdischen glaubens)

        es waren erst die behinderten aller art. dann kamen die minderbemittelten oder *verhaltensauffälligen (*seit mitte der 1960ziger jahre werden sie u.a. auch gern als „langhaarige gammler“ bezeichnet) der unterschichten an die reihe denen man rassische degeneration nachsagte. die roma und sinti (ausländer) sowie politisch andersdenkende und anhänger abweichender lebensphilosophien (hippies), freidenker und die entarteten (unangepassten) künstler (intellektuelle) folgten. alle diese lete die anders waren waren die ersten insassen und gefangene irgendwelcher erst gefängnissen und kliniken, dann sammellager, später dann KZs und/sowie schlußendlich den vernichtungslagern. waren als erste versuchstiere von umerziehung, folter, medizinischen expermenten und tod ausgesetzt. zum schluß kamen dann ie juden dran – die dafür um so heftiger.

        hierbei handelt es sich zwar NUR um eine frisur – nur wo genau hört es dann auf.

        was ist zum bspl. mit dem nächsten der zB. mit langen rastas ankommt. und ich meine durchaus genau solch einen der der rasta-reiligion anhängt und dem sein glaube die jeweilige frisur vorschreibt.

        dann kann es sich der türsteher ganz einfach machen und sagen die frisur ist das problem und nicht der „nigger“ der sie trägt.

        tja mein lieber, rassismus fängt schon weitaus früher an als das man es an einer bestimmten hautfarbe oder anderweitigen ethnischen oder religiösen spezifikation festmachen kann.

        rassismus fängt genau in dem moment an wenn man sich über andere erhebt und sie wegen ihres bloßen aussehens wegen herabsetzt, aussondert und diskriminiert.

        Gefällt mir

          1. nö, meine ich nicht, sondern . . .

            . . . „sozialrassismus“!

            schon mal was davon gehört? wenn man will, die erweiterung und immer weitergehende verschärfung von diskriminierung gegen und das aussondern (filtern) von menschen aller art die nicht „dazu passen“ (dürfen).

            Gefällt mir

        1. Wenn Du wissen willst, wie DEIN „Sozialrassismus“ praktisch aussieht, und zwar der von unten links gahhnz weit hinten, dann schau dir nur noch Knallbonbons Ausdrücke, Sabbertexte mit PseudolinksRassismus und weltpolitischem Anspruch einer „führenden Rolle“ an.
          Das Knallochen behauptet:
          „rassismus fängt genau in dem moment an wenn man sich über andere erhebt und sie wegen ihres bloßen aussehens wegen herabsetzt, aussondert und diskriminiert“ –
          was meinst du wohl, Knallbonbonchen, was DU die gesamte Zeit hier machst???
          Und:
          „Sozialrassismus“ ist eine Erfindung der Sozialfaschisten (die alle nur noch zum echten Nazi aufsteigen können), und du plapperst das promt nach.
          Habe schon etliche Male mich gewundert, in welcher „Umgebung“ du tickst, woher du dich inspirieren läßt, woher du deine Anregungen und voll diskriminierenden „fucker“-Ausdrücke (hier in diesen blogs) holst…
          Faschismus bleibt Faschismus, völlig gleich, von welcher Richtung er kommt! Die Prediger des Sozialrassismus predigen Rassismus, und der hat immer faschistoide Gehäuse.

          Gefällt mir

  5. Boah. ZETER! MORDIO! RASSISMUS! DISKRIMINIERUNG!
    *Hektisch im Kreis rumrenn und explodier*

    Ich könnte mich manchmal bepissen, wie konditioniert hier viele schon sind.
    Macht mal halblang Jungs: Wenn ein hässlicher Australier aus ner Bar fliegt, deutet das noch nicht die Auferstehung Hitlers oder den Untergang des Abendlandes an.

    Ich hätte dem Türsteher auch zwanzig Dollar zugesteckt, damit er diese Augenkrebsquelle aus meinem Gesichtskreis entfernt.

    Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..