Urheberrechtsreform: So wird’s gemacht

Im konservativen Kanada ist die Urheberrechtsreform “Bill C-11” zu grossen Teilen in Kraft getreten. In Kanada sind demnach jetzt Bildung, Parodie und Satire legale Ausnahmen vom Urheberrechtsschutz. Nichtkommerziell publizierte Inhalte (zB Urlaubsfotos, Hobbyband­aufnahmen) sind von den strengen Regeln des Urheberrechts befreit, auch die Webhoster sind vor rechtlichen Problemen sicher.

Konsumenten haben das (neue) Recht, Sendungen aufzuzeichnen, zeitversetzt und auf anderen Geräten/Formaten abzuspielen und Sicherungskopien (!) anzulegen. Das heisst, Kanadier dürfen DVDs rippen, um den Film auf ihrem Tablet anzuschaun. Und schlimmeres. Inhalte aus dem Internet dürfen beliebig zu Bildungszwecken versendet werden, der veröffentlichende Verlag kann für die andere Nutzungsart kein Geld verlangen. Inhalte dürfen, etwa zur Speicherung, digitalisiert und in andere Formate überführt werden. Bibliotheken können digitale Inhalte untereinander geregelt weitergeben. Öffentliche Aufführung (etwa von Musik oder Film) an Bildungseinrichtungen bekommt drastisch gesenkte Lizenzkosten – das heisst, in Kanada reguliert die Regierung so etwas und überlässt das nicht der nationalen “Gema”.

Die Bill C-11 geht mir persönlich zwar noch nicht weit genug, zeigt aber, dass es Regierungen gibt, die mutig genug sind, um auch für ihre Bürger und gegen die Ausdehnung von Verwerterinteressen einzutreten.

michaelgeist pic travis s. cc by nc

5 Kommentare

  1. Die Kanadier – ein unterschätztes Volk , belächelt von den großen Nachbarn im Süden des Kontinents , aber eigentlich machen sie alles irgendwie besser

    Gefällt mir

  2. Tja, bei denen geht jetzt aber dafür auch die Musikindustrie, die Filmindustrie, das freie Autorenteam, die Wissenschaftsverlage und alles andere pleite.

    Sollte das natürlich nicht der Fall sein….hmmmm….was bedeutet das dann wohl?

    Gefällt mir

  3. Interessant, geht die Contentindustrie da einfach so mit?

    Gefällt mir

  4. naja, kanada scheint ein demokratisches land zu sein geht also bei uns leider ned.

    Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.