Aufklärung und Vernunft nehmen in deutschen Grosstädten weiter zu

pastafaria

Nach Zahlen der Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland verbreitet sich die Geistesfreiheit weiter. Von 18 untersuchten Grosstädten hat die Hälfte mittlerweile weniger als 50 Prozent Kirchenmitglieder.

Vor allem in Ostdeutschland ist die konfessionelle Ungebundenheit verbreitet, aber auch in Hamburg, Frankfurt, Bremen, Hannover oder München sind die eingetragenen Christen inzwischen knapp in der Minderheit. Dazu fällt auf, dass selbst in den Hochburgen einzelner Konfessionen diese nicht mehr die Mehrheit in der Stadtbevölkerung stellen, sondern nur noch eben über ein Drittel. Die Abnahme konfessionell gebundener Bürger in Grosstädten beträgt derzeit bis zu 5 % pro Jahr. Na, dann ist ja noch Hoffung, nicht wahr? hpd

religionszugehörigkeit

9 Kommentare

  1. Da ist bei dir der Wunsch Vater des Gedankens.
    Die Gründe zum Austritt sind wohl weniger im christlichen Kanon zu suchen, als vielmehr im Geldbeutel.
    Da frage ich mich, an was sich Menschen in Zukunft orientieren?

    Dabei wären mir christliche Nachbarn allemal lieber, als solche, die sich am Fernsehprogramm orientieren.

    Gefällt mir

    • an was sich die leute in zukunft orientieren sollten?
      humanismus? kategorischer imperativ? es gibt da so vieles was sinnvoller ist als der ganze religionsquark der die erde seit jeher mit ungerechtigkeit, leid und tod überzieht.

      Gefällt mir

  2. Was hat der Glauben mit Aufklärung oder Vernunft zu tun? Wenn sie gläubig sind und es leben möchten: gerne. Solange sie mich nicht bedrängen damit ist es ihr Leben und ihre Einstellung…

    Gefällt mir

  3. In den grünen Leisten sind aber auch Muslime und alle anderen Religionen mit drin außer eben Protestanten und Katholiken.

    Gefällt mir

    • Dementsprechend würde ich diese Grafiken ganz klar als eine deutliche Zunahme des Islam und ein Zurückweichen des Christentum in Deutschland interpretieren – Fritz Du Held der Analyse, Hauptsache es geht gegen die Kirche

      Gefällt mir

  4. Was ich hier als sehr gefährlich ansehe, ist die Vermanschung von Gutem und Nicht-so-Gutem, also dem, was hier als „Aufklärung“ und „Freidenkertum“ anpepriesen wird, aber im Grunde nur Gender-Hedonismus und Frei-Konsumertum ist.

    Verhaltensprägungen, wie auch Sado-Masochismus, Nekrophilie, Bestialität, und schließlich Paederastie (Kinder-Erotik statt „Paedophilie“, sind schließlich nur AGDs, d.h. Acquired-Gender-Dispositions, angeformte Verhaltens-Bestimmungen.

    Das hat mit Geschlecht (Sexus) so wenig zu tun wie Alkoholismus oder Kleptomanie, es ist nicht angeboren, sondern angeprägt. Der Sexus, das Geschlecht ist kein „Konstrukt“, wie es die politische Korrektheit vorschreibt, sondern das Faktum der Planung von Mutter Natur.

    „Gender“ andererseits ist ein Terminus, der von US- Psychologen der „Behaviorist“ (Verhaltens-)Schule als Name für entwickeltes menschliches Verhalten geprägt wurde.

    Sexus ist fest in jedem Menschen und natürlich – „Gender“ ist (ver-)formbar und instabil. Und da liegt eine Gefahr wie 1933: Viel Geschäftsinteresse und eine Ideologie.

    Und dise Gefahr ist (wieder einmal) groß!

    Gefällt mir

    • Das war aber ein fetter Rundumschlag, und sogar mir der Nazi-Keule. Ging aber ins Leere. Da ist kein Feind.

      Gefällt mir

  5. Zunahme des Islam. Wie lustig. Haben wir nichts anderes, worüber wir uns Sorgen machen können?

    Gefällt mir

    • Nicht lustig, es zeigt nur wie nach Belieben irgendwelche Tendenzen und Strömungen in Statistiken hinein interpretiert werden, was vor allem gerne durch Politiker erfolgt. Sogesehen hast Du die erste Stufe auf Deinem Weg zum Bürgermandat bestanden und bist Du von dem Herren Innenminister gar net soweit entfernt – bzgl. der (sinn-)freien Interpretation. Wiesagt der Schwab – Hauptsach‘ d’Luft hat g’scheppert

      Gefällt mir


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.