BitTorrent Zeitgeist: Was die Leute wirklich wollen

kath

Von Google bekommen wir zu jedem Jahresende ausführliche Statistiken darüber, wonach die Leute suchen. Das nennen die dann Zeitgeist. Aber welche Medien, vor allem zur Unterhaltung, wollen die Leute haben? Darüber sagt Google uns nichts, aber zum Glück helfen hier Bittorrent-Suchergebnisse weiter. Meistgesuchter Download:

“the walking dead”. Aha. Zombies > alles andere. Dazu noch eine Reihe von TV-Serien und Filmen wie Dexter, Batman, The Avengers, Game Of Thrones, aber auch mal Windows 8 und 7 und Suchanfragen wie “2012”, die auf ein Interesse an überhaupt Aktuellem andeuten. Jetzt die schlechte Nachricht (für Teile der Unterhaltungsindustrie): Unter den 50 meist-nachgefragten Downloads/Suchbegriffen auf dem untersuchten KickAssTorrent-Tracker ist überhaupt keine Musik. Oh weh, Musik ist tot! Oder zumindest nebensächlich, und ein Nischenthema, aber garantiert keine Industrie. Gut für die Musiker, die in Zukunft von Geschäftemachern weniger belästigt arbeiten können. Wie immer gilt auch im Zusammenhang mit Bittorrent-Downloads: Liebe Leser, passt auf euch auf und tut nichts, was ich nicht auch tun würde. torrentfreak

8 Kommentare

  1. In der Tat: Schade, furchtbar schade.
    Kein Bach, kein Beethoven (und wir hatten gerade am Zehnten eine fantastische Aufführung seiner Neunten bewerkstelligt!), kein Mozart und kein Haydn, kein Lulli und kein Pachelbel, kein Purcell und kein Vivaldi. Auch kein Orff oder Villa-Lobos (den hatten wir auch dabei).
    Und das nennt sich „liberal“ und „Social Engineering“: Einfach nur Geistlosigkeit und schneller F… – wenn möglich auch hintenrum. Und danach sieht es auch alles aus: BESCHISSEN!

    Liken

  2. Hmmm…nein, das sieht mehr danach aus, dass Leute wenig Interesse an der Musik haben, die in diesen Tauschbörsen zu finden ist. Und Liebhaber von Musik kaufen sich sowieso die CDs / Lieder direkt.

    Liken

    • Außerdem gibt es für Musik doch eher private Tracker, bzw. wird das auch lieber über 1click hoster verteilt? Oder ist das nur mein Eindruck?

      Liken

  3. Die Leute laden sich die Top 100 runter und gut ist. Dass Beethoven und Co nicht geladen werden liegt wohl eher daran, dass es 85 CD´s sind und man die bei Amazon quasi für nen Apfel und ein Ei bekommt.

    Liken

  4. Kann das damit zusammenhängen, dass Musik inzwischen unglaublich einfach und schnell auch legal zu besorgen ist? Nur so ’ne Idee…

    Liken

    • genau so ist es!!! zB. die top 1000 charts des laufenden jahres aus aller welt . . .

      . . . ruck-zuck irgendein ein paar von x-tausenden inet-sendern ins (gleichzeitige ripper)-programm geworfen, abdudeln lassen und in aller- aller- aller-spätestens einer woche hat man den aktuellsten chart-müll – in mind. 320ziger qualität – auf der platte liegen.

      aktuelle LPs der gleichen charts-müllproduzenten hat man fast genauso schnell von x-beliebigen one-clickers beisammen. so man möchte.

      richtig schwierig wird es eigentlich nur bei altem, seltenem material. zB. langrillen und spezial-mixe welche schon lange (oftmals schon nach der erstpressung) nicht mehr aufgelegt wurden. dieses zeug zu finden, vor allem in guter qualität, ist eine teilweise extrem zeitaufwendige sisyphusarbeit die selten von erfolg gekrönt wird.

      nur ein bspl. echte „neue deutsche welle“ aus dem zeitraum von 1977 – 1983 zu finden ist schier fast unmöglich, hingegen der größte mist von 1982 – 1985 – also den normalo-twisted schlager-müll der unter dem label NDW bis zum erbrechen vermarktet wurde – findet man in rauhen mengen.

      Liken

  5. Zur klassischen Musik: Da ist im Netz recht wenig zu finden. Viele Sammlungen von Amazon sind der Qualität und den Tags nach auch nur von dubiosen Quellen zusammengesammelt.
    Da gibt es nur zwei Möglichkeiten: (sehr) teuer kaufen oder per youtube mitschneiden. (Jajajajaja, Youtube und Qualität, ich weiß. Aber zumindest weiß man dort WER gerade spielt)

    Liken

    • na ja, in der letzten zeit wird in youtube schon – zumindest teilweise und immer mehr davon – relativ hohe qualität eingestellt. ich bin selbst ganz überrascht in rückblick auf die vergangenheit.
      natürlich darf man keine audiophile qualität erwarten, ist aber regulären cd-aufnahmen schon verdammt nahe, ganz abgesehen davon das die allermeisten durchschnittshörer die unterschiede eh kaum heraushören können.

      Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.