Studie: Kiffen macht doch nicht blöd

marijuana-girl-8

Langzeitstudien beweisen, dass Langzeitkiffen Langzeitschäden verursacht, konnten wir letztes Jahr in der Zeitung lesen. Falsch, sagt Ole Rogeberg vom Ragnar Frisch Centre for Economic Research in Oslo. Er setzte die erwähnten Grundlagendaten in einen neuen Zusammenhang und fand, dass die so deprimierend klingenden Schlussfolgerungen ohne einen extrem wichtigen Faktor gezogen worden waren:

Die sozialen Umstände. Sobald man diese mit in die Betrachtung einrechnet, ändert sich das Bild drastisch. In Wirklichkeit also ist nicht der Cannabiskonsum negativ für die Intelligenzentwicklung von Heranwachsenden, sondern – sagen wirs mal ganz direkt – Armut. Die Gegenprobe liefert eine kanadische Studie mit Teilnehmern aus ein und demselben sozialen Milieu: Dort konnte kein Einfluss von Cannabisgenuss auf die Gehirnentwicklung festgestellt werden.

Also. Alles Quatsch.  Weg mit dem Betäubungsmittelgesetz. Es hat nur einen einzigen Zweck: Es ist ein Unterdrückungsinstrument. So etwas hat in einem demokratischen Rechtsstaat nichts zu suchen. scinexx

12 Kommentare

  1. Naja, ich kenn welche, die sich deppert gekifft haben. Waren aber nie die hellsten Birnen in der Lampe, das geb ich zu.

    Liken

  2. „So etwas hat in einem demokratischen Rechtsstaat nichts zu suchen.“
    Hahahaha! *rofl* Neee, gar nicht… Schliesslich haben wir das Scheiss-Herrschaftssystem, weil wir es persönlich haben wollten. Und in einer Demokratur ist alles wunderbar, die ist gar nicht das uralte Lügengebäude mit Ausbeutern und Leibeigenen und einer schönen Rechtfertigung drumgerum und mit etwas extra Zuckerguss, sondern etwas gaaaanz anderes. Neuerdings.
    Die Büttel der Tyrannei haben nämlich Schokolade in den Magazinen ihrer Knarren, niemand würde niemals nicht Telefone, Wohnungen oder Computer von Leuten abhören, es herrscht eitel Meinungsfreiheit, Zwangsarbeit und Schutzhaft sind abgeschafft, die Menschenwürde ist unantastbar, nur gegen die KIfferei haben sie komischerweise etwas. Und Computer beschlagnahmen sie gerne mal, oder treten Leuten die Türe ein, wegen bei Rot über die Ampel gehens (letzte Woche in Berlin, gleich um die Ecke) und es werden auch keine Serienmorde von V-Männern der geheimen, politischen Polizei begangen. Das wäre ja Opression, Willkür, Tyrannei der Mief von zweitausend Jahren, Und der ist ja vorbei.

    Weil wir *jetzt* nämlich den Demokratischen Rechtsstaat[tm] haben.

    „The only good system is a sound system.“

    Liken

  3. das bild gefällt mir!

    Liken

  4. Ich habe faktisch mit eigenen Augen gesehen, dass Leute vom kiffen dumm wie Dosenbrot geworden sind. ’ne Menge Leute. Und nach dem kiffen gings größtenteils (praktisch komplett) wieder weg.

    Mir können die also nichts erzählen.

    Liken

    • P.S.: Es deswegen gleich illegal zu machen halte ich aber auch für komplett inakzeptabel und diktatorisch entmündigend.

      Liken

    • sry aber das is totaler stuss…

      ich kenne niemanden der nur durchs kiffen von der spur abgekommen ist, aber dafuer ne menge leute die nebenbei noch alkohol und/oder son dreck wie z.b. speed und anderes synthetisches zeug einwerfen – die sind tatsaechlich innerhalb kuerzester zeit nur noch “ gemuese“ von den koksern mal ganz abgesehn…

      Liken

    • wenn ich du wäre würde ich mir auf folgender seite mal einen generell umfassenderen überblick über drogen (im allgemeinen) verschaffen bevor du herum-plusterst dir bräuchte man nichts erzählen (gerade solche leute, die mit solchen sprüchen um sich werfen ,haben in aller regel – vor lauter selbstherrlichkeit – so gut wie nie eine ahnung davon wovon sie eigentlich schwätzen):

      http://www.drugcom.de/drogenlexikon/buchstabe-c/cannabis/

      Liken

    • Da kann ich ja nur lachen. Wie können Sie so etwas behaupten? Nur weil Sie Prof. von irgendwas sind?
      Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade Ihre Spezies sehr viel behaupten.
      Denken Sie nur mal an die beiden Genies Steven Jobs und Bill Gates. Die haben täglich gekifft bis zum Umfallen. Und hatten selbst noch in Ihren Träumen geniale Ideen, von denen wir heute alle profitieren.

      Liken

  5. Jetz hab ich total vergessen was ich schreiben wollte…

    Liken

    • Like.

      nicht so viel kiffen :-D

      Liken

  6. Alkoholsucht: Psychophatisch, Gewalttätig, Dumm, Tot
    Nikotin: Passiert nix, außer bei Rauchkonsum schlechte Kondition und irgendwann Lungenkrebs
    Kiffen: „Bissle deppert“, ansonsten wie Rauchkonsum.

    Wen ihr mich fragt, speilen die drei Mittelchen in der gleichen Liga mit klarem Spitzenreiter Alkohol, der gleichzeitig am meisten aktzeptiert ist.

    Liken

    • die 3 mittelchen spielen also in der gleichen liga???

      sag das mal bitte den angehörigen der weltweit x-millionenfachen von toten, schwerst-verletzen und schwer-verletzten die jedes jahr unter/durch oder wegen alkoholeinflusses ums leben kommen oder zum krüppel etc. werden. opfer von morden (darunter auch lustmorde), versuchten morden, totschlags, plötzlich auftretenden massengewaltexzessen und gewaltorgien, verheerenden verkehrsunfällen durch grenzenlose selbstüberschätzung und rasserei, (schuss)-waffengebrauchs im rausch, grausamsten vergewaltigungen einschließlich des kindesmissbrauchs etc. etc. etc.)

      Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.