Irland: Ausnahmegenehmigung für Alkohol am Steuer

pint of beer

Der irische Politiker Danny Healy-Rae versucht sich einen Namen zu machen, indem er eine Gesetzesinitiative vorstellt, die Fahrtüchtig­keitsgrenzen für Alkohol am Steuer heraufsetzt. Natürlich nur für ältere Menschen, die in ländlichen Gebieten mit schlechter Verkehrsinfra­struktur wohnen. Der Vorschlag wird im südwestlichen Irland überraschenderweise kontrovers diskutiert. arbroath, pic ian t cc by sa

5 Kommentare

  1. in zeiten, in denen massenhaft idioten die strassen unsicher machen, kommt es auf ein paar besoffene idioten auch nicht mehr an. ob wegen iwf verhungert oder vom besoffenen volksvertreter totgefahren, das endergebnis ist das gleiche.

    Liken

  2. Absolut ! WEnn ich jeden Morgen seh wie die Hausfrauen ohre Kinder kutschieren und ausschließlich auf Sieg fahren. Wie oft wurde da sogar schon SChulkinder die aufm Weg zum Bus waren angefahren, weil die Damen schon sowas von Überfordert sind. Da fährt mein 70 Jähriger Opa zu wie ne Handbremse mal locker sicherer ! Also absolut richtig !

    Liken

  3. Find ich gut! Die Erde ist eh überbevölkert.

    Liken

    • ..So save the planet and kill yourself

      Liken

  4. *räusper*

    In den Dörfern hat man sich ohnehin nie daran gehalten. Also wir mal einen Trip durch Irland gemacht hatten wurden wir mehrfach in Gesprächen darauf hingewiesen das, wenn man im dunkeln zu Fuß auf einer Strasse unterwegs ist, doch sicherheitshalber von der Strasse runtergehen soll wenn man ein Auto kommen sieht.

    Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.