Die Wahrheit über den Death-Star-Terroranschlag

Investigativer Journalismus enthüllt: Es war ein Inside Job. Seht selbst. boingboing

4 Kommentare

  1. nicht zu ertragen – musik ist manchmal lauterals das vorgetragene. so machts einfach keinen spaß.

    Liken

  2. Na ja, durch solche Filmhelden, die das Unmögliche möglich machen sind wir ja auch in der Realität bereit das Unglaubliche zu glauben. z.B. daß ein paar Studenten mit Teppichmessern bewaffnet ein paar Flugzeuge gekapert, die gesamte US Luftabwehr ausser Gefecht gesetzt, zwei Wolkenkratzer und ein paar Häuser weiter einen dritten durch Zimmerbrand pulverisiert haben: Die Blackboxes der Flugzeuge waren zwar ebenfalls zu Staub zerfallen, aber man konnte die Pässe der Superschurken bergen

    Liken

  3. @Flo:
    Du hast noch ein paar Sachen vergessen: Elvis lebt, Paul McCartney ist tot, die Nazis haben eine Basis auf der dunklen Seite des Mondes, „Wir“ waren nie auf dem Mond, AIDS haben die Amis entwickelt, Roswell, das Philadelphia-Experiment, …

    Liken

    • @Patrick. Blöder Kommentar, hier irgendwelche kruden Theorien rainzuhauen.
      Das was Flo geschrieben hat, ist eine wahrheitsgemäße Abbildung von dem was uns die MM erzählt haben. Also muss es wohl die absolute Wahrheit sein.

      Liken


Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.